DTAD

Ausschreibung - Bergung und Transport von Leichen in Ingolstadt (ID:10780300)

Übersicht
DTAD-ID:
10780300
Region:
85049 Ingolstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Bergung und Transport von Leichen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
08.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Sachgebiet PV 4, Esplanade 40, 85049 Ingolstadt
Telefon: (0841) 9343-1432
Telefax: (0841) 9343-1419
mailto: pp-obn.pp.pv4@polizei.bayern.de
Angebotssammelstelle:
Polizeipräsidium Oberbayern Nord
PV 4/Angebotssammelstelle
Esplanade 40
85049 Ingolstadt.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bergung und Transport von Leichen und Leichenteilen im polizeilichen Auftrag und in unaufschiebbaren Fällen des Art. 14 Abs. 2 Satz 1 Bestattungsgesetz

Erfüllungsort:
in den örtlichen Zuständigkeitsbereichen der Polizeiinspektionen Dorfen, Ebersberg, Erding mit Flughafen München, Freising, Moosburg, Neufahrn, Poing mit Vaterstetten.

Lose:
Der Auftrag wird losweise vergeben und ist in 7 Gebietslose unterteilt.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen können bis spätestens 08.06.2015 unter www.polizei.bayern.de oder per E-Mail siehe 1 angefordert werden und werden anschließend per e-Mail übersandt.

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.06.2015

Angebotsfrist:
Das Angebot und alle dazugehörigen Unterlagen sind schriftlich und in deutscher Sprache abzufassen und per Post zurückzusenden. Das Angebot ist im Original (ungeheftet als Kopiervorlage) in einen fensterlosen Umschlag zu stecken und zu verschließen. Der Briefumschlag ist mit der Firmenanschrift zu versehen.
Ablauf der Angebotsfrist: 18.06.2015, 12:00 Uhr.

Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen: 01.08.2015 (Vertragsbeginn)
Vertragsdauer: 4 Jahre.

Bindefrist:
Bindefrist (§ 10 VOL/A): 31.07.2015
Der Ablauf der Angebotsbindefrist ist gleichzeitig die Frist zur Erteilung des Zuschlags.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Der Zuschlag wird an den fachkundigen, leistungsfähigen sowie gesetzestreuen und zuverlässigen Anbieter mit dem wirtschaftlich vorteilhaftesten Angebot erteilt. Als wirtschaftlichstes Angebot wird das Angebot mit dem niedrigsten Preis ausgewählt.

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot müssen folgende Erklärungen und Nachweise gemäß Ausschreibungsunterlagen eingereicht werden:
Erklärungen:
Erklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben, sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung im Herkunftsland des Unternehmens nachgekommen ist und kein Insolvenzverfahren anhängig ist.
Erklärung, dass gegen Mitglieder der Geschäftsleitung keine aktuellen strafrechtlichen Ermittlungen anhängig sind und/oder keine rechtskräftigen Verurteilungen erfolgten.
Erklärung, dass keine illegale Beschäftigung vorliegt.
Erklärung zum Bestehen einer Bietergemeinschaft
Einverständniserklärung zur Überprüfung der persönlichen Zuverlässigkeit
Erklärung bzgl. Mindestlohn
Nachweise:
Nachweis über den Eintrag in das Berufs- oder Handelsregister
Geeignete Nachweise über die Qualifikation des für die Durchführung der Aufträge eingesetzten Personals durch passende Berufsausbildung, fachliche Weiterbildung in Hygienevorschriften und im Umgang mit Verstorbenen, oder Nachweis über eine mind. zweijährige Berufsausübung in dieser Tätigkeit.
Nachweis der erforderlichen Anzahl geeigneter Leichentransportfahrzeuge durch Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil I („Fahrzeugschein“)
Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung (z.B. Kopie des Versicherungsscheins)
Nachweise/Erklärungen, die von der Bietergemeinschaft insgesamt und von jedem einzelnen Mitglied vorgelegt werden, müssen: siehe Vergabeunterlagen.
Der Auftraggeber behält sich vor, zu Bietern, deren Angebote für den Zuschlag in Betracht kommen, Auszüge aus dem Gewerbezentralregister einzuholen.

Sonstiges
Nicht berücksichtigte Angebote unterliegen §19 VOL/A

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen