DTAD

Ausschreibung - Berufsvercodung in München (ID:10652117)

Übersicht
DTAD-ID:
10652117
Region:
81541 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Durchführung einer Berufsvercodung im Rahmen der Surveyforschung des Deutschen Jugendinstituts.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
07.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Deutsches Jugendinstitut e.V., Zentrale Verwaltung, Nockherstraße 2, 81541 München
Herr Wolfgang Müller, Verwaltungsdirektor, stellvertretender Vorstandsvorsitzender
www.dji.de
Kontakt für fachliche Auskünfte:
Deutsches Jugendinstitut e.V., Nockherstraße 2, 81541 München
Herr Dr. Gerald Prein, prein@dji.de
Fragen zum formalen Verfahren: Frau Silvia Kießling, Tel. 089/62306-152, kiessling@dji.de
Art des Unternehmens:
Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Das Deutsche Jugendinstitut e.V. beabsichtigt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung
die Vergabe eines Werkauftrages über die Durchführung einer Berufsvercodung im Rahmen
der Surveyforschung des Deutschen Jugendinstituts.
A Auftragsgegenstand und allgemeiner Hintergrund der Ausschreibung
In der DJI-Studie „Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten II“ (AID:A II) werden
Berufsangaben zum aktuellen oder zuletzt ausgeübten Beruf sowie zu Ausbildungsberufen
offen erhoben. Für einen Teil der Stichprobe liegen entsprechende Informationen auch aus
einer früheren Erhebungswelle vor. Alle offenen Berufsangaben sollen nach dem
Klassifikationsschema des ISCO-08 (International Standard Classification of Occupation 2008,
s. http://www.ilo.org/global/publications/ilo-bookstore/orderonline/
books/WCMS_172572/lang--en/index.htm) 4-stellig kodiert werden.
Da derzeit noch kein endgültiger Datensatz vorliegt, kann die definitive Anzahl der zu
kodierenden Angaben derzeit nur auf der Grundlage von Zwischendatensätzen
geschätzt werden. Insgesamt werden voraussichtlich Ende April 2015 aus beiden
Erhebungswellen ca. 62.000 offene Berufsangaben aus CAPI- und Telefoninterviews
vorliegen (geschätzte Anzahl der zu kodierenden Berufsangaben s. Tabelle 1).
Art der Berufsangabe Welle 1 ; AID:A II ; Gesamt
aktueller oder zuletzt ausgeübter Beruf der Auskunfts-/Zielperson 11.000 ;20.000 ;31.000
aktueller oder zuletzt ausgeübter Beruf des Partners der
Auskunfts-/Zielperson
9.000; 15.000; 24.000
angestrebter Ausbildungsberuf der Zielperson unter 18 Jahren -; 1.500 ;1.500
Ausbildungsberufe in Biographieschleife -; 5.500; 5.500
Gesamt Welle 1:20.000 AID:A II: 42.000 Gesamt: 62.000
1: Geschätzte Anzahl der Berufsangaben nach Befragtengruppen
Auf der Basis der Berufscodes sollen Prestige- und Statuswerte generiert werden, und zwar
das Berufsprestige nach Treiman (SIOPS), sowie der International Socio-Economic Index
of Occupational Status (ISEI) nach Ganzeboom u.a.
Der Auftragnehmer erhält von DJI einen SPSS-Datensatz, der neben den offenen
Berufsangaben Informationen zu Alter, Geschlecht, Erwerbsstatus, zur Stellung im Beruf,
zum Schul- und Berufsabschluss sowie Identifikationsvariablen für den Fall und die
Welle enthält. Die Lieferung weiterer Informationen kann vereinbart werden. Angaben
zur Branche oder Rechtsform liegen nicht vor, die Anzahl der Mitarbeiter wurde nur bei
Selbstständigen und Freiberuflern erhoben. Der Auftragnehmer soll spätestens nach 3
Monaten nach Versendung der Daten durch das DJI den SPSS-Datensatz mit den
kodierten Berufsangaben sowie den Prestige- und Statuswerten an das DJI
zurückliefern.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist:
Das Angebot muss bis zum 07.05.2015, 12.00 Uhr beim Deutschen Jugendinstitut e.V.
eingegangen sein. Der verschlossene Umschlag ist wie folgt zu beschriften:
Nicht öffnen – enthält Angebot: „Berufsvercodung“
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Zentrale Verwaltung
Nockherstraße 2
81541 München
Das Angebot ist unter Berücksichtigung der Leistungsbeschreibung entsprechend
aufzubauen und hat alle Leistungsmerkmale zu enthalten. Das Angebot ist in Deutsch zu
verfassen, zu datieren und zu unterzeichnen.
Der Bieter hat sich bei der Gestaltung seines Angebots an die in der Leistungsbeschreibung
vorgegebene Struktur und geforderten Angaben zu halten. Zu jedem Punkt sind zweifelsfreie
Angaben zu machen. Das Angebot muss eine Liste sämtlicher eingereichter Unterlagen
enthalten. Der Kostenplan ist nach Anlage 4 aufzubauen.
Das Angebot ist beim Deutschen Jugendinstitut mit allen in der Leistungsbeschreibung
aufgeführten Elementen in schriftlicher Fassung einzureichen (auf dem Postweg oder
persönlich).
Das Angebot muss bis 07.05.2015, 12.00 Uhr beim Deutschen Jugendinstitut eingegangen
sein.
Der verschlossene Umschlag ist wie folgt zu beschriften:
Nicht öffnen – enthält Angebot: „Berufsvercodung“
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Zentrale Verwaltung
Nockherstraße 2
81541 München

Ausführungsfrist:
Beginn: 21.05.2015
Ende: 21.08.2015

Bindefrist:
Die Bindefrist endet am: 30.06.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Die Abrechnung erfolgt nach der genauen Anzahl der Vercodungen als Gesamtrechnung
nach Abgabe der codierten Datensätze.
Zur Abrechnung siehe Kostenplan, Anlage 4

Zuschlagskriterien:
1. Von der Auftragsvergabe ausgeschlossen werden Bieter, wenn Ausschlussgründe nach
§ 6 Abs. 5 VOL/A bzw. § 6 Abs. 4 EG VOL/A und § 6 Abs. 6 EG VOL/A vorliegen.
2. Die Bieter müssen nachweisen, dass keiner dieser Ausschlussgründe zutrifft. Die Bieter
reichen eine ordnungsgemäß unterzeichnete und mit Datum versehene Ehrenwörtliche
Erklärung ein, in der sie versichern, dass sie sich nicht in einer der oben genannten
Situationen befinden. (Siehe dazu Anlage 3 mit Erläuterungen der genannten
Paragraphen.)
I Termine:
Ende der Angebotsfrist: 07.05.2015, 12.00 Uhr
Ende der Bindefrist: 30.06.2015
Beginn der Leistungsfrist: 21.05.2015
Ende der Leistungsfrist: 21.08.2015
J Bewertungskriterien mit Gewichtung
40% Qualität des Angebots
40% Leistungsfähigkeit und Erfahrungen des Bieters im Themenfeld
20% Preis

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot sind alle geforderten Unterlagen unterschrieben einzureichen. Die
Vergabe- und Vertragsunterlagen sind hiermit vollständig veröffentlicht. Weitere Unterlagen
werden nicht verschickt.
Das von dem Bieter (natürliche und juristische Personen) einzureichende Angebot muss dazu
Folgendes enthalten:
a) Name bzw. Firmenname, Adresse (Sitz und Verwaltungsanschrift), Telefon- und
Telefaxnummer, E-Mail-Adresse:
b) Der Bieter hat durch eine Liste die erbrachten Leistungen, die mit den hier zu vergebenden
Leistungen vergleichbar sind, unter Angabe der Projekte und des Umfangs den Nachweis
zu erbringen, dass er die geforderten Leistungen und die daraus abzuleitenden,
technischen und konzeptionellen Anforderungen vollumfänglich erfüllen kann,
c) 3 Referenzen von bearbeiteten Datensätzen,
d) Beschreibung des angewendeten Codierverfahrens,
e) Nachweis, dass die Datensicherheit und der Datenschutz gewahrt sind,
f) Ggf. USt-Identifikationsnummer,
g) Kontonummer, Name und Anschrift der Bank, BLZ, IBAN-Code,
h) Ggf. Bestätigung der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach dem Recht des
Mitgliedstaats, in dem der Bieter seinen Sitz hat,
i) Ansprechpartner/in bei diesem Angebot (Name, Vorname, Funktion, Telefonnummer,
Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, Dienstanschrift),
j) Bei juristischen Personen außerdem: Rechtsform, Kopie des Handelsregisterauszugs, Name
und Funktion der Mitglieder der Unternehmensleitung.

Sonstiges
Das DJI behält sich das Recht vor, die Qualität der erbrachten Dienstleistungen während der
gesamten Vertragslaufzeit jederzeit selbst zu prüfen oder durch von ihr benannte
Einrichtungen/Firmen prüfen zu lassen.
Das Angebot des Bieters entsprechend der Leistungsbeschreibung (Anlage 1) ist vollwertiger
Vertragsbestandteil. Die Leistungsbeschreibung geht dem Angebot vor.
Die Auftragsbedingungen des DJI sind ebenfalls integraler Bestandteil der Auftragserteilung.
Der Auftragnehmer haftet in jeder Hinsicht (technisch, wirtschaftlich, finanziell und rechtlich)
für den mit dem Deutschen Jugendinstitut e. V. abgeschlossenen Vertrag.
Beachten Sie bitte, dass Ihr Angebot zu allen aufgeführten Punkten Angaben enthält.
Fehlende Angaben führen zum Ausschluss des Angebots.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen