DTAD

Ausschreibung - Beauftragung einer externen Analyse zu den Wirkungen der EFRE-Förderung in Bremen (ID:3958488)

Auftragsdaten
Titel:
Beauftragung einer externen Analyse zu den Wirkungen der EFRE-Förderung
DTAD-ID:
3958488
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
03.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb zur Beauftragung einer externen

Analyse zu den

Wirkungen der EFRE-Förderung auf das regionale Innovationssystem im

Land Bremen

(Freie Hansestadt Bremen)

1. Auftraggeber:

Der Senator für Wirtschaft und Häfen, Referat 23, Zweite Schlachtpforte

3, 28195 Bremen,

2. Verfahren:

Die Auftragsvergabe erfolgt im Wege einer Beschränkten Ausschreibung

nach öffentlichem

Teilnahmewettbewerb.

3. Beschreibung der Dienstleistung:

Gegenstand der Studie sollen die Wirkungen und Erfolgsfaktoren des

EFRE-Programms 2007-

2013 für die Weiterentwicklung des regionalen Innovationssystems im

Land Bremen sein sowie

die Ableitung von Handlungsoptionen für die Fortführung des

EFRE-Programms nach 2013.

Die Fortführung des Ziels "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und

Beschäftigung" (RWB) ist einer

der zentralen Diskussionspunkte im Rahmen der Debatte zur Zukunft der

Koh?sionspolitik nach

2013. Die Studie soll als Argumentionsgrundlage innerhalb der Debatte

aus Bremer Sicht

dienen und folgende Punkte beinhalten:

fS Die Wirkungen und Erfolgsfaktoren des Bremer EFRE-Programms

sollen innerhalb

von Kompetenzfeldern (z. B. innovative Materialien, Windenergie)

analysiert werden.

Die Kompetenzfelder sollen im Rahmen thematischer Fallstudien

untersucht werden.

Zum einen soll die Bedeutung der aufeinander aufbauenden Förderung

durch die

beiden EFRE-Programme 2000-2006 und 2007-2013 für die Entwicklung des

untersuchten Kompetenzfeldes analysiert werden. Zum anderen soll dabei

jeweils

die dabei umgesetzte Vernetzung der verschiedenen F?rdergegenst?nde

Netzwerke und Cluster

Wissens- und Innovationstransfer

Kompetenzzentren

Qualifizerung

Finanzierung von F&E-Projekten

innerhalb der ausgewählten Kompetenzfeldes untersucht werden. Es sollen

anhand

dieser Fallstudien auch die Wirkungen der bremischen EFRE-Förderung

bzw. der

Umsetzung des RWB-Ziels für die Erreichung der Lissabon-Ziele aus

Bremer Sicht

verdeutlicht werden.

fS Es sollen Entwicklungspotenziale für die weitere Umsetzung

des EFRE-Programms

2007-2013 aufgezeigt werden.

fS Aufbauend auf den Erkenntnissen der ersten beiden Schritte

sollen

Handlungsoptionen für eine Fortsetzung der RWB-Förderung in Bremen ab

2014

gegeben werden. Dabei sollen auch die in der europaweiten Diskussion

vorgebrachten Positionen aus Bremer Sicht bewertet werden. Bei der

Erarbeitung

von Handlungsoptionen für eine weitere EFRE-Förderung sollen die

verschiedenen

Rahmenstrategien bzw. -programme des Landes Bremen berücksichtigt

werden.

Methodisch soll die Studie anhand der thematischer Fallstudien die

Wirkungen und Erfolgsfak-

toren der EFRE-Förderung vornehmlich qualitativ aufzeigen.

Die Ergebnisse der Analyse sollen in Workshops vorgestellt und

diskutiert werden. Diese

Workshops sind vom Auftragnehmer in Bremen durchzuführen.

Abschlie?end sollen erste Handlungsempfehlungen für die zukünftige

Ausgestaltung der EU-

Strukturpolitik ab 2014 gegeben werden.

4. Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

Der Auftrag beginnt mit der Vertragsunterzeichnung voraussichtlich in

der 33. Kalenderwoche

und endet mit der Billigung des Abschlussberichts durch den

Auftraggeber voraussichtlich im

November 2009.

5. Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge:

Ein formloser Teilnahmerantrag muss in schriftlicher Form bis zum

03.07.2009 10.00h in deut-

scher Sprache unter folgender Adresse eingegangen sein:

Der Senator für Wirtschaft und Häfen

Referat 23

z.H. Frau Melanie Hoffarth

Zweite Schlachtpforte 3

28195 Bremen

Umschläge sind mit dem Verweis "Teilnahme-Antrag EFRE Innovation, NICHT

?FFNEN" zu

versehen.

6. Mit dem Antrag vorzulegende Unterlagen:

Mit dem Eingang des Teilnahmeantrags sind folgende Unterlagen

vorzulegen:

fS Vollständige Bezeichnung und Adresse des Bewerbers sowie

Angabe einer Kon-

taktperson

fS Ein kurzer Problemaufriss und eine Beschreibung des geplanten

Vorgehens zum un-

ter Punkt 3 genannten Thema (max. vier Seiten)

fS Beschreibung des Unternehmens des Bewerbers und seiner

institutionellen Struktur

sowie der Projektleitung

fS Fachliche Eignung bezogen auf:

o Regionalforschung

o EU-Strukturfonds, insbesondere EFRE

o Regionale Innovationssysteme und Kompetenzfelder

o Wirkungsanalysen

Ihre Eigenerkl?rung - bei Arbeitsgemeinschaften für jedes Mitglied -,

dass für Sie die

in ?? 7 Nr. 5, 25 Nr. 1 Abs. 1 Buchstabe f VOL/A aufgeführten

Tatbestände nicht zu

treffen

([1]http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Gesetz/verdingungsordnung-fue

r-

leistungen-vol-a,property=pdf,bereich=bmwi,sprache=de,rwb=true.pdf).

7. Aufforderung zur Angebotsabgabe:

Eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots erfolgt spätestens bis zum

13.07.2009. Falls bis

zu diesem Tag keine Aufforderung zur Angebotsabgabe erfolgte, können

Bewerber davon aus-

gehen, dass ihr Teilnahmeantrag nicht berücksichtigt wurde. Eine

Benachrichtigung erfolgt nicht

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen