DTAD

Ausschreibung - Beratung im Bereich Entwicklung in Frankfurt am Main (ID:4693989)

Auftragsdaten
Titel:
Beratung im Bereich Entwicklung
DTAD-ID:
4693989
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
10.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die optische Diagnose im Bereich des Daches der Züge des Hochgeschwindigkeitsverkehres (HGV) soll zukünftig in einem automatisierten Verfahren während der Laufwerkskontrolle (IS 100) und der Nachschau (IS 200) durchgeführt werden. Da marktreife Anlagen nicht zur Verfügung stehen, wird die Entwicklung eines Funktionsmusters ausgeschrieben, im folgenden "Funktionsmuster optische Dachdiagnose" genannt. Mit dem Projekt "Funktionsmuster optische Dachdiagnose" werden folgende Ziele verfolgt: ? Einsparung von Arbeitszeit durch den Wegfall der Dachbegehung, ? Automatische, qualit?tsgesicherte Auswertung der gewonnenen Daten, ? Verkürzung der Standzeit durch Wegfall der Erdungsma?nahmen. Durch die bei der Diagnose gewonnenen Daten kann die Wartung und der Tausch von Komponenten (z. B. Schleifleisten) über das Instandhaltungssystem (SAP) rechtzeitig geplant oder initiiert werden. Das Bedienen der SAP-Schnittstelle mit den bisher im Rahmen der optischen Dachdiagnose erfassten Zustandsdaten ist Teil der ausgeschriebenen Leistung (d. h. maschinenlesbares Protokoll), die Anbindung an das SAP-System dagegen nicht (Schnittstellenprogrammierung, -Zertifizierung). Die ausgeschriebene Leistung ist erbracht, wenn ein funktionsfähiges Muster zur automatisierten Diagnose des Dachbereichs des ICE 3 und ICE T vorliegt.
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Entwicklung , Beratung im Bereich Forschung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  28544-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Bahn AG, Kleyerstra?e 25, Kontakt s. u., 60326 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.deutschebahn.com. Weitere Auskünfte erteilen: Deutsche Bahn AG - Strategischer Einkauf Beraterleistungen (TEA 9), Kleyerstra?e 25, Kontakt TEA 9, z. Hd. von Thomas Lunkenbein, 60326 Frankfurt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 69265-52083. E-Mail: thomas.lunkenbein@deutschebahn.com. Fax +49 69265-52350. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Deutsche Bahn AG - Strategischer Einkauf Beraterleistungen (TEA 9), Kleyerstra?e 25, Kontakt TEA 9, z. Hd. von Thomas Lunkenbein, 60326 Frankfurt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 69265-52083. E-Mail: thomas.lunkenbein@deutschebahn.com. Fax +49 69265-52350. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: Deutsche Bahn AG - Strategischer Einkauf Beraterleistungen (TEA 9), Kleyerstra?e 25, Kontakt TEA 9, z. Hd. von Thomas Lunkenbein, 60326 Frankfurt, DEUTSCHLAND. Tel. +49 69265-52083. E-Mail: thomas.lunkenbein@deutschebahn.com. Fax +49 69265-52350.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Entwicklung eines Funktionsmusters optische Dachdiagnose.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 9. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 21 Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Gesch?tzter Gesamtwert ohne MwSt. 500 000 EUR.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die optische Diagnose im Bereich des Daches der Züge des Hochgeschwindigkeitsverkehres (HGV) soll zukünftig in einem automatisierten Verfahren während der Laufwerkskontrolle (IS 100) und der Nachschau (IS 200) durchgeführt werden. Da marktreife Anlagen nicht zur Verfügung stehen, wird die Entwicklung eines Funktionsmusters ausgeschrieben, im folgenden "Funktionsmuster optische Dachdiagnose" genannt. Mit dem Projekt "Funktionsmuster optische Dachdiagnose" werden folgende Ziele verfolgt: ? Einsparung von Arbeitszeit durch den Wegfall der Dachbegehung, ? Automatische, qualit?tsgesicherte Auswertung der gewonnenen Daten, ? Verkürzung der Standzeit durch Wegfall der Erdungsma?nahmen. Durch die bei der Diagnose gewonnenen Daten kann die Wartung und der Tausch von Komponenten (z. B. Schleifleisten) über das Instandhaltungssystem (SAP) rechtzeitig geplant oder initiiert werden. Das Bedienen der SAP-Schnittstelle mit den bisher im Rahmen der optischen Dachdiagnose erfassten Zustandsdaten ist Teil der ausgeschriebenen Leistung (d. h. maschinenlesbares Protokoll), die Anbindung an das SAP-System dagegen nicht (Schnittstellenprogrammierung, -Zertifizierung). Die ausgeschriebene Leistung ist erbracht, wenn ein funktionsfähiges Muster zur automatisierten Diagnose des Dachbereichs des ICE 3 und ICE T vorliegt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
73220000, 73210000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
500000. Gesch?tzter Gesamtwert ohne MwSt.: 500 000 EUR.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 6.4.2010. Ende: 31.12.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Werden ggf. bei der Aufforderung zur Angebotsabgabe mit angefordert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Vertragsmuster und Vertragsbedingungen der Deutsche Bahn AG.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Der Konzern Deutsche Bahn möchte einen Rahmenvertrag abschließen mit einem Auftragnehmer, der in der Lage ist, mit seiner eigenen Organisation ein funktionsfähiges Muster zur automatisierten Diagnose des Dachbereichs des ICE3 und ICET zu entwickeln und zu erproben. Das Funktionsmuster soll in einem Werk der DB Fernverkehr AG installiert werden. Es ist eine Dokumentation als Basis einer Ausf?cherung der Lösung in weiteren Werkstätten der DB AG zu erstellen. Bitte beantworten Sie in diesem Zusammenhang die unter III.2.1 bis III.2.3 aufgeführten Fragen. Die Antworten haben nach der vorgegebenen Reihenfolge und Nummerierung zu erfolgen. Es muss zu jeder Frage ein Statement abgegeben werden. Ein Verweis auf evtl. beigefügte Anlagen genügt nicht. Alle Fragen sind übersichtlich in einem Dokument zu beantworten. Es werden maximal bis zu 5 geeignete Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert. Die Auswahl richtet sich nach den Kriterien 1. - 12.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Erklärungen und Nachweise sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag einzureichen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss f?hren. Hinweis: Die Unterlagen sind gemäß den in der Bekanntmachung verwendeten Ordnungsnummer zu reihen. 1. Der Bewerber hat als Mindestanforderung zur Situation seines Unternehmens folgende Erklärungen/Nachweise abzugeben: a) dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist; b) dass keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen besteht; c) dass keine Steuer- oder Abgabenschulden bestehen; 2. der Bewerber hat zum Nachweis der Rechtslage seines Unternehmens folgende Eintragungen/Nachweise abzugeben: ? Eintragung in das Handelsregister seines Gesch?ftssitzes. Sofern Bewerber juristische Personen des öffentlichen Rechts sein sollten, haben diese zum Nachweis ihrer Situation ggf. statt der unter den Ziffern 1 und 2 geforderten jeweils entsprechende Erklärungen/Nachweise abzugeben bzw. jeweils ausdrücklich und begründet anzugeben, soweit sie auch entsprechende Erklärungen/Nachweise nicht abgeben können.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Die Antworten haben nach der vorgegebenen Reihenfolge und Nummerierung zu erfolgen. Es muss zu jeder Frage ein Statement geben, z. B. werden keine Daten aus Gesch?ftsberichten herausgesucht. Wo dies erforderlich oder sinnvoll ist, ist eine Tabelle zur übersichtlichen Darstellung der Antworten zu erstellen! Der Bewerber hat zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit folgende Erklärungen/Nachweise abzugeben: 3. Erklärung des Bewerberunternehmens, dass es über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt sowie Nachweis über die Höhe der Versicherungssummen für Personen- und Sachschäden sowie Vermögensschäden (nicht älter als 6 Monate). Sofern Bewerber juristische Personen des öffentlichen Rechts sein sollten, haben diese zum Nachweis ihrer wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit statt der unter der Ziffer 3 geforderten jeweils entsprechende Erklärungen/Nachweise abzugeben bzw. jeweils ausdrücklich und begründet anzugeben, soweit sie auch entsprechende Erklärungen/Nachweise nicht abgeben können, es aber nichtsdestotrotz ein ausreichender Schutz - entsprechend einer Versicherung - vorhanden ist; 4. Anzahl der auf diesem Fachgebiet spezialisierten festangestellten Mitarbeiter; 5. Dokumentation der wirtschaftlichen und finanziellen Unabhängigkeit; 6. Angabe der Mitgliedschaft in Unternehmensverb?nden; 7. Die Kommunikation zwischen Auftraggeber und Ansprechpartner des Auftragnehmers erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist bindend. Eine entsprechende Zusicherung ist abzugeben; 8. Der Bieter muss einen Unternehmenssitz in Deutschland nachweisen; 9. Bei Bietergemeinschaften sind alle Mitglieder zur Kenntnis zu geben, für jeden einzelnen ist die Eignung nachzuweisen. Es ist für Bietergemeinschaften ein Verantwortlicher und Durchf?hrender für den administrativen Teil der Leistungserbringung, insbesondere für die Vertragsverhandlung zu benennen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 10. Personal: a) Es ist ein deutschsprachiges Projektteam unabdinglich, da ein Teil der Arbeiten vor Ort im Werk durchzuführen sind; b) Gefordert werden mindestens 6 entsprechend befähigte Mitarbeiter zur potenziellen Abdeckung des Forschungsauftrags (zur Absicherung bei Ausfall eines aktiv Beteiligten); c) Zur Optimierung der Kommunikationsbeziehungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ist ein komplett im Thema stehender, aussagef?higer Ansprechpartner zu benennen; 11. Ausstattung: a) Vorhandensein von eigenem Labor und Pr?fr?umen mit ausreichend Platz zum Ausbau der Versuchsanordnung (wird nicht vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt); b) Vorhandensein von eigenen Werkstätten für das Errichten und Montieren der Versuchsanordnung bzw. des Prototypen; c) Vorhandensein einer ausreichenden IT-technischen Ausstattung; 12. Referenzen: Bringen Sie uns mindestens 3 Referenzen über bereits erfolgreiche F+E-Aufträge in den tangierten Fachgebieten (ergibt sich aus dem anzuskizzierenden Lösungsvorschlag).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
TEA 9 / 10012352 / 2009.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
10.2.2010 - 12:00.
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Es ist eine patentfreie Anlage anzustreben. Dem Auftraggeber ist dies anderenfalls mit den daraus folgenden Konsequenzen anzuzeigen. Das Funktionsmuster wird hinsichtlich des patentierbaren Gesamtkonzepts oder einzelner Elemente zu Gunsten des Auftraggebers zum Patent angemeldet. Das Anmeldungsprozedere ist jedoch nicht Bestandteil der ausgeschriebenen Leistung.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabestelle des Bundes beim Kartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen