DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Beratung im Bereich Unternehmensanalyse in Kassel (ID:13463119)


DTAD-ID:
13463119
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Unternehmens-, Managementberatung, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Unternehmensanalyse , Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste , Unternehmensorganisation
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Das vierjährige laufende und begleitende Monitoring soll dem Integrationsamt Daten für einen wirkungsorientierten Mitteleinsatz und ein wir-kungsorientiertes Controlling bei den...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
15.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Kassel: Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Ständeplatz 6-10 (für Besucher: Ständeplatz 2)
Kassel
34117
Deutschland
Telefon: +49 56110042651
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Fax: +49 56110042645
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lwv-hessen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Betriebswirtschaftliches Monitoring für Inklusionsbetriebe i:S.d. §§ 215 ff. SGB IX.
Das vierjährige laufende und begleitende Monitoring soll dem Integrationsamt Daten für einen wirkungsorientierten Mitteleinsatz und ein wir-kungsorientiertes Controlling bei den Inklusionsbetrieebn (frühere Bezeichnung: Integrationsprojekte) liefern.
Darüber hinaus soll es insbesondere zur Unterstützung der weiteren strategischen Unternehmensplanung dienen und diesen Betrieben bei Investitionsentscheidungen, Projekt- und Produktkalkulationen, Erweiterungs- und Verlagerungsvorhaben, Kapazitätsberechnungen, dem Aufbau von Liquiditätsplanungen und –kontrollen etc. Hilfestellungen geben.
Nach einer Erprobungsphase von 2003 – 2007 wurde das betriebswirtschaftliche Monitoring in 2008 neu ausgerichtet. Die Leistungen wurden für die Zeit vom 1.5.2008 – 30.4.2010, vom 1.5.2010 – 30.4.2014 und vom 1.5.2014 – 30.4.2018 im Wege offener Verfahren vergeben.
Zurzeit werden 53 Integrationsprojekte im Sinne der §§ 132 ff. SGB IX vom INA und einem Externen Dienstleister betreut.

CPV-Codes:
72221000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
402913-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 196-402913

Aktenzeichen:
2017-243

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Leistungserbringung / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Methodisches Vorgehen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation und Pädagogisch methodische Erfahrungen des einzusetzenden Personals / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Vorschläge Musterlageberichte, Erhebungsbogen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Erfahrungen des Beraters mit Monitoriing / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Erfahrungen des Beraters im sozialen Bereich / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Gesamtpauschalpreis gemäß Preisblatt / Gewichtung: 30

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Mit Angebotsabgabe sind folgende Unterlagen vorzulegen:
— rechtsverbindlich unterschriebenen Angebotsvordruck mit Preisblatt,
— Eigenerklärung zur Eignung Nr. 124LWV_VOL oder EEE.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Wie zu 1.1.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Wie zu 1.1.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=60-2644
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Ständeplatz 6-10 (für Besucher: Ständeplatz 2)
Kassel
34117
Deutschland
Telefon: +49 56110042651
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Fax: +49 56110042645
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lwv-hessen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Ständeplatz 6-10 (für Besucher: Ständeplatz 2)
Kassel
34117
Deutschland
Telefon: +49 56110042651
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Fax: +49 56110042645
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lwv-hessen.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunalverband Höherer Ordnung

Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
79400000
79996000

Beschreibung der Beschaffung:
Betriebswirtschaftliches Monitoring (Berichtswesen, Betriebsbesuche etc.).

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.05.2018
Ende: 30.04.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Während der Laufzeit sind jeweils beide Parteien berechtigt, die Zusammenarbeit ohne Angabe eines Grundes mit einer Frist von 3 Monaten zu folgenden Terminen zu kündigen: 31.10.2018, 30.4.2019, 31.10.2019, 30.4.2020, 31.10.2020, 30.04.2021 und 31.10.2021.
Mit dieser Ausschreibung werden die Angebotspreise für die Zeit vom 1.5.2018 – 30.4.2020 erhoben. In der Zeit vom 1.11.2019 – 31.1.202.


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.11.2017
Ortszeit: 10:30

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19.12.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.11.2017
Ortszeit: 10:30
Ort:
Raum 220 im Gebäude Ständeplatz 2 in 34117 Kassel.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Vertrete von Bieterunternehemn sind nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
Herbst 2022.

Zusätzliche Angaben

>>Die kompletten Ausschreibungsunterlagen sind als Download bei der HAD kostenlos erhältlich. Ebenfalls existiert unter der Rubrik „Ausschreibungen“ auf der Homepage des LWV Hessen (www.lwv-hessen.de) eine Verlinkung der Maßnahme zur HAD; sofern dieser Link genutzt wird, besteht für Interessierte die Möglichkeit die Unterlagen ohne vorherige Anmeldung bei der HAD kostenlos herunter zu laden.<<

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Antragsteller hat einen von ihm festgestellten Verstoß gegen Vergabevorschriften nach Erkennen binnen 10 Tagen zu rügen. Lehnt die Vergabestelle es ab, der Rüge abzuhelfen, so muss der Antragsteller innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, dieser Rüge nicht abzuhelfen, den Antrag auf die Einleitung eines Vergabenachprüfungsverfahrens stellen (vgl. § 160 GWB).

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 10.10.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen