DTAD

Ausschreibung - Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung in Wiesbaden (ID:5804554)

Auftragsdaten
Titel:
Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
DTAD-ID:
5804554
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.01.2011
Frist Vergabeunterlagen:
14.02.2011
Frist Angebotsabgabe:
21.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Projektanbahnung Wasserstoff und Brennstoffzellen Hessen. Entwicklung und Begleitung von Projekten im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Hessen. Die HA Hessen Agentur GmbH betreut im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) die Wasserstoff- und Brennstoffzellenthematik in Hessen. Sie arbeitet hierbei eng mit der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen (H2BZ-Initiative Hessen) zusammen. Im Rahmen dieser Projektträgerschaft soll ein Auftrag mit folgendem Ziel vergeben werden: Anbahnung, Entwicklung und Betreuung von Projekten im Bundesland Hessen, durch die die Entwicklung und der Einsatz der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vorangebracht werden soll. Dies soll dem Zweck dienen, einen konkreten Beitrag zur Entwicklung einer zukunftsgerechten Energieversorgung zu leisten und die sich in diesem Umfeld etablierenden Unternehmen sowie den Standort Hessen zu stärken. Die Leistungen umfassen: — Aufzeigen des Entwicklungsbedarfes in Hessen anhand der aktuellen Situtation, — Suche und Zusammenführung hesssicher Akteure zur Realisierung von Projekten, — Unterstützung und soweit erforderlich Durchführung der administrativen Abwicklung von Projekten, Betreuung von Projektpartnern, — Mitwirkung bei der Beauftragung wissenschaftlicher Untersuchungen zur Projektentwicklung, — Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit zu den Projekten, — Vertretung der Projekte bzw. Projektkonsortien in wichtigen Gremien, — Evaluierung der Tätigkeiten. Das Projekt erstreckt sich auf bis zu drei Projektphasen, in denen jeweils die o.g. Aufgaben anfallen. Die Projektphase 1 umfast die Zeit von Auftragserteilung bis 31.12.2011. Die Projektphase 2 umfasst das Jahr 2012. Die Projektphase 3 umfasst das Jahr 2013. Für 2011 wird ein Auftragswert von bis zu 112 500 EUR ohne MwSt. geschätzt. Für 2012 und 2012 wird ein Auftragswert von jeweils 150 000 EUR ohne MwSt. geschätzt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorliegende Vergabe noch unter Haushalts- und Vertragsvorbehalt steht (auflösende Bedingung).
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung , Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  16890-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
HA Hessen Agentur GmbH/H2BZ Abraham-Lincoln-Str. 38-42 z. H. Alexander Bracht 65189 Wiesbaden DEUTSCHLAND Tel. +49 611774-8614 E-Mail: alexander.bracht@hessen-agentur.de Fax +49 611774-8620 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.hessen-agentur.de Adresse des Beschafferprofils http://www.h2bz-hessen.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Sonstiges Wirtschaftsförderung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Ja ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Projektanbahnung Wasserstoff und Brennstoffzellen Hessen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 8 Hauptort der Dienstleistung Abraham-Lincoln-Str. 38-42, 65189 Wiesbaden, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Frist in Monaten 33 Geschätzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung geschätzter Wert ohne MwSt. 450 000 EUR Periodizität und Wert der zu vergebenden Aufträge 150 000 in 12 Monaten.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Entwicklung und Begleitung von Projekten im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Hessen. Die HA Hessen Agentur GmbH betreut im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) die Wasserstoff- und Brennstoffzellenthematik in Hessen. Sie arbeitet hierbei eng mit der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen (H2BZ-Initiative Hessen) zusammen. Im Rahmen dieser Projektträgerschaft soll ein Auftrag mit folgendem Ziel vergeben werden: Anbahnung, Entwicklung und Betreuung von Projekten im Bundesland Hessen, durch die die Entwicklung und der Einsatz der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vorangebracht werden soll. Dies soll dem Zweck dienen, einen konkreten Beitrag zur Entwicklung einer zukunftsgerechten Energieversorgung zu leisten und die sich in diesem Umfeld etablierenden Unternehmen sowie den Standort Hessen zu stärken. Die Leistungen umfassen: — Aufzeigen des Entwicklungsbedarfes in Hessen anhand der aktuellen Situtation, — Suche und Zusammenführung hesssicher Akteure zur Realisierung von Projekten, — Unterstützung und soweit erforderlich Durchführung der administrativen Abwicklung von Projekten, Betreuung von Projektpartnern, — Mitwirkung bei der Beauftragung wissenschaftlicher Untersuchungen zur Projektentwicklung, — Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit zu den Projekten, — Vertretung der Projekte bzw. Projektkonsortien in wichtigen Gremien, — Evaluierung der Tätigkeiten. Das Projekt erstreckt sich auf bis zu drei Projektphasen, in denen jeweils die o.g. Aufgaben anfallen. Die Projektphase 1 umfast die Zeit von Auftragserteilung bis 31.12.2011. Die Projektphase 2 umfasst das Jahr 2012. Die Projektphase 3 umfasst das Jahr 2013. Für 2011 wird ein Auftragswert von bis zu 112 500 EUR ohne MwSt. geschätzt. Für 2012 und 2012 wird ein Auftragswert von jeweils 150 000 EUR ohne MwSt. geschätzt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorliegende Vergabe noch unter Haushalts- und Vertragsvorbehalt steht (auflösende Bedingung).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
73200000, 79400000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 15.4.2011. Ende: 31.12.2013 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Es gelten die besonderen Vertragsbedinungen (BVB) der staatlichen Behörden, Betriebe und Anstalten in Landes Hessen für die Ausführung von Lieferungen und Leistungen anlalog.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Es gelten die besonderen Vertragsbedinungen (BVB) der staatlichen Behörden, Betriebe und Anstalten in Landes Hessen für die Ausführung von Lieferungen und Leistungen anlalog.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (§ 5 Abs. 3 und 9 VOF), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Eigenerklärung (Formular, beim Auftraggeber anzufordern).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (§ 5 Abs. 4 VOF), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (§ 5 Abs. 5 und 8 VOF), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Folgende Qualifikationen sind mit dem Teilnahmeantrag nachzuweisen: 1. Erfahrung in der Strategieentwicklung: — Erfahrung in der Strategieentwicklung in Bezug auf die an Potenzialen und Bedarfen fokussierte Ausrichtung der Aktivitäten für das Land sowie in Bezug auf die Entwicklung innovativer Technologien als neue Geschäftsfelder von Unternehmen. 2. Fachliche Qualifikation: — Hohe fachliche Qualifikation des Anbieters im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie und einschlägige Erfahrungen in diesem Bereich. 3. Kenntnisse der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie-Landschaft: — Fundierte Kenntnisse der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie-Landschaft in Hessen, im Bund sowie Europa- und Weltweit mit guten Zugängen zu den in diesem Bereich tätigen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. 4. Kenntnisse der Förderlandschaft im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie: — Bestehende Zugänge zu relevanten Fördereinrichtungen auf Landes, Bundes- und EU-Ebene. 5. Netzwerkmitarbeit: — Langjährige aktive Mitarbeit in relevanten Netzwerken und Verbänden. 6. Projektentwicklung und -management: — Industrie basierte Erfahrungen in der Konzeption, Entwicklung und Steuerung von internationalen bzw. unternehmensübergreifenden Projekten im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Erfahrungen im Projektmanagement. 7. Projektsprache und räumliche Nähe zum Auftraggeber: — Projektsprache ist ausschließlich Deutsch. Zwecks effektiver Abstimmung und wegen der erforderlichen kurzen Reaktionszeiten (z.B. kurzfristig anberaumte Projekttreffen innerhalb von 2 Stunden zu realisieren) wird eine räumliche Nähe zum Auftraggeber erwartet.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Qualität der unter Ziffer III.2.3) zur Technischen Leistungsfähigkeit verlangten Nachweise.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Qualität. Gewichtung 70 % 2. Preis. Gewichtung 30 %
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
H2BZ-Hessen_01_2011
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
14.2.2011 - 12:00
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
21.2.2011 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 25.2.2011
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 2543/82. Nachr. V-Nr/AKZ: H2BZ-Hessen_01_2011.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.1.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen