DTAD

Ausschreibung - Betonsanierung der Wasserkammern des Hochbehälters in Burgwald (ID:3291003)

Auftragsdaten
Titel:
Betonsanierung der Wasserkammern des Hochbehälters
DTAD-ID:
3291003
Region:
35099 Burgwald
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.11.2008
Frist Vergabeunterlagen:
25.11.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Entfernen und Entsorgung von ca. 425 qm Fliesenbelag; Abbruch ca. 10 qm Schachthals aus Stahlbeton; Verschließen 2 qm Deckenplatte; Betonsanierung ca. 550 qm (Vorbereitung im HDW-Verfahren; Beschichtungsarbeiten; Aufbringen einer mineralischen Beschichtung an Decke, Wänden und Sohle); Reinigung und Desinfektion der Wasserkammern; Oberbodenarbeiten ca. 20 qm; Erdarbeiten ca. 10 cbm.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Müllentsorgung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle: Gemeindeverwaltung der Gemeinde Burgwald, Hauptstraße 73,

35099 Burgwald, Deutschland, zu Hdn. von Herrn Helmut Roth, Telefon (0 64 51)

72 06-27, Telefax (0 64 51) 72 06-10; E-Mail: roth.helmut@burgwald.de; digitale

Adresse(URL):http://www.burgwald.de.

b) Art der Vergabe: Beschränkte Ausschreibung

mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb VOB/A.

c) Art des Auftrags:

Betonsanierung der Wasserkammern des Hochbehälters im Ortsteil Bottendorf.

d) Ausführungsort: 35099 Burgwald, OT Bottendorf. NUTS-Code: DE736

Waldeck-Frankenberg.

e) Art und Umfang der Leistung: Entfernen und Entsorgung

von ca. 425 qm Fliesenbelag; Abbruch ca. 10 qm Schachthals aus Stahlbeton;

Verschließen 2 qm Deckenplatte; Betonsanierung ca. 550 qm (Vorbereitung im

HDW-Verfahren; Beschichtungsarbeiten; Aufbringen einer mineralischen Beschichtung

an Decke, Wänden und Sohle); Reinigung und Desinfektion der Wasserkammern;

Oberbodenarbeiten ca. 20 qm; Erdarbeiten ca. 10 cbm.

f) Unterteilung

in Lose: nein.

g) Keine Angaben.

h) Ausführungsfrist - Beginn: 02.03.2009;

Ende: 29.05.2009.

i) Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Einzelne Bewerber die beabsichtigen ihr

Angebot gemeinschaftlich mit anderen Bietern abzugeben, müssen das im Angebot

bekannt geben.

j) Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 25.11.2008.

k) Anschrift für Teilnahmeantrag: siehe unter a).

l) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch.

m) Absendefrist der Angebotsunterlagen: 26.11.2008.

n) Sicherheitsleistungen:

Für sämtliche Verpflichtungen aus dem Vertrag ist eine selbstschuldnerische

unbefristete Bankbürgschaft eines in der EU zugelassenen Kreditinstitutes in

Höhe von 5 % der Auftragsumme zu leisten. M?ngelanspruchsb?rgschaft in Höhe

von 3,0 % der Bruttoauftragsumme.

o) Zahlungsbedingungen: Nach Baufortschritt,

Vorauszahlungen werden mit 3,0 v. H. über dem Basiszinssatz des ? 247 BGB

verzinst.

p) Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3

VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen,

sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Zur Selbstdarstellung der

Firma und zum Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

sind folgende Unterlagen vorzulegen: Sämtliche Nachweise nach VOB/A ?8 Nr. 3

Abs. 1 a-g, Unbedenklichkeitserklärung der zuständigen Steuerbehörde und Sozialversicherungsanstalt

(nicht älter als 1 Jahr), Nachweis einer Haftpflichtversicherung

für Personen- und Sachschäden, Bescheinigung über die Mitgliedschaft bei

der zuständigen Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer; DVGW

Bescheinigung W 316 oder Referenznachweis über gleichwertige Projekte in der

Wasserversorgung. Produktdatenbl?tter des vom AN vorgeschlagenen Materials.

Für das vom AN gewählte Material müssen Pr?fungszeugnisse nach dem DVGWArbeitsblatt

W 270; W 347, W 300 sowie über die Bioverfügbarkeit mit der Anforderung

vorgelegt werden. Für die Durchführung der Arbeiten sind die aktuellen fachspezifischen

Vorschriften, sowie anerkannten Regeln des Standes der Technik (z.B. DIN 1045, DIN 2000 sowie die DVGW-Regelwerk) zu beachten. q Nebenangebote:

Nebenangebote sind zugelassen.

r) Sonstige Angaben / Nachprüfstelle:

Nachprüfstelle gem. ?? 17 und 31 VOB/A ist die VOB-Stelle beim Regierungsp?sidium

Kassel, Steinweg 6, 34117 Kassel.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen