DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bergbauberatung in Hannover (ID:11089111)

DTAD-ID:
11089111
Region:
30655 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Fortbildung von Mitarbeitern des Projektpartners und der ausgewählten Provinzen auf dem Gebiet der Arbeitsschutzmanagementsysteme, der Gewinnung von Gips, Natursteinen einschließlich Kalkstein,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
31.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesanstalt für Geowissenschaften und
Rohstoffe, Stilleweg 2, 30655 Hannover,
http://ausschreibungen.geozentrum-hannover.de/
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
212-10075295.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und
Rohstoffe als Auftraggeber beabsichtigt, einen
Auftrag im Rahmen des Projekts der Technischen
Zusammenarbeit mit Laos „Bergbauberatung” zu
vergeben, hier: Fortbildung von Mitarbeitern des
Projektpartners und der ausgewählten Provinzen auf
dem Gebiet der Arbeitsschutzmanagementsysteme,
der Gewinnung von Gips, Natursteinen einschließlich
Kalkstein, Sand und Kies sowie der Arbeitssicherheit
und des Gesundheitsschutzes. Die Fortbildung findet
in Thakhek, südlich von Vientiane in Laos statt.
An den Fortbildungsmaßnahmen werden etwa 60
Personen teilnehmen. Die Teilnehmer kommen von
den Bergbehörden und den Bergbaufirmen.

Erfüllungsort:
Hannover, Thakhek

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Unterlagen: beim Auftraggeber

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist: 31.08.2015 23:00:00

Angebotsfrist:
Angebotsfrist: 31.08.2015 23:59Uhr

Ausführungsfrist:
31.12.2015

Bindefrist:
16.09.2015
Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass
ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Zahlungen des Auftraggebers erfolgen mit einem
Zahlungsziel von 30 Tagen ohne Abzug oder innerhalb
der angebotenen Skontofrist unter Abzug des
Abschlags- und Schlusszahlungen im
Rahmen der Verdingungsordnung für
Leistungen Teil B (VOL/B)
angebotenen Skontos nach Eingang der Rechnung auf
das vom Auftragnehmer in der Rechnung benannte
Konto. Maßgebend für die Rechtzeitigkeit der Zahlung
ist der Zugang des Überweisungsauftrags beim
Zahlungsinstitut des Auftraggebers.

Geforderte Nachweise:
Mindestbedingungen(Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):
a) Der den Vergabeunterlagen beigefügte Vordruck „Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit“ ist zu
unterschreiben und dem Angebot beizufügen1.
b) Der Bieter hat seinem Angebot Referenzen über mindestens vergleichbare Aufträge aus den letzten
drei Jahren mit folgenden Maßgaben vorzulegen:
• Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Gewinnung Natursteinen, Kalkstein, Gips sowie Sand und
Kies;
• Technisch-wirtschaftliche Analysen von Projekten im Rohstoffsektor;
• Aus- und Fortbildung auf den Gebieten von Lärm, Staub und Vibrationen in den Betrieben der
Steine- und Erdenindustrie;
• Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Diese Referenzen haben jeweils mindestens den Auftraggeber (inkl. Nennung der Ansprechpartner
mit Tel.-Nr.), eine kurze Beschreibung des Auftragsgegenstands und den Zeitrahmen
(Ausführungsfristen) des Auftrags zu enthalten.
c) Die zum Einsatz vorgesehenen Fachkraft bzw. Fachkräfte müssen mindestens über folgende
Qualifikation verfügen:
a) Für „Gewinnung von Gips, Natursteinen einschließlich Kalkstein, Sand und Kies sowie
Rekultivierung von Bergbauflächen“
• Abgeschlossenes Hochschulstudium der Naturwissenschaften,
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der Gewinnung
Natursteinen, Kalkstein, Gips sowie Sand und Kies;
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Technisch-wirtschaftliche Analysen von Projekten im
Rohstoffsektor;
b) Für Gesundheitsschutz hinsichtlich „Staub, Lärm und Vibrationen“ bei der Gewinnung von
Gips, Natursteinen einschließlich Kalkstein, Sand und Kies
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Aus- und Fortbildung auf den Gebieten von Lärm,
Staub und Vibrationen in den Betrieben der Steine- und Erdenindustrie;
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz;
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Durchführung von Inspektionen in den Betrieben der
Steine und Erdenindustrie;
c) Für Arbeitsschutzmanagementsysteme
• Kenntnisse Arbeitsschutzmanagementsysteme in den Betrieben der Steine- und
Erdenindustrie in Deutschland.
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz;
Der Bieter muss die jeweilige Qualifikation bei Angebotsabgabe durch aussagefähige
Lebensläufe der vom Bieter zum Einsatz vorgesehenen Fachkraft bzw. Fachkräfte
nachweisen.
d) Mit dem Angebot ist eine Darstellung des Zeit- und Personalaufwands zu den einzelnen
Punkten der Leistungsbeschreibung (Zeit-Mengengerüst) zur Nachvollziehbarkeit der
Kalkulation vorzulegen.
Den Vergabeunterlagen liegt ein Schriftstück (Tabelle) „Erklärung des Bieters zu den
geforderten Nachweisen und Angaben“ an. Der Bieter muss zwingend die Tabelle vollständig
ausfüllen und dem Angebot beifügen. Sie wird mit allen dazugehörigen Anlagen und
Erläuterungen Angebotsbestandteil.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform, die die
Bietergemeinschaft bei der
Auftragserteilung annehmen muss:
Arbeitsgemeinschaften und andere gemeinschaftliche
Bieter haben mit dem Angebot dem Auftraggeber zu
übergeben
- ein Verzeichnis der Mitglieder der Gemeinschaft mit
Bezeichnung des bevollmächtigten Vertreters und
- eine von allen Mitgliedern verbindlich unterzeichnete
Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im
Verzeichnis aufgeführten Mitglieder gegenüber dem
Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt und dass alle
Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den
Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (§
19 Absatz 1 VOL/A).Es gilt deutsches Recht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen