DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Beförderung der Ausgangspost in Wiesbaden (ID:13407027)


DTAD-ID:
13407027
Region:
65203 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Briefpostdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Beförderung der Ausgangspost, Postfachleerung hinsichtlich der Eingangspost Rahmenvereinbarung Vertragslaufzeit: 1 Jahr; der Vertrag verlängert sich stillschweigend jeweils um ein weiteres Jahr,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
26.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-65203: Beförderung der Ausgangspost
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle) / Einreichung der Angebote /
Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Land Hessen, vertreten durch das Hessische
Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung -Zentrale Beschaffung-
(HCC-ZB)
Straße:Rheingaustraße 186
Stadt/Ort:65203 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611/6939-0
Fax:+49 611/6939-400
Mail:beschaffung@hcc.hessen.de
digitale Adresse(URL):https://vergabe.hessen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bezeichnung des Auftrags: Postdienstleistungen FA Dieburg
Art und Umfang der Leistung: Beförderung der Ausgangspost,
Postfachleerung hinsichtlich der Eingangspost
Rahmenvereinbarung
Vertragslaufzeit: 1 Jahr; der Vertrag verlängert sich stillschweigend
jeweils um ein weiteres Jahr, wenn keine Kündigung erfolgt, bis zu
einer Vertragslaufzeit von maximal 4 Jahren.
Gesamtumfang:
- Ausgangspost: ca. 349.560 Stück
- Postfachleerung/Eingangspost: werktägliche Postfachleerung (48
Monate)
Die hier genannten Mengen dienen als kalkulatorische Annahme und
umfassen das angenommene Vertragsvolumen für 4 Jahre
Produktschlüssel (CPV):
64112000 Briefpostdienste

Erfüllungsort:
Ort der Leistung: Finanzamt Dieburg, Marienstraße 19, 64807 Dieburg
NUTS-Code : DE7 HESSEN

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 8/15932
Vergabenummer/Aktenzeichen: VG-0437-2017-0162

Vergabeunterlagen:
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
über den Postweg
direkt

Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter

a) Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a)
Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei
abgegeben.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist: 26.10.2017 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Bei den Datumsangaben handelt es sich um vorbehaltliche Termine.
Beginn : 01.04.2018
Ende : 31.03.2022

Bindefrist:
Bindefrist: 28.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Keine Angaben

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Die Zahlungen erfolgen nach § 19 Hessisches
Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG).

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 1 Preis 50,00
2 2 Qualität 50,00

Geforderte Nachweise:
Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Mit dem Angebot vom
Bieter/Nachunternehmern/Teilnehmern einer Bietergemeinschaft
einzureichen: Erklärung betr. "Ausschluss wegen schwerer Verfehlungen"
(Erklärung Vergabesperre), Eigenerklärung Gesamtumsatz und Umsatz für
Postdienstleistungen (01.01.2014-31.12.2016), Bankerklärung oder
Auskunft der Creditreform (oder vergleichbar), Nachweis bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung für staatlich lizenzierte Postdienste
(Personen-/Sachschäden mit Mindestdeckungssumme je Schadensereignis
5.000.000 EUR; Vermögensschäden mit Mindestdeckungssumme je
Schadensereignis 1.000.000 EUR), Firmenprofil, Referenzen der letzten 3
Jahre (Art der Leistung, Umfang, öffentliche/private Empfänger,
Ansprechpartner, Telefon, E-Mail-Adresse, Erbringungszeitpunkt, Wert),
Nachweis Qualitätsmanagement (Zertifikat DIN ISO 9001:2000 oder
vergleichbar), Eigenerklärung Nichtvorliegen von
Unzuverlässigkeitsgründen bez. eingesetztes Personal (§ 123 Abs. 1,
Abs. 4 GWB)

Sonstiges
Sonstige Informationen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der Vergabeplattform
des Landes Hessen unter www.vergabe.hessen.de kostenfrei zur Verfügung
gestellt.
Mit dem Angebot vom Bieter/Nachunternehmern/Teilnehmern einer
Bietergemeinschaft einzureichen: Unternehmensdaten,
Handelsregisterauszug (oder gleichwertig),
Gesellschafterliste/-anteile/Aktionärsstruktur
Mit dem Angebot nur vom Bieter einzureichen: Erlaubnis nach § 5 PostG,
Bericht Betriebsablauf, Konzepte bez. Reaktionsmanagement,
Personalqualifikation, Qualitätssicherungsmaßnahmen,
Kunden-/Servicemanagement, Ausfallsicherheit
Auf Aufforderung: Unternehmensbilanzen/Jahresabschlüsse
Während der Vertragslaufzeit auf Aufforderung: Testergebnisse
Brieflaufzeiten, Aus-/Fortbildungsmaßnahmen, polizeiliche
Führungszeugnisse, Nachweise zu Schulungsmaßnahmen/fachlichem Rat für
Mitarbeiter
Bei geplantem Einsatz von Unterauftragnehmern hat der Bieter ein
Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen (Vordruck
235) mit dem Angebot einzureichen (Verpflichtungserklärung anderer
Unternehmen (Vordruck 236) erst auf gesondertes Verlangen der
Vergabestelle).
Es gelten besondere Vertragsbedingungen:
Soweit bei Angebotsabgabe bekannt, haben die
Bieter/Nachunternehmer/Verleihunternehmen/Teilnehmer einer
Bietergemeinschaft die erforderlichen Verpflichtungserklärungen (mit
den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt) zu
Tariftreue/Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben. Die
Verpflichtungserklärungen beziehen sich nicht auf Beschäftigte, die bei
einem Bieter/Nachunternehmen/Verleihunternehmen im EU-Ausland
beschäftigt sind und die Leistungen im EU-Ausland erbringen. Für jeden
schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus den Verpflichtungserklärungen
zu Tariftreue/Mindestentgelt ergebende Verpflichtung ist eine
Vertragsstrafe i. H. v. 1 % der Nettoauftragssumme vom Auftragnehmer zu
leisten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen