DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Beratung und Implementierung einer Rechtsdatenbank als SaaS (Software as a Service) in Frankfurt am Main (ID:13483986)


DTAD-ID:
13483986
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Deutschland gehört zu einem der am strengsten regulierten Länder. Die Regelungsdichte und die Sanktionen aufgrund von Verstößen nehmen auch aufgrund der Globalisierung immer weiter zu. Mit der...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
08.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
14.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-60311: Beratung und Implementierung einer Rechtsdatenbank als SaaS (Software as a Service)
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Straße:Kurt-Schumacher-Str. 8
Stadt/Ort:60311 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Jessica Becker
Telefon:069 213-25634
Fax:069 213-23336
Mail:j.becker@vgf-ffm.de

Planer:
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Straße:Kurt-Schumacher-Str. 8
Stadt/Ort:60311 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Ausschreibungsunterlagen sind ausschließlich über die
HAD herunterzuladen
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Beratung und Implementierung einer Rechtsdatenbank als SaaS (Software as a Service)
Deutschland gehört zu einem der am strengsten regulierten Länder. Die Regelungsdichte und die Sanktionen aufgrund von Verstößen nehmen auch aufgrund der Globalisierung immer
weiter zu.
Mit der gesteigerten Anzahl an zu beachtenden Pflichten im
Unternehmen, wächst auch der Bedarf an einer durchgängigen,
nachvollziehbaren und transparenten Betriebsorganisation. Ohne eine
Unterstützung der Fachbereiche, sind diese neben Ihrem Tagesgeschäft
schon aus zeitlichen Gründen meist nicht in der Lage, alle relevanten
Rechtsänderungen zu verfolgen.

Von einem Unternehmen wie der VGF wird erwartet, dass alle relevanten
Regelwerke (intern wie extern) bekannt sind und eingehalten werden. Es
gehört zu den Anforderungen an eine rechtssichere Organisation eines
Unternehmens, dass der Geschäftsauftrag an das Unternehmen nachweisbar
an die Organisationseinheiten delegiert und jeweils auf Erfüllung
kontrolliert werden muss.
Im Haftungsfall ist eine Entlastung nur möglich, wenn die Zuständigkeit für die Pflichten transparent ist. Fehlende Transparenz gilt als eines der Merkmale des
Organisationsverschuldens. Aufgabe der Führungskräfte und Beauftragten
ist es, über die Umsetzung der Handlungspflichten zu wachen. Eine
Entlastung gelingt vor Gericht erst dann, wenn die Umsetzung der
Handlungspflichten nachgewiesen werden kann.

Die Vielzahl an Pflichten, die ein Unternehmen treffen, ist heutzutage
nur noch mittels Datenbanktechnik zu handhaben. Durch die
Rechtsdatenbank soll vor allem die Erfassung aller für die VGF
relevanten Regelwerke (extern und intern) erfolgen, welche regelmäßig
aktualisiert werden. Darüber hinaus bietet die Datenbank auch noch
folgende weitere Möglichkeiten:
- Abbildung und Abrufbarkeit der Delegation der Pflichten auf
Abteilungen und einzelne Mitarbeiter (ebenso kann der Vertreter
festgelegt werden)
- Nachweis der Erfüllung der Pflichten
- Kontrollfunktion der Erfüllung der Pflichten
- Protokollierung der getätigten Schritte in der Datenbank
- Organoberaufsicht für die Geschäftsleitung und die Führungskräfte, um
den Status der Rechtskonformität jederzeit vor Augen zu haben
Die Datenbank soll einen systematischen und aktuellen Überblick über
die Rechtslage bieten. Das Ziel ist es, eine möglichst vollständige und
aktuelle Auflistung aller die VGF betreffenden Regelwerke auf
Knopfdruck zur Verfügung zu haben. Dadurch soll auch das Risiko von
Verantwortungslücken vermieden werden.
Für die Führungskräfte stellt die Rechtsdatenbank ein Angebot dar. Mit
der Datenbank kann jede Führungskraft die bereichs-/ personen-/ bzw.
aufgabenbezogene Delegation der Pflichten abbilden und einen aktuellen
Wissenstand der relevanten Vorschriften sicherstellen. Darüber hinaus
steht jeder Führungskraft und jedem Mitarbeiter die Datenbank als
Recherchetool zur Verfügung. Mit Übernahme der jeweiligen Aufgabe im
Unternehmen haben die Führungskräfte automatisch die Pflicht mit
übernommen, den rechtlichen Anforderungen nachzukommen. Sie müssen
daher nicht über ihre Pflichten in ihrem jeweiligen
Verantwortungsbereich aufgeklärt werden. Sie müssen sich vielmehr
selbst erkundigen, welche Pflichten durch ihre Aufgaben und in ihrem
Zuständigkeitsbereich ausgelöst werden und die Erfüllung der
rechtlichen Anforderungen durch Ihre Mitarbeiter sicherstellen. Diese
Aufgabe kann durch die Datenbank erleichtert werden.
Produktschlüssel (CPV):
48610000 Datenbanksysteme

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 6440/7
Vergabenummer/Aktenzeichen: VGF 257/17

Vergabeunterlagen:
über den Postweg

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.11.2017 10:00 Uhr

Angebotsfrist:
14.11.2017 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Beginn : 06.12.2017
Ende : 15.02.2018

Bindefrist:
05.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Preis 40
2 Fachliche Anforderungen 60

Geforderte Nachweise:
Eigenerklärung zur Eignung
- Umsatz des Unternehmens der letzten drei Jahre
- Angaben von drei Referenzen
- Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes
- Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist
oder der Antrag mangels Masse ablehnt oder ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde
- Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet
- Angabe, dass nachweisslich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
siehe Auflistung Eignungserklärung zur Eignung
-Angabe, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist, soweit die der Pflicht zur Betragszahlung unterliegen
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, § 13 Abs. 1,
2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Sonstiges
Nichtberücksichtigte Angebote: § 19 Mit der Abgabe des Angebotes
unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote gem § 19 VOL/A.

nachr. HAD-Ref. : 6440/7
nachr. V-Nr/AKZ : VGF 257/17

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen