DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Beschaffung von Edelstahl- und Stahlprodukten in Rheinbach (ID:13616947)

DTAD-ID:
13616947
Region:
53359 Rheinbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Beschaffung von Edelstahl- und Stahlprodukten für die Schlosserei.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
08.12.2017
Frist Angebotsabgabe:
22.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-53359: Beschaffung von Edelstahl- und Stahlprodukten
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Justizvollzugsanstalt Rheinbach
Postanschrift
Aachener Straße 47, 53359 Rheinbach
E-Mail-Adresse valeska.henn@jva-rheinbach.nrw.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von Edelstahl- und Stahlprodukten
Auftragsgegenstand ist eine Rahmenvereinbarung mit mehreren
Wirtschaftsteilnehmern.
Anzahl der geplanten Beteiligten: Höchstens 2
Laufzeit: 1 Jahre
Geschätzter Gesamtwert über die Laufzeit (ohne USt): 52.000,00 EUR.

Erfüllungsort:
Justizvollzugsanstalt Rheinbach, Aachener Straße 47, 53359 Rheinbach
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
Schlosserei

Lose:
Die Vergabe wird in Lose aufgeteilt.
Angebote sind einzureichen für ein oder mehrere Lose.
Los Nr.: 1 Bezeichnung: Lieferung von Stahlprodukten
Menge oder Umfang: Siehe Leistungsbeschreibung.
Die Abnahmen erfolgen in Teilmengen auf Abruf.
Die Lieferungen erfolgen jeweils fracht-, verpackungs- und mautfrei an die
hiesige Verbrauchsstelle.
Die Lieferungen zu den Einzelabrufen/Einzelbestellungen müssen innerhalb eines Zeitraums von maximal 2
Wochen ausgeführt sein.
Abweichung vom Beginn bzw. Ende des Auftrags:
Beginn: 01.02.2018 Ende: 31.01.2019
Leistungsort: Schlosserei der JVA Rheinbach
Los Nr.: 2 Bezeichnung: Lieferung von Edelstahl
Menge oder Umfang: Siehe Leistungsbeschreibung.
Die Abnahmen erfolgen in Teilmengen auf Abruf.
Die Lieferungen erfolgen jeweils fracht-, verpackungs- und mautfrei an die hiesige Verbrauchsstelle.
Die Lieferungen zu den Einzelabrufen/Einzelbestellungen müssen innerhalb eines Zeitraums von maximal 2 Wochen ausgeführt sein.
Abweichung vom Beginn bzw. Ende des Auftrags:
Beginn: 01.02.2018 Ende: 31.01.2019
Leistungsort: Schlosserei der JVA Rheinbach.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen: 546 E - 0.119
Vergabe-Nr.: 2017/4299/F0013
Bekanntmachungs-ID: CXS7YDDYYYU

Vergabeunterlagen:
Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes abgibt
Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können:
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXS7YDDYYYU
Bezeichnung
Justizvollzugsanstalt Rheinbach
Postanschrift
Aachener Straße 47, 53359 Rheinbach
E-Mail-Adresse valeska.henn@jva-rheinbach.nrw.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen
sind
Wie Ziffer 2
Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch in Textform
Ablauf der Angebotsfrist 22.12.2017 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Beginn: 01.02.2018 Ende: 31.01.2019.

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist 11.01.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.

Besondere Bedingungen:
Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW
(TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen
nach Aufforderung des
Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5
Werktage) vorgelegt werden. Nähere
Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.
Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und
Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen
oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen
(nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines
insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der
Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem
Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die
Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies
ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der
zugekauften Waren beträgt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen