DTAD

Ausschreibung - Bedarfspersonenbeförderung in Ranschbach (ID:5561676)

Auftragsdaten
Titel:
Bedarfspersonenbeförderung
DTAD-ID:
5561676
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
19.11.2010
Frist Angebotsabgabe:
11.01.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Bedarfspersonenbeförderung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  314925-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Stadt Landau in der Pfalz Stadtverwaltung Landau, Stadtbauamt, K?nigstra?e 21 z. H. Herrn Ralf Bernhard 76289 Landau in der Pfalz DEUTSCHLAND Tel. +49 6341-136001 E-Mail: ralf.bernhard@landau.de Fax +49 6341-13886001 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.landau.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadtverwaltung Landau in der Pfalz Marktstra?e 50 Kontakt: Stadtverwaltung Landau in der Pfalz, Zentrale Vergabestelle z. H. Herrn Helmut Pohlmann 76829 Landau DEUTSCHLAND Tel. +49 6341-131600 E-Mail: zentrale-vergabestelle@landau.de Fax +49 6341-13881609 Internet: www.landau.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Landau in der Pfalz Marktstra?e 50 Kontakt: Stadtverwaltung Landau in der Pfalz, Zentrale Vergabestelle z. H. Herrn Helmut Pohlmann 76829 Landau DEUTSCHLAND Tel. +49 6341-131600 E-Mail: zentrale-vergabestelle@landau.de Fax +49 6341-13881609 Internet: www.landau.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Ruftaxiverkehr im Stadt-/Kreisgebiet Landau in der Pfalz/Südliche Weinstrasse (Personenbedarfsbef?rderung).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 4 Hauptort der Dienstleistung Landau in der Pfalz und Kreis Südliche Weinstrasse. NUTS-Code DEB33
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadt Landau in der Pfalz betreibt im Stadtgebiet Landau und in angrenzenden Umlandgemeinden (Kreisgebiet Südliche Weinstrasse) einen Ruftaxiverkehr. Der Ruftaxiverkehr wird als Sonderform des Gelegenheitsverkehrs nach ? 46 Personenbeforderungsgesetz (PBefG) betrieben. Genehmigungsinhaber und Betriebsführer ist die Stadtverwaltung Landau in der Pfalz. Gegenstand des Auftrages ist die Durchführung von Fahrleistungen für den Auftraggeber zum Betrieb des Ruftaxiverkehrs. Die Leistungen erfolgen gegenüber dem Auftraggeber. Vertragspartner das Fahrgastes bleibt der Auftragnehmer. Weiterhin ist eine Dispositionszentrale für den Ruftaxiverkehr zu betreiben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
60140000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Ca. 17 600 Fahrten/Jahr, 8 Strecken. ohne MwSt. 240 000,00 EUR
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 44 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Kalendermonatliche Abrechnung nach Fahrtenliste und gemäß ? 4 des dazu abschließenden Vertrages.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Keine besondere Rechtsform, sofern die gesamtschuldnerische Haftung gewährleistet ist.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Die Bewerber oder die Unternehmen, derer sie sich zur Erfüllung ihrer Leistungen bedienen, müssen über Konzessionen für den Taxiverkehr nach ? 47 PBefG bzw. Mietwagenkonzessionen nach ? 49 PBefG verfügen. Die Betriebsleiter und die inngehaltenen Fahrzeuge müssen den Anforderungen der BOKraft genügen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eigenerkl?rung nach ? 7 Abs. 1 Satz 2 VOL/A EG. Der Bewerber hat zu erklären, dass er im Handelsregister eingetragen ist (Registergericht, Registernummer).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eigenerkl?rung nach ? 7 Abs. 1 Satz 2 VOL/A EG. Der Bewerber hat zu erküren, dass:
1) kein Ausschlusstatbestand nach ? 6 Abs. 4 VOL/A EG vorliegt,

2) er seinen Verplichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates des Bewerbers erfüllt hat,
3) Eigenerkl?rung über den Umsatz in den letzten 3 Gesch?ftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eigenerkl?rung nach ? 7 Abs. 1 Satz 2 VOL/A EG über:
1) die in den letzten 3 Jahren oder, sofern das Unernehmen noch nicht so
lange besteht, in der Zeit des Bestehens erbrachten Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
2) die Zahl der in den letzten 3 Jahren abgeschlossenen Gesch?ftsjahren
oder, sofern das Unternehmen noch nicht so lange besteht, in der Zeit des Bestehens jahresdurschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte. Der Bewerber hat nachzuweisen, dass er Inhaber von mindestens 4-5 Taxi- bzw. Mietwagenkonzessionen nach ? 47 bzw. 49 PBfG oder gleichwertiger Zulassungen eines Mitgliedsstaates ist. Die Leistung kann ohne Nachweis dieser Konzessionen bzw. Zulassungen nicht ausgeführt werden.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
660-S11/ÖPNV
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
19.11.2010 - 00:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
11.1.2011 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 21.2.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11.1.2011 - 10:00 Ort Stadtverwaltung Landau in der Pfalz - Zentrale Vergabestelle, Marktstra?e 50, Landau in der Pfalz, DEUTSCHLAND, Zimmer Nr. 104 bis 106. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9, 55116 Mainz 55119 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Tel. +49 6131162-234 / 5240 Internet: http://www.mwvlw.rlp.de Fax +49 6131162-113
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9, 55116 Mainz 55119 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Tel. +49 6131162-234 / 5240 Internet: http://www.mwvlw.rlp.de Fax +49 6131162-113
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.10.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen