DTAD

Ausschreibung - Bereitstellung von Software in Frankfurt am Main (ID:4228903)

Auftragsdaten
Titel:
Bereitstellung von Software
DTAD-ID:
4228903
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
22.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die DB Systel ist interner Dienstleister für IT- und Telekommunikationsleistungen im DB-Konzern. Die DB Systel betreibt derzeit für die Deutsche Bahn eine Beschaffungsl?sung für C-Materialien auf der Basis von SAP SRM 5.0. Diese Lösung arbeitet über die OCI Schnittstelle (Version 3.0) mit einem Marktplatz zusammen, der im Wesentlichen folgende Funktionen bereitstellt: 1. Multilieferantenkatalog (von derzeit ca. 70 Lieferanten mit Einzelkatalogen mit insgesamt mehr als 1 000 000 Katalogeintr?gen) mit den durch den Zentraleinkauf der Deutschen Bahn freigegebenen Materialien für die Unternehmen der Deutschen Bahn mit den folgenden Teilfunktionen: ? Katalogpflege (Import von Lieferantenkatalogen, Pflege und Staging, kaufmännische Prüfung), ? Kataloganzeige, -suche, - auswertung durch Lieferanten, Einkauf und Besteller, ? Erstellung von Warenk?rben im Zusammenspiel mit SAP R/3 SRM 5.0, ? Zusätzlich: Zusammenstellung von Warenk?rben über einen Webzugang durch Anforderer der Deutschen Bahn und Email Versand der Bedarfszusammenstellung in einem definierten Format. Der Katalog ist an das Corporate Design der Deutschen Bahn angepasst und stellt zusätzliche, kundendefinierte Attribute und Suchfunktionen zur Verfügung. 2. Dokumentaustausch für Bestellungen, Bestell?nderungen und Gutschriftsanzeigen mit den Lieferanten des Katalogs (derzeit ca. 70 Lieferanten) über eine Transaktionsplattform mit ? Direktanbindung (ca. 15 % der Lieferanten) in den Formaten xCBL und EDIFACTeinem Webportal (ca. 85 % der Lieferanten), ? Die Dokumentplattform kommuniziert mit der SRM Anwendung derzeit über den SAP BusinessConnector (SAP BC 4.6) mit einer vom Betreiber der Plattform zur Verfügung gestellten Schnittstelle. Eine Umstellung auf SAP PI soll in Zukunft erfolgen. Der externe Dienstleister bietet DB Systel eine Schnittstelle für alle Dokumente und realisiert die Anbindung für die unterschiedlichen Lieferanten über die o.g. Kommunikationskanäle aufgrund der Präferenzen der Lieferanten. Mit dem Katalog arbeiten ca. 4 000 Anwender die mehr als 175 000 Bestellungen mit mehr als 700 000 Bestellpositionen pro Jahr in ca. 100 Buchungskreisen erzeugen. Die DB Systel GmbH sucht einen Lieferanten, der eine Standardkatalogsoftware mit Anbindung an ein SAP R/3 SRM 5.0 inkl. der zugehörigen Lieferantenintegration bereit stellt ? mit den Leistungsmerkmalen bzw. der Möglichkeit die Zusatzfunktionen anzupassen oder einzubinden. Die Lösung soll durch den Lieferanten betrieben und gepflegt werden. Das Erbringen von Dienstleistungen im Rahmen der Einführung und im Betrieb sind Bestandteil der gesamten zu erbringenden Leistung. Beim Betrieb und bei der Anbindung an die Netze und Anwendungen der Deutschen Bahn sind die hohen Sicherheitsstandards, Anforderungen an die Betriebsführung und der technischen Architektur der Deutschen Bahn zu beachten. Für die Deutsche Bahn ist eine hohe Verfügbarkeit der Anwendung und kurze Reaktionszeit eines deutschsprachigen Supports innerhalb der Betriebszeiten der Bahn gefordert. Zieltermin für den Produktivstart nach der Einf?hrungsphase mit Anpassungen der Lösung sowie der Übernahme der bestehenden Katalogbest?nde und Lieferantenanbindungen ist der 1.4.2010.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Bereitstellung von Software , Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  229540-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DB Systel GmbH, Kleyerstra?e 27, z. Hd. von Frauke Hanssen, D-60326 Frankfurt. Tel. +49 69265-52341. E-Mail: einkauf.software@deutschebahn.com. Fax +49 69265-20043. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.dbsystel.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bereitstellung einer Standardkatalogsoftware mit Anbindung -im Rahmen einer Application Services Provider Lösung - an ein SAP R/3 SRM 5.0 inkl. der zugehörigen Lieferantenintegration. Betreiben und Pflegen der Lösung, sowie der Lieferantenanbindung und Dienstleistungen im Rahmen der Einführung und des Betriebes.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 03. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die DB Systel ist interner Dienstleister für IT- und Telekommunikationsleistungen im DB-Konzern. Die DB Systel betreibt derzeit für die Deutsche Bahn eine Beschaffungsl?sung für C-Materialien auf der Basis von SAP SRM 5.0. Diese Lösung arbeitet über die OCI Schnittstelle (Version 3.0) mit einem Marktplatz zusammen, der im Wesentlichen folgende Funktionen bereitstellt: 1. Multilieferantenkatalog (von derzeit ca. 70 Lieferanten mit Einzelkatalogen mit insgesamt mehr als 1 000 000 Katalogeintr?gen) mit den durch den Zentraleinkauf der Deutschen Bahn freigegebenen Materialien für die Unternehmen der Deutschen Bahn mit den folgenden Teilfunktionen: ? Katalogpflege (Import von Lieferantenkatalogen, Pflege und Staging, kaufmännische Prüfung), ? Kataloganzeige, -suche, - auswertung durch Lieferanten, Einkauf und Besteller, ? Erstellung von Warenk?rben im Zusammenspiel mit SAP R/3 SRM 5.0, ? Zusätzlich: Zusammenstellung von Warenk?rben über einen Webzugang durch Anforderer der Deutschen Bahn und Email Versand der Bedarfszusammenstellung in einem definierten Format. Der Katalog ist an das Corporate Design der Deutschen Bahn angepasst und stellt zusätzliche, kundendefinierte Attribute und Suchfunktionen zur Verfügung. 2. Dokumentaustausch für Bestellungen, Bestell?nderungen und Gutschriftsanzeigen mit den Lieferanten des Katalogs (derzeit ca. 70 Lieferanten) über eine Transaktionsplattform mit ? Direktanbindung (ca. 15 % der Lieferanten) in den Formaten xCBL und EDIFACTeinem Webportal (ca. 85 % der Lieferanten), ? Die Dokumentplattform kommuniziert mit der SRM Anwendung derzeit über den SAP BusinessConnector (SAP BC 4.6) mit einer vom Betreiber der Plattform zur Verfügung gestellten Schnittstelle. Eine Umstellung auf SAP PI soll in Zukunft erfolgen. Der externe Dienstleister bietet DB Systel eine Schnittstelle für alle Dokumente und realisiert die Anbindung für die unterschiedlichen Lieferanten über die o.g. Kommunikationskanäle aufgrund der Präferenzen der Lieferanten. Mit dem Katalog arbeiten ca. 4 000 Anwender die mehr als 175 000 Bestellungen mit mehr als 700 000 Bestellpositionen pro Jahr in ca. 100 Buchungskreisen erzeugen. Die DB Systel GmbH sucht einen Lieferanten, der eine Standardkatalogsoftware mit Anbindung an ein SAP R/3 SRM 5.0 inkl. der zugehörigen Lieferantenintegration bereit stellt ? mit den Leistungsmerkmalen bzw. der Möglichkeit die Zusatzfunktionen anzupassen oder einzubinden. Die Lösung soll durch den Lieferanten betrieben und gepflegt werden. Das Erbringen von Dienstleistungen im Rahmen der Einführung und im Betrieb sind Bestandteil der gesamten zu erbringenden Leistung. Beim Betrieb und bei der Anbindung an die Netze und Anwendungen der Deutschen Bahn sind die hohen Sicherheitsstandards, Anforderungen an die Betriebsführung und der technischen Architektur der Deutschen Bahn zu beachten. Für die Deutsche Bahn ist eine hohe Verfügbarkeit der Anwendung und kurze Reaktionszeit eines deutschsprachigen Supports innerhalb der Betriebszeiten der Bahn gefordert. Zieltermin für den Produktivstart nach der Einf?hrungsphase mit Anpassungen der Lösung sowie der Übernahme der bestehenden Katalogbest?nde und Lieferantenanbindungen ist der 1.4.2010.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72268000, 72260000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Verl?ngerungsoption 3 x um 1 Jahr.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Werden ggf. bei der Angebotsaufforderung mit angefordert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Es finden - unter Ausschluss anderer Bedingungen - die für die Leistungserbringung einschlägigen Vertragsbedingungen und Standardvertragsdokumente des Konzerns Deutsche Bahn AG in der aktuell gültigen Fassung Anwendung. Eventuelle Abweichungen zu den DB-Mustern werden in den Verdingungsunterlagen dargestellt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesellschaft des deutschen Rechts oder des Handelsrechts nach deutschem Recht oder vergleichbare ?quivalente.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Teilnahmeunterlagen zur Abgabe eines Angebots. Die im Rahmen der Angebotsabgabe genannten Funktionalitäten der Software müssen zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe zur Verf?-gung stehen. Der Auftraggeber behält sich vor, die Funktionen der angebotenen Software im Rahmen einer Teststellung und/oder durch Referenzbesuche zu evaluieren.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Erklärungen und Nachweise sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Ein diesbezüglicher Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht zulässig und f?hrt zum Ausschluss. Die Unterlagen sind möglichst gemäß den in der Bekanntmachung verwendeten Ordnungsnummern zu reihen und zu benennen. Die Auswahl der Bewerber für eine Angebotsaufforderung erfolgt anhand der in dieser Bekanntmachung dargestellten Kriterien der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Es werden nur Bewerber berücksichtigt, welche die gestellten An-forderungen und die verlangten einschlägigen Erfahrungen nachweisen können. Fehlende Aussagekraft oder Unvollständigkeit der einzureichenden Unterlagen werden negativ berücksichtigt. Hieraus folgend werden maximal die 8 besten Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. 1. Abgabe des Dokuments ?Lieferantenselbstauskunft? (siehe III.2.2) Ausschlusskriterium. 2. Erklärung, dass: a) kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist b) keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen und c) keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen Ausschlusskriterium. 3. Aktueller Handelsregisterauszug (höchstens 12 Monate alt) oder gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache (Kopie einer beglaubigten Übersetzung) Ausschlusskriterium. 4. Bescheinigung der Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, soweit im Herkunftsland eine Eintragungspflicht besteht Ausschlusskriterium. 5. Fristgerechtes Einreichen des Teilnahmeantrages Ausschlusskriterium.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Der Bewerber hat zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit eine soweit zutreffend ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Lieferantenselbstauskunft in dem unter einkauf.software@deutschebahn.com abzufordernden Dokument einzureichen. 6. Umsatz mit dem relevanten Produkt / den relevanten Produkten im letzten Jahr, sowie durchschnittlicher Umsatz mit dem relevanten Produkt / den relevanten Produkten in den letzten drei Wirtschaftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 7. Aufzählung und Beschreibung vergleichbarer Projekte in den letzten 5 Jahren 8. Beschreibung und ggf. Nachweis des verwendeten Qualit?tsmanagements: ? ISO oder vergleichbar, ? sonstiges extern zertifiziertes QM, ? QM ohne externe Zertifizierung:
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
472_2009_1002.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Bekanntmachung über ein Beschafferprofil Bekanntmachungsnummer im ABl.:2009/S 110-159430 vom 9.6.2009.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 22.9.2009 - 15:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Bitte beachten Sie, dass im ersten Schritt ein Teilnahmewettbewerb stattfindet. Bei erfolgreicher Qualifikation erhalten Sie im zweiten Schritt die vollständigen Unterlagen zur Abgabe eines Angebots. Die Teilnahmeanträge und entsprechenden Unterlagen sind vollständig schriftlich in zweifacher Ausfertigung (mindestens 1 Original) in deutscher Sprache und unter Angabe der EU-Bekanntmachungsnummer sowie unseres Aktenzeichens 472_2009_1002 in gedruckter Form sowie elektronisch auf einer CD ROM oder USB-Stick einzureichen.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Tel. +49 2289499-0. Fax +49 2289499-400.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen