DTAD

Ausschreibung - Beschaffung Bühne und Container für Lfz Global 5000 MedEvac Ausrüstung in Koblenz (ID:8254068)

Auftragsdaten
Titel:
Beschaffung Bühne und Container für Lfz Global 5000 MedEvac Ausrüstung
DTAD-ID:
8254068
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.05.2013
Frist Vergabeunterlagen:
13.06.2013
Frist Angebotsabgabe:
27.06.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung Bühne und Container für Lfz Global 5000 MedEvac Ausrüstung
Kategorien:
Container, Behälter aus Metall
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber (Vergabestelle):

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

Bearbeiter/-in:

Frau Schmitz

Telefon:0261/400 7776

E-Mail:

BAAINBwL2.1@bundeswehr.org

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

Q/L2AM/DA152/7A340

2. Vergabe:

a) Vergabeart:

Öffentliche Ausschreibung

b) Vertragsart:

Lieferauftrag

3. Leistung:

a) Art und Umfang der Leistung:

Beschaffung Bühne und Container für Lfz Global 5000

MedEvac Ausrüstung

b) Aufteilung der Leistung:

(Hinweis: Sofern eine Aufteilung in Lose erfolgt, können neben Einzellosen auch mehrere oder alle Lose angeboten werden).

Nein

Nein, jedoch positionsweise Vergabe vorbehalten

Die Gesamtleistung wird wie folgt in Lose aufgeteilt:

(Menge / Umfang je Los, ggf. siehe gesonderte Anlage)

c) Ort der Leistungserbringung:

Flugbereitschaft BMVg, Köln/Wahn

d) Lieferfrist(en):

31.10.2013

e) Nebenangebote sind:nicht zugelassen

4.Vergabeunterlagen:

a) Anforderung:

Die Vergabeunterlagen sind schriftlich anzufordern

beim Auftraggeber (s. 1.)

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und

Nutzung der Bundeswehr

E 1.3 Angebotsammelstelle

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

b) Schlusstermin für die Anforderung (Eingangsdatum):

13.06.2013

(verspätet eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden)

c) Kostenersatz für Vervielfältigungen:

€ 0,00

Falls Kostenersatz gefordert wird, ist der Betrag gebührenfrei an die Bundeskasse Trier (BAAINBw) IBAN-Nr. DE81590000000059001020 bei der Deutschen Bundesbank (BBK), Filiale Saarbrücken (BIC Code: MARKDEF1590), unter Angabe der Bearbeitungsnummer und des Kassenzeichens der ausschreibenden Stelle zu überweisen.

Der Zahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen.

Geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.

5.Angebote:

a) Form der Angebote:

Angebote sind schriftlich und in doppelter Ausfertigung

einzureichen

b) Anschrift:

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung

der Bundeswehr

E 1.3 Angebotsammelstelle

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

c) Ende der Angebotsfrist:

27.06.2013 14 Uhr

d) Sprache:

Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Sicherheitsleistungen:

Keine

7. Zahlungsbedingungen:

Gemäß Bewerbungsbedingungen (Abschlags- und

Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung

für Leistungen Teil B (VOL/B))

30 Tage nach Eingang aller zahlungsbegründenden

Unterlagen beim

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und

Nutzung der Bundeswehr

Referat L2.1

Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1

56073 Koblenz

8. Eignungsnachweise:

Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem Angebot folgende Unterlagen vorzulegen:

a) Zur Fachkunde:

Nachweise/Referenzen über vergleichbare Lieferungen

b) Zur Leistungsfähigkeit:

Bankerklärung (am Ende der Frist gem Ziffer 5c) nicht älter als 2 Monate

c) Zur Zuverlässigkeit:

Eigenerklärung gemäß Formular BAAINBw-B 013 (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.baain.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotabgabe“ zu beziehen).

Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit die darüber hinaus geforderten Nachweise dem Auftraggeber in einem früheren Vergabeverfahren in demselben Kalenderjahr vorgelegt wurden und unverändert gültig sind, kann auf diese Bezug genommen werden. In diesen Fällen ist eine konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug genommen wird und die Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer erforderlich.

9. Zuschlag:

a) Zuschlagserteilende Stelle:

Auftraggeber (s. 1.)

b) Ablauf der Zuschlags-/Bindefrist:

27.09.2013

(Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.)

c) Zuschlagskriterien:

Niedrigster Preis

oder

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die in den Vergabeunterlagen gesondert festgelegten Zuschlagskriterien

10. Sonstige Angaben:

1. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A).

2. Es gilt deutsches Recht.

3. Unterlagen und entsprechender Schriftverkehr sind in

deutscher Sprache abzufassen, entsprechendes gilt für

telefonische Rücksprachen

4. Die Regelungen der VOL/A hinsichtlich der

Angebotsabgabe sind zu beachten.

5. Die abgegebenen Angebote werden der Wertung gem.

§ 16 VOL/A unterzogen

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen