DTAD

Ausschreibung - Bauvertrag für Erd-, Entwässerungskanal- und Verkehrswegebauarbeiten in Rosche (ID:12106076)

Übersicht
DTAD-ID:
12106076
Region:
29571 Rosche
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Erzeugnisse der Forst-, Holzwirtschaft, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Sonstige Tiefbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
8 St. Sperrabschnitte für Arbeitsstellensicherung, 3. St. Umleitungsstrecken. 2. Abschnitt - Ortsdurchfahrt L 265, Straßenbau Randbereiche und RW-Kanal: 1.065m³ Boden lösen, 17 St. Hochstämme...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
16.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Suhlendorf über Samtgemeinde
Rosche, Lüchower Straße 15, 29571 Rosche,
Tel. 05803/ 96029; Celle-Uelzen Netz
GmbH, Auf dem Rahlande 21, 29525 Uelzen,
Tel. 0581/ 805-2540; Landkreis Uelzen,
Wirtschaftsförderung, Veerßer Straße
53, 29525 Uelzen, Tel. 0581/ 8004994

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
1. Abschnitt - Gemeinsame Leistungen:
8 St. Sperrabschnitte für Arbeitsstellensicherung,
3. St. Umleitungsstrecken. 2.
Abschnitt - Ortsdurchfahrt L 265, Straßenbau
Randbereiche und RW-Kanal: 1.065m³ Boden lösen, 17 St. Hochstämme pflanzen,
2.980 m³ Bodenaustausch RW-Hauptsammler,
772 m Betonrohre DN 300 - 700,
21 St. Betonfertigteilschächte DN 1000 -
1200, 450 m PP-Rohren DN 150, 72 St.
Straßenabläufe, 35 m Planumsentwässerung,
2 St. PP-Schacht DN 400, 465 m Betonborde,
1.773 m Natursteinborde, 130 m
Betonsteinrinnen, 1.215 m³ Schottertragschicht,
440 m² Betonsteinpflasterdecke,
3.325 m² Pflasterklinkerdecke, 9 St. Straßenleuchten.
3. Abschnitt - Kölauer Straße,
Straßenbau und RW-Kanal: 535 m³ Boden
lösen, 1.375 m³ Bodenaustausch RW-Kanal,
180 m Stahlbetonrohre DN 900, 3 St.
Betonfertigteilschächte DN 1500, 35 m
PP-Rohre DN 150, 13 St. Straßenabläufe,
195 m Planumsentwässerung, 2 St. PPSchacht
DN 400, 75 m Betonborde, 187 m
Betonsteinrinnen, 605 m Schottertragschicht,
910 m³ Asphaltbefestigung Bk1,0,
380 m³ Pflasterklinkerdecke. 4. Abschnitt -
Kreisstraße 16, Straßenbau Randbereiche:
140 m Betonborde, 100 m Natursteinborde,
130 m² Schottertragschicht, 185 m² Dränbetontragschicht,
185 m² Großpflasterdecke
in gebundene Bauweise, 375 m² Pflasterklinkerdecke,
1 St. Straßenbeleuchtungsschrank.
5. Abschnitt - Regenrückhaltebecken
einschl. Vorflutleitung: 4.830 m³ Boden
lösen, 700 m² Geosynthetische Tondichtungsbahn,
21 m Betonrohre DN 700, 125m Stahlgitterzaun mit Tor, 80 m Stahlbetonrohre
DN 900, 2 St. Betonfertigteilschächte
DN 1500, 20 St. Hochstämme, 13 St. Heister.
6. Abschnitt - Ortsdurchfahrt L 265,
Straßenbau Fahrbahn: 1.370 m³ Boden lösen,
840 m Planumsentwässerung, 90 m
Natursteinborde, 1.505 m Betonsteinrinnen,
2.080 m³ Schottertragschicht, 1.000 m²
Geoverbundstoff für Tragschichtbewehrung,
4.240 m² Asphaltbefestigung Bk1,8 bis 3,2,
2.800 m² Concrelithdecke aufnehmen, 220m² Dränbetontragschicht, 705 m² Betonsteinpflasterdecke,
220 m² Großpflasterdecke
in gebundener Bauweise. 7. Abschnitt -
Kreisstraße 16, Straßenbau Fahrbahn: 25m PP-Rohre DN 150, 5 St. Straßenabläufe,
45 m Natursteinborde, 245 m Betonsteinrinnen,
170 m³ Schottertragschicht, 420 m
Asphaltbefestigung Bk 1,8. 8. Abschnitt -
SW-Kanal Ortsdurchfahrt und Kölauer
Straße: 438 m SW-Hauptsammler DA 225
PE, 5 St. Schadstellenbeseitigung Hauptsammler,
15 St. Ersatzneubau SW-Hausanschlüsse,
18 St. Sanierung SW-HA, 2 St.
Neubau SW-HA. 9. Abschnitt - Erdarbeiten
für Sanierung/ Umlegung Versorgungsanschlussleitungen:
12 St./120 m Hausanschlüsse
erneuern. 10. Abschnitt - Mitverlegung
FTTB-Kabelschutzrohr-Netz: 257 m
Leitungsgraben, 654 m Kabelschutzrohre
PE-HD 50, 508 m Auslegen Rohrverband.
Dorferneuerung
Suhlendorf, Sanierung der Ortsdurchfahrt
mit altem Marktplatz und Randbereiche.

Erfüllungsort:
29562 Suhlendorf, Landkreis Uelzen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
http://niedersachsen.
deutsche-evergabe.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
16.08.2016, 11:00 Uhr, bei der Samtgemeinde Rosche.

Gemeinde
Suhlendorf über Samtgemeinde Rosche,
Lüchower Straße 15, 29571 Rosche.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 12.09.
2016; Fertigstellung der Leistungen bis: 10.11.2017.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
5 % als Sicherheit
für die Vertragserfüllung, 3 % als
Sicherheit für die Gewährleistung.
Gem.VOB/B und Verdingungsunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte
Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass
die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert
sind oder die Voraussetzung für
die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte
Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 Eigenerklärung zur
Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall
reicht die Angabe der Nummer, unter der die
Nachunternehmen in der Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt
werden. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die
der Nachunternehmen) durch Vorlage der in
der Eigenerklärung zur Eignung genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen
zur Eignung) ist in den Vergabeunterlagen
beigefügt. Darüber hinaus hat der
Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen: Nachweis der Fachkunde
für Entwässerungskanalarbeiten (RALGütezeichen
Gruppen AK 3, R und 1, D, oder
gleichwertig); Oberbauschichten aus Asphalt
(Referenzliste); Druckrohrleitungsbau
für SW-Kanal (DVGW-Zertifikat W3);
Pflanzarbeiten (Referenzliste).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen