DTAD

Ausschreibung - Beratung im Bereich Unternehmensanalyse in Dreieich (ID:5514601)

Auftragsdaten
Titel:
Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
DTAD-ID:
5514601
Region:
63303 Dreieich
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
08.10.2010
Frist Angebotsabgabe:
15.10.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Grundsatzbeschluss für das Projekt Schuldenbremse Dreieich?, Drucksache XIV/288-3, unter www.dreieich.de/Aktuell/). Angesprochen sind Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung und/oder Management- und Unternehmensberatung mit umfassender Erfahrung in der Beratung von Kommunen. Durchf?hrungszeitraum: ? Bewerbung zur Teilnahme am Auswahlverfahren: bis 15.10.2010, ? Versand der Vergabeunterlagen: 4.11.2010, ? Submissionstermin: 25.11.2010, ? Datenerhebung bis Gutachten-Erstellung durch den externen Berater: 1. Halbjahr 2011, ? Beschlussfassung in den städtischen Gremien: August 2011, ? Integration der Ergebnisse in das Haushaltssicherungskonzept 2012: September 2011. Wir erwarten im Rahmen der Bewerbung um die Teilnahme am Auswahlverfahren: Kurze Darstellung der Konzeption zur Umsetzung des Auftrags unter Berücksichtigung der Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung Drucksache XIV/288-3, nachzulesen unter: www.dreieich.de/Aktuell/. Nachweis umfangreicher Kenntnisse der geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen (Hessische Gemeindeordnung, Gemeindehaushaltsverordnung, Gemeindekassenverordnung, Abgabenordnung, Hessische Kommunale Abgabengesetz, Eigenbetriebsgesetz, Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit....) oder vergleichbarer landesrechtlicher Vorschriften anderer Bundesländer, wobei hier der Bewerber den Nachweis der Vergleichbarkeit zu f?hren hat. Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Nachweis von mindestens drei Referenzprojekten in der Haushaltskonsolidierungs- und/oder Organisationsberatung von Kommunen mit Kurzdarstellung des Projektes und Nennung von Ansprechpartnern der Referenzkommunen (Projektleitung).
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Unternehmensanalyse
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  296618-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Stadt Dreieich - Zentrale Vergabestelle Hauptstraße 45 z. H. Michaela Schäfer 63303 Dreieich DEUTSCHLAND Tel. +49 6103601-183 E-Mail: michaela.schaefer@dreieich.de Fax +49 6103601-8183 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.dreieich.de Adresse des Beschafferprofils www.dreieich.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Dreieich - Zentrale Vergabestelle Hauptstraße 45 z. H. Janet Schuster 63303 Dreieich DEUTSCHLAND Tel. +49 6103601-185 E-Mail: janet.schuster@dreieich.de Fax +49 6103601-8185 Internet: www.dreieich.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine Öffentliche Verwaltung Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
"Schuldenbremse Dreieich" - Konsolidierung Haushaltsplan.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 11 Hauptort der Dienstleistung Hauptstraße 45, 63303 Dreieich. NUTS-Code DE71C
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadt Dreieich (ca. 40 500 EW; Ballungsraum Rhein/Main) hat derzeit eine strukturelle Konsolidierungsl?cke von mindestens 5 000 000 EUR im jährlichen Ergebnis, um den Anstieg der Kassenkredite zu stoppen. Die Stadtverordnetenversammlung hat daher das Projekt ?Schuldenbremse Dreieich? beschlossen. Im Rahmen dieses Projektes soll ein externes Beratungsunternehmen beauftragt werden, eine umfassende Analyse und Konzeption zur Konsolidierung im Umfang der Konsolidierungsl?cke zu erstellen (siehe hierzu Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 28.9.2010: ?Grundsatzbeschluss für das Projekt Schuldenbremse Dreieich?, Drucksache XIV/288-3, unter www.dreieich.de/Aktuell/). Angesprochen sind Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung und/oder Management- und Unternehmensberatung mit umfassender Erfahrung in der Beratung von Kommunen. Durchf?hrungszeitraum: ? Bewerbung zur Teilnahme am Auswahlverfahren: bis 15.10.2010, ? Versand der Vergabeunterlagen: 4.11.2010, ? Submissionstermin: 25.11.2010, ? Datenerhebung bis Gutachten-Erstellung durch den externen Berater: 1. Halbjahr 2011, ? Beschlussfassung in den städtischen Gremien: August 2011, ? Integration der Ergebnisse in das Haushaltssicherungskonzept 2012: September 2011. Wir erwarten im Rahmen der Bewerbung um die Teilnahme am Auswahlverfahren: Kurze Darstellung der Konzeption zur Umsetzung des Auftrags unter Berücksichtigung der Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung Drucksache XIV/288-3, nachzulesen unter: www.dreieich.de/Aktuell/. Nachweis umfangreicher Kenntnisse der geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen (Hessische Gemeindeordnung, Gemeindehaushaltsverordnung, Gemeindekassenverordnung, Abgabenordnung, Hessische Kommunale Abgabengesetz, Eigenbetriebsgesetz, Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit....) oder vergleichbarer landesrechtlicher Vorschriften anderer Bundesländer, wobei hier der Bewerber den Nachweis der Vergleichbarkeit zu f?hren hat. Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Nachweis von mindestens drei Referenzprojekten in der Haushaltskonsolidierungs- und/oder Organisationsberatung von Kommunen mit Kurzdarstellung des Projektes und Nennung von Ansprechpartnern der Referenzkommunen (Projektleitung).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)
72221000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Optional: Umsetzungsbegleitung durch den externen Berater. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen 1
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 3.1.2011. Ende: 31.12.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlungen werden innerhalb von 4 Wochen nach Rechnungsstellung erbracht. Die Rechnungen werden 2-fach an den Auftraggeber zu Händen der Projektleitung eingereicht. Hierbei ist folgender Zahlungsplan vorgesehen: ? Erste Rechnungsstellung nach Abschluss der Datenerhebung/Ist-Analyse, ? Zweite Rechnungsstellung nach Vorlage des Gutachtens, ? Dritte Rechnungsstellung nach Beendigung des Projektes durch Beschlussfassung zum Konsolidierungskonzept durch die Stadtverordnetenversammlung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Unterlagen über die finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren werden im Verfahren nachgefordert.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Wir erwarten im Rahmen der Bewerbung um die Teilnahme am Auswahlverfahren: Kurze Darstellung der Konzeption zur Umsetzung des Auftrags. Unter Berücksichtigung der Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung Drucksache XIV/288-3, nachzulesen unter: www.dreieich.de/Aktuell/. Nachweis umfangreicher Kenntnisse der geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen (Hessische Gemeindeordnung, Gemeindehaushaltsverordnung, Gemeindekassenverordnung, Abgabenordnung, Hessische Kommunale Abgabengesetz, Eigenbetriebsgesetz, Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit....) oder vergleichbarer landesrechtlicher Vorschriften anderer Bundesländer, wobei hier der Bewerber den Nachweis der Vergleichbarkeit zu f?hren hat. Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Nachweis von mindestens drei Referenzprojekten in der Haushaltskonsolidierungs- und/oder Organisationsberatung von Kommunen mit Kurzdarstellung des Projektes und Nennung von Ansprechpartnern der Referenzkommunen (Projektleitung).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
FB7-700-10-01
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
8.10.2010 - 12:00
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
15.10.2010 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 4.11.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 2370/54. Nachr. V-Nr/AKZ: FB7-700-10-01.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
4.10.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen