DTAD

Ausschreibung - Betonsanierungsarbeiten in Lampertheim (ID:3878459)

Auftragsdaten
Titel:
Betonsanierungsarbeiten
DTAD-ID:
3878459
Region:
68623 Lampertheim
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
07.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Anstrich-, Verglasungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb nach VOB.

2. Bauleistungen. 3. Bauherr: Stadt Lampertheim, FD 60-1 Umwelt- u. Stadtentwässerung,

Römerstraße 102, 68623 Lampertheim. 4. Bauvorhaben: Betonsanierungsarbeiten

Vorklärbecken KA Lampertheim. 5. Art und Umfang der Leistungen

- Untergrundvorbereitung und Behandlung des Bewehrungsstahles (siehe

auch Kap. 2 ZTV-ING): 1. Untergrundvorbereitung mittels Wasserhochdruckverfahren

bis 1000 bar, stellenweise auch mit Drücken bis 2000 bar, alternativ Trockenstrahlen,

ca. 400 qm. 2. Lokalisieren der punktuellen Schadstellen, Abplatzungen

und freiliegende Bewehrung (Erstellen eines Schadenskataster), ca. 100 St. 3. Freilegen

der punktuellen Schadstellen bis zum tragfähigen Untergrund mittels Stemmen,

ca. 100 St. 4. Reinigen der freiliegenden Stühle im Trockenstrahl- oder Wassersandhochdruckstrahlverfahren,

ca. 10 m. 5. Korrosionsschutz für freiliegende

Stühle mittels eines kunststoff-modifizierten 1-komponentigen Korrosionsschutzmaterial

mit Silicafume- Bestandteilen, ca. 10 m. Betonersatzsystem (Kap. 6-7 ZTVING):

6. Reprofilieren der Schadstellen unter Verwendung von PCC II-Mörtel (Ausf?llen

der Ausbruchtiefe bis OK alte Oberfläche), ca. 100 St. 7. Fl?chige Egalisierung

unter Verwendung von PCC II - Mörtel (Dicke bis 12 mm), ca. 350 qm. 8. Dichten

von Rissen (Injektionsharze auf EP oder PUR-Basis), ca. 10 m. 9. Sanierung von

alten Fugen (Einschlaggummi oder Edelstahlabdeckung), ca. 10 m. Oberfl?chenschutzsysteme

(siehe auch Kap. 8 der ZTV-ING): 10. Mineralische Beschichtung,

ca. 350 qm. 11. Fl?chige riss?berbr?ckende Acrylatbeschichtung, ca. 350 qm. Fugensanierung:

12. Fugensanierung, ca. 50 m. 6. vermutliche Ausf?hrungsfristen -

Baubeginn: 03.08.2009, Bauende: 12.09.2009. Der AN muss aus betriebstechnischen

Gründen einen 6-Tages Einsatz pro Arbeitswoche planen, ggf. je nach Bedarf

auch Sonntagsarbeit und Nachteins?tze. 7. Ablauf der Frist für die Anträge auf Teilnahme:

Freitag, 05.06.2009. 8. Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind: siehe

Ziff. 3. 9. Zahl der Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden

sollen mindestens 3 höchstens 5. 10. Verdingungsunterlagen auf EDV: Datenträger

nach DA 83, REB, Stand 90 s oder APE - Diskette. Bei Anforderung einer Diskette

unbedingt Systemtyp bzw. Stand der Schnittstelle angeben. 11. Die Angebote sind

zu richten an: siehe Pkt. 3. 12. Die Angebote sind in deutscher Sprache zu verfassen.

13. Geforderte Sicherheiten: 5 % Vertragserfüllungsbürgschaft; 3 % Gewährleistungsbürgschaft.

14. Geforderte Eignungsnachweise: Die Vorlage eines PQZertifikates

als Ersatz ist nicht zugelassen, die nachfolgend aufgeführten Nachweise

sind einzeln vorzulegen und dürfen im Regelfall nicht älter als 6 Monate sein. Bei

Bietergemeinschaften sind die Nachweise für jedes Mitglied der BG vorzulegen,

auch für die geplanten Nachunternehmer: Umsatz der letzten 3 Gesch?ftsjahre

einschl. 2008; ausführliche Beschreibung unmittelbar vergleichbarer Leistungen im

Abwasserbereich, insbesondere Betonsanierungsleistungen an Kl?ranlagen in den

letzten 3 Gesch?ftsjahren einschl. 2008 mit Ansprechpartner; Zahl der beschäftigten

Arbeitskräfte in den letzen 3 Jahren nach Berufsgruppen; für die Ausführung zur

Verfügung stehende technische Ausrüstung; für die Ausführung zur Verfügung stehendes

technisches Leitungs- u. Aufsichtspersonal mit Referenzdarstellung; Geplanter

Nachunternehmereinsatz mit Gewerkangabe / namentliche Benennung;

Nachweis des Eintrages in das Gewerbezentralregister gem. ? 150 Abs. 1 Gewerbeordnung;

Eintrag in das Berufsregister seines Sitzes oder Wohnsitzes; Nachweis

der Versicherungssummen Haftpflicht- und Personensch?den 2,0 Mio.; Unbedenklichkeitsbescheinigung

der Krankenkasse und der Berufsgenossenschaft; Freistellungsbescheinigung;

Nachweis des SIVV-Scheines, Wiederholungsprüfung nicht

älter als 3 Jahre, für alle Mitarbeiter, die für die Leistungserbringung geplant sind;

Nachweis einer Sanierungsg?te?berwachung (G?B). 16. Aufforderung zur Angebotsabgabe:

ab 16.06.2009. 17. Submission: 07.07.2009, 11.00 Uhr. 18. Submissionsort:

siehe Ziff. 3., Sitzungssaal. 19. Ende Zuschlags-/Bindefrist: 07.08.2009. 20.

Nachprüfstelle nach ? 31VOB/A: Regierungspräsidium Darmstadt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen