DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bauwerkssanierung in Seligenstadt (ID:14159553)


DTAD-ID:
14159553
Region:
63500 Seligenstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Rohre, zugehörige Artikel, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Belüftungseinrichtungen im Sandfang sowie im Vorklärbecken sowie diverse Schieber und Rohrleitungen sind auszutauschen. Abmessung Sandfang: Ca. 30 x 5 m; Abmessung Vorklärbecken: Ca. 25 x 13 m;...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
31.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Vergabestelle: Abwasserverband Schleifbach, Hauptstraße 157, 63 500 Seligenstadt.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Projekt: Abwasserverband Schleifbach, Kläranlage Klein -W elzheim, Bauwerkssanierung.
Art des Auftrages: Maschinelle Ausrüstung.
Art und Umfang der Leistungen - Hauptbauleistungen: Auf der Kläranlage des Abwasserverbandes Schleifbach in Seli-genstadt am Main - Stadtteil Klein-W elzheim sind der Sandfang und das Vorklärbecken komplett einer Betonsanierung zu unterziehen. Vorhandene Anlagenteile sind zu demontieren und nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wieder zu montieren. Belüftungseinrichtungen im Sandfang sowie im Vorklärbecken sowie diverse Schieber und Rohrleitungen sind auszutauschen. Abmessung Sandfang: Ca. 30 x 5 m; Abmessung Vorklärbecken: Ca. 25 x 13 m; einschl. der erforderlichen Nebenarbeiten. Während der Arbeiten wird der Kläranlagenbetrieb aufrechterhalten. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt abschnittsweise.

Erfüllungsort:
Ausführungsort: 63 500 Seligenstadt, Kläranlage Klein -W elzheim.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote werden nur zugelassen in Verbindung mit der Abgabe eines Angebotes, dass den Forderungen der Verdingungsunterlagen entspricht. Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Planung / Bauleitung: Planungsgemeinschaft Häfner - Oefner, Ingenieurgesellschaft m. b. H., Am Bahnhof 1, 63 505 Langenselbold.
Versand der Verdingungsunterlagen: Ab 05.07. 2018.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Voraussichtlicher Submissionstermin: 31.07.2018.

Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 26.06. 2018, 12:00 Uhr, Tel.: +49 (61 84) 95 26 6- 0, Fax: +49 (61 84) 95 2 66- 1 11, E- Mail: info @haefner- oefner.de. Ort der Abgabe des Teilnahmeantrages: Planungsgemeinschaft Häfner-Oefner, Ingenieurgesellschaft m. b. H., Am Bahnhof 1, 63 505 Langenselbold, Tel.: + 49 (6 18 4) 95 266 - 0, Fax: + 49 (61 84) 95 266- 111, E- Mail: info @haef-ner- oefner.de.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist: Beginn: 10.09. 2018; Ende: 31.12. 2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Die vorgenannten Kriterien werden auch Kriterien bei der Auftragsvergabe.

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/ A, § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Eignungsnachweise: Sämtliche anstehenden Arbeiten werden gemäß VOB/ A § 7 in einer Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis beschrieben. Die Bewerber müssen mit der Bewerbung die nach VOB A, § 6, N r. 3 (1) geforderten Nachweise ihrer Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) vorlegen. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 N r. 3 VOB/
A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Bewerber, welche diese Nachweise nicht erbringen, werden nicht berücksichtigt. Für Unternehmen, die nicht berücksichtigt werden, erfolgt über die Gründe ihrer Nichtberücksichtigung keine Auskunft. Der Teilnahmeantrag beinhaltet keinen Anspruch auf die Zusendung des Angebotes. Der Zuschlag wird vorbehaltlich der Mittelbereitstellung, auf das Angebot erteilt, das, unter Berücksichtigung aller technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten, als das annehmbarste erscheint. Präsentation: Gliederung und Gesamteindruck Vollständigkeit - neuester Handelsregisterauszug; Nachweis der Berufsgenossenschaft über die Eintragung in das Berufsregister; Bestätigung des zuständigen Amtsgerichts, dass bisher kein gerichtliches Liquidationsverfahren stattgefunden hat und auch gegenwärtig kein solches Verfahren anhängig ist; Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse und des Sozialversicherungsträgers; Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes zum Steuerabzug bei Bauleistungen gem. § 48 b, Abs. 1, Satz 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG). Struktur, Organisation, Referenzen: Erfahrung im Inland; Firmenalter und Beständigkeit. Kapital: Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 Geschäftsjahren im Bereich der angebotenen Leistungen. Mitarbeiter / Ausstattung: Anzahl der im Jahresdurchschnitt beschäftigten Arbeitnehmer für die letzten 5 Geschäftsjahre; Verfügbarkeit qualifizierter Ingenieurkapazität; Verfügbarkeit von qualifiziertem Fachpersonal; für die Ausführung der Leistung zur Verfügung stehende Ausrüstung. Ähnliche Projekte / Referenzen: Referenzliste; Erfahrungen über Sanierung von Abwasseranlagen unter Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes und unter Berücksichtigung des Bestandes.

Besondere Bedingungen:
Bei Arbeitsgemeinschaften ist die federführende Firma zu benennen, wobei die Bieter als Gesamtschuldner haften.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD