DTAD

Ausschreibung - Beförderung von Schülerinnen und Schülern in Rotenburg (ID:11595067)

Übersicht
DTAD-ID:
11595067
Region:
27356 Rotenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Beförderung von Schülerinnen und Schülern
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.02.2016
Frist Angebotsabgabe:
07.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
die Bezeichnung und die Anschrift der ausschreibenden Stelle: Landkreis Rotenburg (Wümme), Hopfengarten 2, 27356 Rotenburg (Wümme), Tel.: 042619832178, Telefax 04261983882178, eMail vergabe@lk-row.de. der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind: Landkreis Rotenburg (Wümme) zentrale Vergabestelle, Hopfengarten 2, 27356 Rotenburg (Wümme).

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungserbringung: Kurzbeschreibung: Beförderung von Schülerinnen und Schülern nach Paragr. 114 NSchG. ausf. Beschreibung: Beförderung von Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) nach Paragr. 114 des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG) zu Schulen innerhalb und außerhalb des Kreisgebietes.

Erfüllungsort:
Ort der Leistungserbringung: Landkreis Rotenburg (Wümme), diverse.

Lose:
gegebenenfalls die Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: losweise Vergabe ist vorgesehen. 32 Lose. Aufteilung nach räumlichen/örtlichen Einzugsgebieten. Leistungserbringung vom 01.08.2016 bis 31.07.2020. Abweichend dazu: Leistungserbringung Los 2, 3,16, 18, 19 und 32 für ein Jahr, im Schuljahr 2016/17 vom 01.08.2016 bis 31.07.2017. Leistungserbringung Los 1 und 15 für zwei Jahre, in den Schuljahren 2016/17 und 2017/18 vom 01.08.2016 bis 31.07.2018. Leistungserbringung Los 5, 12, 13, 14, 30 und 31 für drei Jahre, in den Schuljahren 2016/17, 2017/18 und 2018/19 vom 01.08.2016 bis 31.07.2019. Details sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Angebote können für ein, mehrere oder alle Lose abgegeben werden.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
gegebenenfalls die Zulassung von Nebenangeboten: Zulässigkeit: Die Abgabe von Nebenangeboten ist nicht erlaubt. gesonderte Vorgaben: Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Aktenzeichen 1/16/40.

Vergabeunterlagen:
die Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Die digitale Abgabe eines Angebotes wird nicht unterstützt. Bitte geben Sie Ihr Angebot/Teilnahmeantrag in konventioneller Papierform ab.
die Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können: Nach Paragr. 13 EG der Vergabeordnung haben wir uns entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich digital über die Deutsche eVergabe anzubieten. Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/huao5t2.

sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigung der Vergabeunterlagen bei Offentlichen Ausschreibungen: Aktivierung der Ausschreibung: Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Die ausschreibende Stelle hat für dieses Verfahren die Lizenzgebühren übernommen, so dass der Projekt-Safe kostenfrei geöffnet werden kann und sämtliche Funktionen zur Verfügung stehen. Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventi onell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotsfrist: Die Frist endet am 07.04.2016 um 10:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Von: 01.08.2016. Bis: 31.07.2020.

Bindefrist:
Bindefrist Die Bindefrist für abgegebene Angebote endet am 16.06.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
die Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: keine allgemeinen Angaben.

Zahlung:
die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: monatlich rückwirkend; VOL/B; Zusätzliche Vertragsbedingungen (ZVB); Leistungsverzeichnis/Beförderungsvertrag. 1) die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen: Eigenerklärung zur Eignung. Auf gesondertes Verlangen sind zu den weiter genannten noch folgende Nachweise/Unterlagen der Vergabestelle vorzulegen: - Führungszeugnis - Gewerbezentralregisterauszug - Nachweis der Deckung durch Berufshaftpflichtversicherung - Unbedenklichkeitsbescheinigung Finanzamt. Technische Mindeststandards gern. Anforderungskatalog für Kraftomnibusse (KOM) und Kleinbusse. Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen: Erklärung zur Insolvenz: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Verfehlungen: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Steuern: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Krankenkassen: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Gewerbemeldung: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Berufsregister: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung Erklärung zu Haftpflichtversicherung: Eigenerklärung, Nachweis auf gesonderte Anforderung.

Zuschlagskriterien:
die Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: Niedrigster Preis.

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Auf der Hude 2, 21339 Lünburg. Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren ein-. Gemäß Paragr. 107 Abs.3 Nr.4 GWB muss der Antrag auf Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein. Sonstiges: keine Angaben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen