DTAD

Ausschreibung - Beratung im Bereich Unternehmensanalyse in Koblenz (ID:7504870)

Auftragsdaten
Titel:
Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
DTAD-ID:
7504870
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.08.2012
Frist Vergabeunterlagen:
20.09.2012
Frist Angebotsabgabe:
26.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beratungsleistung im Bereich Controlling. Beratungsleistung für Controlling, unterteilt in 4 Module: Modul 1: Projektmanagement. Modul 2: Inhaltliche Analysen. Modul 3: Betriebsdienstcontrolling. Modul 4: Beratung / Coaching im Bereich Controlling.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  277444-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Friedrich-Ebert-Ring 14-20
Zu Händen von: Marco Kriechel
56068 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2613029-1647
E-Mail: marco.kriechel@lbm.rlp.de
Fax: +49 26129141-1198
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.lbm.rlp.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz - Poststelle Friedrich-Ebert-Ring 14-20 Kontaktstelle(n): Herr Perscheid 56068 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Straßenbau
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Beratungsleistung im Bereich Controlling.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 11: Unternehmensberatung [6] und verbundene Tätigkeiten Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Koblenz. NUTS-Code DEB11
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beratungsleistung für Controlling, unterteilt in 4 Module: Modul 1: Projektmanagement. Modul 2: Inhaltliche Analysen. Modul 3: Betriebsdienstcontrolling. Modul 4: Beratung / Coaching im Bereich Controlling.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
72221000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Zeitbedarf von ca. 1 000 Arbeitsstunden pro Jahr geschätzt, entspricht ca. 125 Beratertagen pro Jahr. Das Stundenkontingent von ca. 1 000 Arbeitsstunden pro Jahr kann in Absprache mit dem Auftraggeber in jedem Auftragsjahr flexibel und sachbezogen für die Erbringung der vereinbarten Leistungen eingesetzt werden und je nach Arbeitsbe-darf um ± 20 % variieren. Vertragsdauer zunächst auf 2 Jahre begrenzt. Geschätzter Wert ohne MwSt: EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Nach Abschluss der Vertragsdauer von zunächst 2 Jahren ist eine Erweiterung um weitere 2 Jahre nach den vertraglichen Bedingungen möglich. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten: 21 (ab Auftragsvergabe)
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Monatliche Rechnungsstellung bis zum 10. Kalendertag des Folgemonats. Weitere Hinweise siehe Aufgabenbeschreibung.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben zur (Ausbildungs-)Qualifikation der für die Beratung vorgesehenen Personen zum Zeitpunkt der Bewerbung um die Teilnahme am Verhandlungsverfahren. Die vorgenannten Qualifikationen sind über entsprechende Zeugnisse bzw. Nachweise zu belegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Nachweise gemäß Vordruck "Eigenerklärung des Bieters".
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben und Nachweise zu Referenzen vergleichbarer Aufträge (Themen "Schuldenbremse", "Kostensenkungen" o.ä. bei Landesbetrieben) der vergangenen zwei Jahre sowie zur Berufserfahrung der für die Beratung vorgesehenen Personen zum Zeitpunkt der Bewerbung um die Teilnahme am Verhandlungsverfahren. Der Rang des Projektleiters ist über konkrete Aussagen in den vorzulegenden Referenzen nachzuweisen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Innerhalb der Einzelaspekte. — Referenzen vergleichbarer Aufträge, — (Ausbildungs-)Qualifikation der für die Beratung vorgesehenen Personen und, — Berufserfahrung der für die Beratung vorgesehenen Personen werden die Angaben eines jeden Bewerbers zu den benannten Kriterien mit einer Punktezahl zwischen 0 und 3 bewertet. Dabei werden die Punkte nach folgender Systematik vergeben: 3 Punkte: Kriterium bestmöglich erfüllt, 2 Punkte: Kriterium überdurchschnittlich erfüllt, 1 Punkt: Kriterium erfüllt, 0 Punkte: Kriterium (Mindestanforderungen) nicht erfüllt. Sind dabei die Mindestanforderungen bereits in einem Kriterium nicht erfüllt, wird dieser Bewerber nicht zur Angabe eines Angebotes aufgefordert. Die v.g. Aspekte 1. bis 3. werden entsprechend ihrer Wichtigkeit für den Auftraggeber bei der Wertung mit unterschiedlichen Multiplikatoren versehen: Die in Aspekt 1 erreichte Punktzahl wird mit dem Faktor 3, die in Aspekt 2 erreichte Punktzahl wird mit dem Faktor 2 und die in Aspekt 3 erreichte Punktzahl wird mit dem Faktor 1 multipliziert. Zur Bildung der Rangfolge werden die in den Einzelaspekten jeweils erreichten Punkte je Bewerbung addiert und mit den Punkten der anderen Bewerbungen verglichen. In der Rangfolge vorne liegt danach die Bewerbung, die aufsummiert die höchste Punktzahl erreicht hat. Zur Teilnahme an den Verhandlungen werden die in der Rangfolge auf den ersten 5 Plätzen liegenden Bewerbungen aufgefordert. Liegen nach Bildung der Rangfolge bei mehreren Bewerbungen gleiche Punktzahlen vor und wird dadurch die festgelegte Höchstzahl von 5 zu den Verhandlungen aufzufordernden Bewerbungen überschritten, wird die Auswahl unter den für Rangfolgenplatz 5 in Frage kommenden Bewerbern durch Los getroffen (§ 10 Abs. 3 VOF). Darauf wird bereits in der Bekanntmachung hingewiesen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
CO/10
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
20.9.2012 - 15:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
26.9.2012 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 27.8.2012
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26.9.2012 - 12:00 Ort: Koblenz. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Unter http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/ finden Sie weitere Informationen zum Verfahren. Sofern die Vergabestelle dies ermöglicht, können Sie dort Vergabeunterlagen kostenlos anfordern und herunterladen und Nachrichten der Vergabestelle einsehen. Die Vergabestelle kann darüber hinaus die digitale Angebotsabgabe zulassen.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz - Nachprüfungsstelle Friedrich-Ebert-Ring 14-20 56068 Koblenz DEUTSCHLAND
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Friedrich-Ebert-Ring 14-20 56068 Koblenz DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.8.2012
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen