DTAD

Aufruf zur Interessenbekundung - Beteiligungskonzept im Rahmen der Entwicklung eines Hessischen Kinderförderungsgesetzes in Wiesbaden (ID:5822578)

Auftragsdaten
Titel:
Beteiligungskonzept im Rahmen der Entwicklung eines Hessischen Kinderförderungsgesetzes
DTAD-ID:
5822578
Region:
65187 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Aufruf zur Interessenbekundung
Aufruf zur Interessenbekundung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.01.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Moderation von Gesprächen, Konzeptionierung der Gespräche, Ablauforganisation, Ergebnisaufbereitung
Kategorien:
Projektmanagement, Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb vor Beschränkten

Ausschreibungen oder Freihändigen Vergaben"

HAD-Referenz-Nr.: 17/1244

Aktenzeichen: II 1 b

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Hessisches

Sozialministerium

Straße:Dostojewskistraße 4

Stadt/Ort:65187 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Kathleen Piehl

Telefon:49(0611) 817 3529

Mail:kathleen.piehl@hsm.hessen.de

2. Art der Leistung : Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Beteiligungskonzept

im Rahmen der Entwicklung eines Hessischen Kinderförderungsgesetzes

(HessKiFöG) - Moderation von Gesprächen, Konzeptionierung der

Gespräche, Ablauforganisation, Ergebnisaufbereitung

4. Form des Verfahrens: formloses Bewerbungsverfahren

5. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

Bewerbungsfrist: 07.02.2011 12:00 Uhr

6. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Der Auftragnehmer wird mit der Konzeptionierung und Umsetzung eines

Vorhabens zur Beteiligung aller relevanten Verbände im Rahmen der

Entwicklung eines Hessischen Kinderförderungsgesetzes (HessKiföG)

betraut. Er muss in enger Abstimmung mit der federführenden Referentin

des Referates "Kinder" im Hessischen Sozialministerium in der Zeit von

März bis voraussichtlich September 2011 die Arbeit einer Projektgruppe

mit Vertretungen der kommunalen Spitzenverbände, Kirchen, Liga der

freien Wohlfahrtspflege sowie der Kindertagespflege begleiten. Dies

umfasst insbesondere die Mitwirkung an der Durchführung der Treffen der

Projektgruppe sowie der organisatorischen Vor- und Nachbereitung von

mindestens 5 Sitzungen der o.g. Projektgruppe mit

1. Erstellung der Durchführungskonzeption unter der Beachtung der

divergierenden Interessen

2. Ablauforganisation

3. Moderationsleistung

4. Dokumentation und Aufbereitung der Sitzungsergebnisse

Es stehen maximal Projektmittel in Höhe von 15.000,00 EUR incl.

Umsatzsteuer zur Verfügung.

Ggf. kann sich an diesen Auftrag ein Folgeauftrag zur Entwicklung eines

Öffentlichkeitskonzeptes zur Akzeptanz und Bekanntmachung des HessKiföG

im Jahr 2012 anschließen.

Nach Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens werden die

ausgewählten Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert. Zur

Angebotserstellung wird ein Aufgaben- und Zeitplan zur Verfügung

gestellt.

Bestandteil des Angebotes wird u.a. die Darstellung geplanter

methodischer und konzeptioneller Vorgehensweise (Benennung der

einzelnen Maßnahmen), ein Kostenplan, eingesetzte Personal- und

Sachmittel sowie die Darstellung der Qualifikationen des tatsächlich

eingesetzten Personals sein.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

79421000 Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten

Ergänzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Land Hessen

NUTS-Code : DE7 Hessen

Zeitraum der Ausführung :

voraussichtlich vom 01.03.2011 bis 30.09.2011

7. Wertungsmerkmale:

8. Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme

aufgefordert werden sollen:

höchstens 5

9. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

10.

11. Sonstige Angaben: Die Aufgabenstellung setzt aufgrund ihrer

besonderen Priorität hohe Fachkenntnis und Leistungsfähigkeit des

Bewerbers voraus.

Der Bewerber hat seine fachliche und sachliche Eignung/Expertise

nachzuweisen durch:

- Umfassende Beschreibung des sich bewerbenden Institutes bzw.

Einrichtung (Profil)

- Darlegung der personellen Ressourcen und beruflichen Qualifikation

des Personals:

* Moderationserfahrung,

* Erfahrung mit Beteiligungsprojekten im öffentlichen Sektor

- Darlegung der Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit des

Unternehmens

* Kenntnisse und ggf. Referenzen im Bereich der Kinder- und

Jugendhilfe.

Die Interessenbekundung ist bis zum 07.02.2011, 12.00 Uhr, unter

Beifügung der zuvor beschriebenen Nachweise/Unterlagen an folgende

Adresse zu richten:

Hessisches Sozialministerium

z. Hd. Frau Kathleen Piehl

Dostojewskistraße 4

65187 Wiesbaden

Ein Anspruch zur Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der

Interessenbekundung nicht!

Die Auswahl der für die Aufforderung zur Angebotsabgabe vorgesehenen

Bewerber (maximal 5) erfolgt entsprechend der vorgenannten Nachweise

sowie eigener Erfahrungen des Auftraggebers.

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt.

Zuschlagskriterien/Wertungsmerkmale sind:

- Qualität und Wirtschaftlichkeit (Sachgerechtigkeit, Plausibilität und

Transparenz) der eingereichten Konzept-Skizze (50%),

- Qualifikation des tatsächlich eingesetzten Personals/ ausreichende

personelle Kapazität zur zeitnahen Konzeption und Umsetzung der

Aufgaben und damit Schlüssigkeit des vorgegebenen Zeitplanes (20%),

- Preis (30%).

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen