DTAD

Ausschreibung - Betoninstandsetzungsarbeiten in Schwalbach am Taunus (ID:4882178)

Auftragsdaten
Titel:
Betoninstandsetzungsarbeiten
DTAD-ID:
4882178
Region:
65824 Schwalbach am Taunus
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
29.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistungen: Betoninstandsetzung / 5. BA Sanierung S-Bahnhof. Die Maßnahme wird in 2. Bauabschnitten durchgeführt. Abschnitt 1 = Gleisbereich (Bauzeit max. 11 Wochen) mit Gleissperrung; Abschnitt 2 = Bahnsteigbereich (Bauzeit max. 15 Wochen) ohne Gleissperrung.
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Fliesenarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Der Magistrat der Stadt Schwalbach am Taunus. Beschränkte Ausschreibung nach

öffentlichem Teilnahmewettbewerb VOB/A (? 17 Nr. 2 VOB/A).

1. Betoninstandsetzungsma?nahme

der Tiefgarage Marktplatz der Stadt Schwalbach am Taunus - 5. BA Sanierung S-Bahnhof.

2. Vergabenummer: 02/2010.

3. Ausführungsfrist: Beginn: 21.06.2010; Ende: 17.12.2010.

4. Ort der Ausführung: Schwalbach am Taunus.

5. Art und Umfang der Leistungen: Betoninstandsetzung / 5. BA Sanierung

S-Bahnhof. Die Maßnahme wird in 2. Bauabschnitten durchgeführt. Abschnitt 1 =

Gleisbereich (Bauzeit max. 11 Wochen) mit Gleissperrung; Abschnitt 2 = Bahnsteigbereich

(Bauzeit max. 15 Wochen) ohne Gleissperrung.

a) Betoninstandsetzung

gem. Grundsatzl?sung R1-Cl und W der Instandsetzungsrichtlinie an Decken,

Unterz?gen und Wänden ca. 4.300 qm.

b) Einbau von Spritzbeton an Decken-,

Unterz?gen und Wandflächen zur Erhöhung der Betondeckung gem. DIN

4102, Teil 4 ca. 4.300 qm.

c) Betonbeschichtung auf Decken und Unterz?gen OS

4 ca. 2.300 qm.

d) Betonbeschichtung auf Wänden OS 5a ca. 2.000 qm.

e) Abbruch

von Wandfliesen im Dickbettm?rtel ca. 400 qm.

f) Erneuerung von Wandfliesen im

D?nnbettm?rtel ca. 400 qm.

g) Erneuerung der abgeh?ngten Stahlblechdecke ca. 100 qm.

6. Die Einsendefrist für Anträge auf Teilnahme endet am 29. März 2010.

Die Aufforderung zur Angebotsabgabe wird spätestens am 12. April 2010 versandt.

7.a) Anschrift für die Anträge zur Teilnahme: Magistrat der Stadt Schwalbach am

Taunus Marktplatz 1-2, 65824 Schwalbach am Taunus.

b) ?u?ere Anschrift: Betoninstandsetzungsma?nahme

der Tiefgarage Marktplatz, der Stadt Schwalbach

am Taunus; 5. BA Sanierung S-Bahnhof.

c) Die Anträge auf Teilnahme sind in

Deutsch einzureichen.

d) Aufteilung in Lose: nein.

8. Der Bewerber hat mit dem

Antrag auf Teilnahme zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit Angaben zu machen gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe: a) - f),

zusätzlich. Besondere Eignungsnachweise: (1) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

zur Deckung von Personen-, Sach- und Vermögensschäden in der

Höhe von mindestens 2.500.000,00 EUR pro Schadenfall, einschließlich der Nachweis

über die Deckungssumme für Betoninstandsetzungsma?nahmen; (2) den

Nachweis, dass er in den letzten drei Jahren Baumaßnahmen entsprechender

Größenordnung durchgeführt hat, mit Nennung des Auftraggebers sowie Nennung

eines Ansprechpartners mit Angabe der Telefonnummer; (3) den Nachweis der

Mitgliedschaft in einer Beton-G?teschutzgemeinschaft; (4) Nachweis über die Führung

eines G?te?berwachungszeichens (GEB ?berwachungszeichen oder ib-RAL

Gütezeichen); (5) Benennung der qualifizierten Führungskraft gem. Instandsetzungsrichtlinie

mit Qualifikationsnachweis; (6) Benennung der zum Einsatz vorgesehenen

Arbeitskräfte mit gültigem SIVV-Schein; (7) Die Unbedenklichkeitsbescheinigung

des Finanzamtes (nicht älter als ein Jahr); (8) Die Unbedenklichkeitsbescheinigung

der Krankenkasse (nicht älter als ein Jahr); (9) Freistellungsbescheinigung

zum Steuerabzug bei Bauleistungen gemäß ? 48 b Abs. 1 EStG; (10)

Die Erklärung zur Entlohnung von tarifgebundenen Arbeitnehmern nicht unter den

für den Bewerber geltenden Lohntarifen, sowie bei Beschäftigung nichttarifgebundener

Arbeitnehmer, nicht unter den Mindestentgelt-Regelung des Arbeitnehmer-

Entsendegesetzes;

9. Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

10. Zahlungen werden gemäß Baufortschritt

geleistet.

11. Änderungsvorschläge oder Nebenangebot sind nicht zulässig.

12. Geforderte Sicherheiten: 5 % der Abrechnungssumme. Nach Auftragserteilung

ist eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme

zu stellen.

13. Vertragsstrafe nach VOB/A ? Ziffer 1. Die Vertragsstrafe wird vereinbart,

da mit Überschreitung der Bauzeit dem Auftraggeber erhebliche Nachteile

durch kostenpflichtige Ersatzma?nahmen gegenüber den beteiligten Verkehrsunternehmen

entstehen. über die Vertragsstrafe hinaus behält sich der Auftraggeber

vor, hieraus resultierende Schadensersatzansprüche an den Auftragnehmer weiterzuleiten.

Die Vertragsstrafe gilt jeweils für den Abschnitt 1 (Gleisbereich, Bauzeit

max. 11 Wochen mit Gleissperrung) und für den Abschnitt 2 (Bahnsteigbereich,

Bauzeit max. 15 Wochen ohne Gleissperrung).

14. Für die Nachprüfung behaupteter

Verstöße gegen die Vergabebestimmungen ist der Regierungspräsident

Darmstadt, Postfach 11 12 53, 64227 Darmstadt, zuständig.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen