DTAD

Ausschreibung - Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung in Wiesbaden (ID:6124853)

Auftragsdaten
Titel:
Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung
DTAD-ID:
6124853
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
23.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
31.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beauftragung Dritter mit der Durchführung der Maßnahme Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung in Kooperation mit Betrieben auf Grundlage von § 16 Absatz 1 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) i. V. m. § 242 Drittes Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) vom 01.09.2011 - 31.08.2014
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung VOL/A

HAD-Referenz-Nr.: 2131/609

Vergabenummer/Aktenzeichen: 51-82611 BaE

a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:

Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Amt für

Soziale Arbeit Kommunale Arbeitsvermittlung

Straße:Konradinerallee 11

Stadt/Ort:65189 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Gerlinde Schwabenland

Telefon:0049 611 31 58 62

Fax:0049 611 31 58 51

Mail:Massnahmemanagement-KommAV@Wiesbaden.de

digitale Adresse(URL):http://www.Wiesbaden.de

Einreichung der Angebote:

Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat

Zentrale Verdingungsstelle

Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15

Stadt/Ort:65189 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Zimmer A 520

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A

c) Form, in der Angebote einzureichen sind:

(x) über den Postweg

( ) mittels Telekopie

( ) direkt

( ) elektronisch

d) Bezeichnung des Auftrags: ÖA 51-826/11 BaE Berufsausbildung in einer

außerbetrieblichen Einrichtung

Art und Umfang der Leistung: ÖA 51-826/11 Beauftragung Dritter mit der

Durchführung der Maßnahme Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen

Einrichtung in Kooperation mit Betrieben auf Grundlage von § 16 Absatz

1 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) i. V. m. § 242 Drittes Buch

Sozialgesetzbuch (SGB III) vom 01.09.2011 - 31.08.2014

1. Zielsetzung

Ziel der außerbetrieblichen Ausbildung in Kooperation mit Betrieben

ist, dass die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ein betriebliches

Ausbildungsverhältnis nach dem ersten, spätestens nach dem zweiten

Ausbildungsjahr übergehen, den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung

in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach § 25 BBiG erlangen.

Der Auftragnehmer bemüht sich verbindlich, die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer der außerbetrieblichen Ausbildungsmaßnahme ab dem 1.

Ausbildungsjahr in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis zu

überführen. Bei Bedarf unterstützt der Auftragnehmer den Übergang in

die reguläre betriebliche Ausbildung z. B. durch das Einleiten von

ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) in Kooperation mit dem

Fallmanagement der Ausbildungsagentur der Landeshauptstadt Wiesbaden

GmbH (AGT).

Die AGThat im Auftrag der Kommunalen Arbeitsvermittlung das

Fallmanagement der unter 25-jährigen SGB II Empfängerinnen und

Empfänger übernommen. Der mit der Durchführung der Maßnahme beauftragte

Auftragnehmer arbeitet in enger Kooperation mit der AGT.

2. Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören - unabhängig von der erreichten Schulbildung -

Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren ohne berufliche

Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt und einen

Leistungsanspruch nach dem SGB II haben.

Zum förderungsfähigen Personenkreis gehören Lernbeeinträchtigte und

sozial benachteiligte Jugendliche, die wegen der in ihrer Person

liegenden Gründe auch mit ausbildungsfördernden Leistungen nicht in

eine Ausbildungsstelle in einem Betrieb vermittelt werden können und

deswegen auf eine außerbetriebliche Einrichtung angewiesen sind.

Auszubildende, deren betriebliches oder außerbetriebliches

Berufsausbildungsverhältnis vorzeitig gelöst worden ist und deren

Eingliederung in betriebliche Berufsausbildung auch mit

ausbildungsfördernden Leistungen aussichtslos ist, können ihre

Berufausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung fortsetzen,

wenn zu erwarten ist, dass die Berufsausbildung erfolgreich

abgeschlossen werden kann.

3. Rahmenbedingungen

Die Beauftragung hat eine Laufzeit von 36 Monaten. Sie beginnt am

01.09.2011 und endet am 31.08.2014.

Für die außerbetriebliche Ausbildung in Kooperation mit Betrieben sind

60 Plätze vorgesehen. Es werden zwei Aufträge à 30 Teilnehmerplätze

vergeben (Auftrag 1 und Auftrag 2).

Die jeweils von einem Auftragnehmer zur Verfügung gestellten 30

Ausbildungsplätze sollten möglichst eine breite Palette an

Berufsfeldern abdecken.

Ort der Leistungserbringung ist das Stadtgebiet der Landeshauptstadt

Wiesbaden. Der Standort muss über eine geeignete Infrastruktur verfügen

und mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV) in angemessener Zeit gut

erreichbar sein.

Die geforderte räumliche und technische Ausstattung hat dem aktuellen

Stand der Technik sowie den einschlägigen gesetzlich geltenden

Vorschriften und Empfehlungen zu entsprechen. Der bauliche Zustand, die

Sauberkeit und Hygiene der Räumlichkeiten, einschließlich der sanitären

Einrichtungen, müssen eine ordnungsgemäße Durchführung gewährleisten.

Der PC-Arbeitsplatz (Rechner, Bildschirm, Software und Drucker) hat dem

jeweils aktuellen Stand der Technik und der Arbeitsstättenverordnung zu

entsprechen. Jeder Teilnehmerin, jedem Teilnehmer ist ein separates

Speichermedium für die von ihr, von ihm erstellten Dateien zur

Verfügung zu stellen.

Für Einzelberatungen und Kleingruppengespräche sollen die räumlichen

Bedingungen so gestaltet sein, dass der persönliche Datenschutz

gewährleistet werden kann.

Art und Umfang der Ausstattung muss im erforderlichen Umfang für die

gesamte Vertragslaufzeit vorgehalten werden. Die Räumlichkeiten sind an

dem angegebenen Standort zur Verfügung zu stellen.

Personal:

Wesentliche Voraussetzung ist geeignetes, fachlich qualifiziertes

Personal, das über eine qualifizierte Berufsausbildung verfügt.

Personalschlüssel: 1 Lehrkraft für 20 Auszubildende

1 Sozialpädagoge für 20 Auszubildende

Bei der Lehrkraft wird ein abgeschlossenes Fachhoch-/ Hochschulstudium

erwartet. Ersatzweise wird eine abgeschlossene Fachschulausbildung

(z.B. Techniker), eine abgeschlossene Meister- oder Fachwirtausbildung

anerkannt, soweit diese zusätzlich eine mindestens dreijährige

berufliche Erfahrung sowie mindestens eine einjährige pädagogische

Erfahrung nachweisen.

Die als Sozialpädagogen eingesetzten Mitarbeiter/innen müssen über

einen Abschluss (Universität, Fachhochschule, Berufsakademie) im

Bereich (Sozial-) Pädagogik/Sozialarbeit oder über einen Abschluss im

Bereich (Sozial-) Pädagogik mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung

in der Benachteiligtenförderung verfügen.

Die Arbeitsbedingungen des Personals müssen den arbeitsrechtlichen

Anforderungen entsprechen.

Der Auftraggeber hält sich vor, den Einsatz des Personals, auch bei

Personalwechsel während der Maßnahme, abzulehnen, sofern hinsichtlich

der Eignung begründete Bedenken bestehen. Die Vertretung im Urlaubs-

oder Krankheitsfall ist vom Auftragnehmer sicherzustellen.

Bei der Übertragung von Teilen der Leistung an Subunternehmer ist dies

dem Auftraggeber anzuzeigen. Der Bieter bleibt gegenüber dem

Auftraggeber alleinverantwortlich im Hinblick auf die Einhaltung der

Regelung der Beauftragung.

Die Zuweisungsdauer der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gilt bis

zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss und beträgt in der Regel 36

Monate.

Der Auftragnehmer schließt mit dem/der Auszubildenden einen

Ausbildungsvertrag ab, für den die gesetzlichen Regelungen des

Berufsausbildungsgesetzes, des Jugendarbeitschutzgesetzesund die

Vorschriften der jeweils zuständigen Kammer gelten.

Produktschlüssel (CPV):

79611000 Arbeitsvermittlungsdienste

79998000 Coaching

80530000 Berufsausbildung

Ort der Leistung: Wiesbaden

NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

e) Unterteilung in Lose: Nein

f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen

g) Ausführungsfrist:

Die Beauftragung beginnt am 01.09.2011 und endet am 31.08.2014

Beginn : 01.09.2011

Ende : 31.08.2014

h) Anfordern der Unterlagen bei:

siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung

Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der

Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)

Anforderungsfrist: 23.05.2011

Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:

siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung

i) Ablauf der Angebotsfrist: 31.05.2011 10:00 Uhr

Bindefrist: 31.08.2011

j)

k) Zahlungsbedingungen: Gemäß den Allgemeinen Bedingungen der

Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art (ABL)

l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Nachweis der

Leistungsfähigkeit, Referenzliste, Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit,

Tabelle Räume, Tabelle Personal, Konzept

Nutzen Sie die zum Download in dieser Bekanntmachung bereitgestellten

Vordrucke

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOL/A), die in Form

anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

.

m)

n) Zuschlagskriterien

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf

die nachstehenden Kriterien (die Zuschlagskriterien sollten mit ihrer

Gewichtung angegeben werden bzw. in absteigender Reihenfolge ihrer

Wichtigkeit, wenn eine Gewichtung nachweislich nicht möglich ist)

Kriterien Gewichtung

1 Gesamtpreis 40

2 Konzept 60

o) Nichtberücksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes

unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte

Angebote gem § 19 VOL/A.

Sonstige Informationen:

Sämtlicher Schriftverkehr ist ausschließlich per E-Mail über das o.g.

E-Mail-Postfach zu führen.

nachr. HAD-Ref. : 2131/609

nachr. V-Nr/AKZ : 51-82611 BaE

Tag der Veröffentlichung in der HAD: 03.05.2011

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen