DTAD

Ausschreibung - Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle in Wellen (ID:3191156)

Auftragsdaten
Titel:
Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle
DTAD-ID:
3191156
Region:
54441 Wellen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.10.2008
Frist Vergabeunterlagen:
13.11.2008
Frist Angebotsabgabe:
19.12.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Entsorgung und Abfuhr per LKW von Boden und Steinen sowie Bauschutt von der Baustelle Umbau Nitteler Tunnel zwischen den Orten Tittel (PLZ 54453) und Wellen (PLZ 54441) sowie Neuanlieferung von verdichtbarem Verf?llboden zur Baustelle.
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste
CPV-Codes:
Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  279781-2008

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DB ProjektBau GmbH, Regionalbereich Mitte, Tunnelbauprojekte, Hahnstra?e 49, Kontakt Deutsche Bahn AG, Operatives Boden- und Baustoffmanagement (VEC-M4), Caroline-Michaelis-St. 5-11, 10115 Berlin, z. Hd. von Herrn Theel, D-60528 Frankfurt/M.. Tel. (49) 302 97-56823. E-Mail: olaf.theel@bahn.de. Fax (49) 302 97-56831. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Nitteler Tunnel: Entsorgung von Boden/Felsausbruch (ca. 70 000 t) und Bauschutt (ca. 4 500 t) aus dem Tunnelumbau inkl. der Lieferung von ca. 35 000 t Verf?llboden.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Eisenbahntunnel zwischen den Orten Tittel (PLZ 54453) und Wellen (PLZ 54441); Strecke 3010, km 133,372 - 133,946. NUTS-Code: DEB25.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Entsorgung und Abfuhr per LKW von Boden und Steinen sowie Bauschutt von der Baustelle Umbau Nitteler Tunnel zwischen den Orten Tittel (PLZ 54453) und Wellen (PLZ 54441) sowie Neuanlieferung von verdichtbarem Verf?llboden zur Baustelle.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90513000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Entsorgung von ca. 70 000 t Boden/Felsausbruch (Z0 - Z1.2) und ca. 4 500 t Bauschutt (Z0 - >Z2) aus dem Tunnelumbau inkl. der Lieferung von ca. 35 000 t verdichtbarem Verf?llboden (Z0 - Z1.1). Gesch?tzter Gesamtwert ohne MwSt.: 1 300 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.4.2009. Ende: 31.12.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Allgemeine Einkaufsbedingungen der Deutschen Bahn AG Erg?nzende Vertragsbedingungen der DB AG zur Unfallverhütung auf Bahngebiet.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gem. KrW-/AbfG ? 52 oder vergleichbare europäische Qualifikation, wie z.B. EMAS (internationale Zertifikate sind mit deutscher Übersetzung einzureichen).
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit werden in Form eines Anlagensteckbriefes der Entsorgungsanlage(n) sowie einer Lieferantenselbstauskunft bei der Angebotslegung abgefordert.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gem. KrW-/AbfG ? 52 oder vergleichbare europäische Qualifikation, wie z.B. EMAS (internationale Zertifikate sind mit deutscher Übersetzung einzureichen).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
OBB 005/2008 Th.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 13.11.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 19.12.2008 - 12:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2009. IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Datum: 19.12.2008 - 12:00. Ort: Berlin. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 13.11.2008, 12:00 Uhr bei der unter I.1 genannten Kontaktstelle abgefordert werden. Im Anschluss daran werden die Ausschreibungsunterlagen per CD-Rom zugesandt. Die Angebotsabgabe hat dann bis zum 19.12.2008 um 12:00 Uhr an die unter I.1 genannte Kontaktstelle zu erfolgen.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.10.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen