DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Beratung für Transportsysteme in Dietzenbach (ID:14146062)


DTAD-ID:
14146062
Region:
63128 Dietzenbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Finanzdienste, Versicherungen, Pensionsfonds, Marketing- und Werbedienstleistungen, Juristische Dienstleistungen, Rechtsberatung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Finanzierung und Organisation des Busverkehrs sowie der Anruf-Sammel-Taxen (AST) folgt nicht nach einem einheitlichen Muster, sondern ist durch viele unterschiedliche Verträge geprägt. Im...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
14.06.2018
Frist Vergabeunterlagen:
02.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH
Straße:Masayaplatz 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 60746966917
Mail:FinOrgKonzept@kvgof.de
digitale Adresse(URL):www.kvgof.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Der Kreis Offenbach umfasst 13 Städte und Gemeinden mit rund 350.000
Einwohnern. Die Verantwortung für die Bus- und Bahnlinien im Kreis
Offenbach ist auf mehreren Schultern verteilt. Sie liegt entweder beim
RMV, bei dem Auftraggeber, der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbh
(kvgOF), selber oder bei deren lokalen Partnern (Stadtbusverkehr) in
sechs Städten des Kreises Offenbach. Zusätzlich gibt es einbrechende
Linien, die von benachbarten Lokalen Nahverkehrsorganisationen (LNO)
organisiert werden.
Die Finanzierung und Organisation des Busverkehrs sowie der
Anruf-Sammel-Taxen (AST) folgt nicht nach einem einheitlichen Muster,
sondern ist durch viele unterschiedliche Verträge geprägt.
Im Rahmen des neuen Nahverkehrsplans (NVP) 2016 ff. wurde deshalb auch
die grundlegende Neuordnung der organisatorischen und finanziellen
Rahmenbedingungen thematisiert und als Prüfungsauftrag definiert.
Der Kreistag weist insbesondere auf folgenden Abschnitt des Beschlusses
des Aufsichtsrates der kvgOF hin:
Der NVP 2016 ff. soll insbesondere im Hinblick auf
a. eine Neuordnung der finanziellen Lastenverteilung,
b. eine Klärung der künftigen Organisation und Finanzierung des
Schülerverkehrs,
c. eine sachgerechte Zuordnung von Zuständigkeiten auf die kvgOF
einerseits und die lokalen Stadtbusbetreiber (Stadtwerke) andererseits
sowie
d. einen praxistauglichen Terminplan für die Umsetzung der im NVP
enthaltenen Vorschläge überarbeitet werden.
Die Anregungen sind, soweit sie entsprechend der Beschlussfassung zu 1.
zu berücksichtigen sind, in den NVP einzuarbeiten.
Das entsprechende FINORG-Konzept zu den genannten Punkten a - d wurde
von der kvgOF in der Zeit vom April 2016 bis Sommer 2017 eigenständig
erarbeitet. Das genannte FINORG-Konzept wird den Interessenten bei
Teilnahme an der Angebotsaufforderung digital zur Verfügung gestellt.
Der Aufsichtsrat der kvgOF hat in seiner Sitzung am 7. Dezember 2017
beschlossen, die detaillierte Ausarbeitung und Vertiefung eines
künftigen Finanzierungs- und Organisationskonzepts durch einen
kompetenten externen Auftragnehmer durchführen zu lassen. Dabei soll
nicht das gesamte Konzept neu geschrieben werden, sondern bestimmte
Fragestellungen aus dem Konzept von ausgewiesenen Experten vertiefend
untersucht und zu einem Lösungsvorschlag geführt werden.
Die zu vergebenden Leistungen teilen sich in die nachfolgend
aufgeführten vier Lose auf:
LOS 1: Vertragswesen und steuerlicher Querverbund
Rechtssichere Musterverträge/-texte, erforderliche Gremienbefassung
sowie Zeitpläne für Abschluss der Verträge
Abklärungen zum Erhalt des steuerlichen Querverbunds für
Stadtbusverkehre sowie Möglichkeiten zur Partizipation aller Kommunen
und des Kreises am steuerlichen Querverbund.
LOS 2: Wirtschaftlicher Bereich / Rechenmodelle
5-Jahres-Betrachtung für die Wirtschaftspläne der Kommunen, der
Stadtwerke und der kvgOF als Gewinn- und Verlustrechnung unter
Zugrundelegung der festgelegten Prämissen.
LOS 3: Beförderung von Schülern
Ausführungen und Berechnungen zum Anteil des Schülerverkehrs an der
Deckung des Defizits einer Stadtbuslinie.
LOS 4: Organisation unter Berücksichtigung der Regieaufgaben/-kosten
Perspektiven zur Entwicklung der kvgOF vor dem Hintergrund des hess.
ÖPNV-Gesetzes und den tatsächlichen Herausforderungen im Hinblick auf
Infrastruktur, Betrieb, Qualität, Service und neue Mobilitäts- und
Antriebsformen.
Heutige und künftige Regieaufgaben für die kvgOF, die Stadtwerke und
die Kommunen
Zeit- und Maßnahmenplan zur Verabschiedung und Umsetzung des Konzepts
Vertiefung und Detailierung des Konzepts für die Ausstellung des
nächsten NVP in Form einer Checkliste o.ä.
Modelle und Erfahrungen aus anderen vergleichbaren Landkreisen
aufzeigen und deren Übertragbarkeit darlegen.
Angebote können auf ein, mehrere oder alle Lose abgegeben werden.
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71311200 Beratung für Transportsysteme
Ergänzende Gegenstände:
66171000 Finanzberatung
71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
72221000 Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
79111000 Rechtsberatung
79221000 Steuerberatung
79996000 Unternehmensorganisation

Erfüllungsort:
Masayaplatz 1, 63128
Dietzenbach
NUTS-Code : DE71C Offenbach, Landkreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 7231/1
Aktenzeichen: FinOrgKonzept

Vergabeunterlagen:
Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:Kreisverkehrsgesellschaft
Offenbach mbH
Straße:Masayaplatz 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Annette Heinemann
Telefon:060746966917
Mail:FinOrgKonzept@kvgof.de
digitale Adresse(URL):www.kvgof.de.
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: siehe unter 10.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
Bewerbungsfrist: 02.07.2018 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 30.09.2018 bis 29.03.2019.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Preis (Tagessatz in Euro) 45
2 Plausibilität und Praktikabilität der im Rahmen einer
Kurzpräsentation vom Bieter beim Auftraggeber vor Ort vorzustellenden
Vorgehensweise bei der Auftragsdurchführung (Konzept) 55.

Geforderte Nachweise:
Bewerbungsbedingungen: - Handelsregisterauszug oder vergleichbar,
nicht älter als 3 Monate
- Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §
6 Abs. 5 VOL/A
- Aussagekräftige Unternehmensdarstellung (insbesondere Rechtsform,
Eigentümerstruktur, aktuelle Beschäftigtenzahl des Unternehmens)
- Benennung von zwei Referenzprojekten pro Los über vergleichbare
Leistungen, d.h. mit inhaltlicher Schwerpunktsetzung entsprechend der
Losbeschreibung in Ziffer 6 dieser Bekannmachung.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :5
Anzahl gesetzte Bieter 0.

Sonstiges
Sonstige Angaben: a. Die Interessenbekundungen nebst Anlagen sind
in zweifacher Ausfertigung (Original plus Kopie) schriftlich in
Papierform beim Auftraggeber einzureichen.
b. Eine Kostenerstattung für die Erstellung der Interessenbekundung und
der Kurzpräsentation beim Auftraggeber findet nicht statt, sofern
gesetzlich zulässig.
c. Für den Fall der nicht vertragsgerechten Erfüllung übernommener
Verpflichtungen durch den Auftragsnehmer ist die Vereinbarung von
Vertragstrafen vorgesehen.
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 13.06.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD