DTAD

Ausschreibung - Bearbeitungszentrum zum Bearbeiten von Metallen in Bonn (ID:3805461)

Auftragsdaten
Titel:
Bearbeitungszentrum zum Bearbeiten von Metallen
DTAD-ID:
3805461
Region:
53175 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
11.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Leistungsbeschreibung eines zu beschaffenden Ultrapr?zisionsbearbeitungszentrums. Zur Fertigung von komplex gestalteten Bauteilen mit neuartigen Oberfl?chenstrukturen wird eine Fräsmaschine benötigt, die verschiedene Materialien (Aluminium, Stahl (auch gehärtet), Titan, Kunststoff, etc.) mit höchster Genauigkeit bearbeiten kann. Die Maschine soll über fünf NC-gesteuerte Achsen (simultan) und eine marktgängige Steuerung (z.B. Siemens 840 D, Heidenhain iTNC 530 oder gleichwertiger Art) sowie einen automatischen Werkzeugwechsler mit Standard-Werkzeugschnittstelle (z.B. HSK 25) verfügen. Ebenfalls wird eine Schwallk?hlanlage sowie ein regelbares Minimalmengenschmiersystem mit Absauganlage benötigt. Weiter technische Spezifikationen: Arbeitsbereich: ca. 300 x 300 x 250 mm. Positionsstreubreite: ? 0,0005 mm. Positionsunsicherheit: ? 0,001 mm. Rundlaufgenauigkeit Spindelnase: ? 0,001 mm. Präzision am Werkstück (3-achsig): ? 0,002 mm. Spindel: bis ca. 50 000 U/min. bei ca. 6 kW, möglicher Wechsel auf Schnelllaufspindel bis ca. 100 000 U/min. Kurzfristiger Service sollte ebenso ermöglicht werden wie Technologieunterst?tzung durch erfahrene Anwendungstechniker.
Kategorien:
Werkzeugmaschinen
CPV-Codes:
Bearbeitungszentrum zum Bearbeiten von Metallen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  124238-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Zentrale Beschaffungsstelle, Kennedyallee 40, z. Hd. von Herrn Boris Licker, D-53175 Bonn. Tel. +49 228885-2105. E-Mail: Boris.Licker@dfg.de. Fax +49 228885-3676. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.dfg.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: e.V. Sonstiges: Forschungsförderung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Beschaffung eines Ultrapr?zisions-CNC-Bearbeitungszentrums (DFG-GZ: A 560).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Technische Universität Darmstadt. NUTS-Code: DE711.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Leistungsbeschreibung eines zu beschaffenden Ultrapr?zisionsbearbeitungszentrums. Zur Fertigung von komplex gestalteten Bauteilen mit neuartigen Oberfl?chenstrukturen wird eine Fräsmaschine benötigt, die verschiedene Materialien (Aluminium, Stahl (auch gehärtet), Titan, Kunststoff, etc.) mit höchster Genauigkeit bearbeiten kann. Die Maschine soll über fünf NC-gesteuerte Achsen (simultan) und eine marktgängige Steuerung (z.B. Siemens 840 D, Heidenhain iTNC 530 oder gleichwertiger Art) sowie einen automatischen Werkzeugwechsler mit Standard-Werkzeugschnittstelle (z.B. HSK 25) verfügen. Ebenfalls wird eine Schwallk?hlanlage sowie ein regelbares Minimalmengenschmiersystem mit Absauganlage benötigt. Weiter technische Spezifikationen: Arbeitsbereich: ca. 300 x 300 x 250 mm. Positionsstreubreite: ? 0,0005 mm. Positionsunsicherheit: ? 0,001 mm. Rundlaufgenauigkeit Spindelnase: ? 0,001 mm. Präzision am Werkstück (3-achsig): ? 0,002 mm. Spindel: bis ca. 50 000 U/min. bei ca. 6 kW, möglicher Wechsel auf Schnelllaufspindel bis ca. 100 000 U/min. Kurzfristiger Service sollte ebenso ermöglicht werden wie Technologieunterst?tzung durch erfahrene Anwendungstechniker.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
42638000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1 System. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Anzahlungen bis zur Höhe von max. 50 % des Kaufpreises werden nur gegen unbefristete Bankbürgschaft nach deutschem Recht geleistet.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Referenzliste bereits gelieferter Systeme gleichen Typs. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Technischer Wert. Gewichtung: 50. 2. Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
EXC 259/2009 (A 560).
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
11.6.2009.
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
25.6.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Das Aktenzeichen gem. Ziff. IV.3.1) ist bei sämtlicher Korrespondenz anzugeben. Beim Schlusstermin laut Ziff. IV.3.4) handelt es sich um den spätesten Termin für den Antrag auf Teilnahme (nicht für den Eingang der Angebote).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
4.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen