DTAD

Ausschreibung - Betonwerksteinarbeiten in München (ID:10646435)

Auftragsdaten
Titel:
Betonwerksteinarbeiten
DTAD-ID:
10646435
Region:
80538 München
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
14.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.05.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Betonwerkstein nach DIN 18500 und DIN 18333 als L-Winkelstufen ohne Unterschnitt für Treppenläufe sowie als Podestplatten, Plattendicke 50mm auf Stahltreppen und in geringem Umfang auch...
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung – Bauleistungen

a) Auftraggeber:

Landeshauptstadt München,

Baureferat, Verwaltung und Recht,

Submissionsbüro

Friedenstr. 40, Eingang Gammelsdorfer-/Ecke Trausnitzstraße

Zimmer Nr. 0.243

81671 München

Telefax: 089/233-6 02 15

b) Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Vergabe-Nr: H02b130915

d) Ausführung von Bauleistungen:

e) Bezeichnung der Baumaßnahme:

4-zügiges Gymnasium München Nord mit Eliteschule des Sports und

Dreifachsporthalle, Knorrstraße, Neubau

Ort der Ausführung:

Knorrstraße

München

f) Art und Umfang der Leistung

Betonwerksteinarbeiten

Gesamtmassen:

Betonwerkstein nach DIN 18500 und DIN 18333

als L-Winkelstufen ohne Unterschnitt für Treppenläufe

sowie als Podestplatten, Plattendicke 50mm

auf Stahltreppen und in geringem Umfang auch Betontreppen

L-Winkelstufen ca. 190 Stk.

Podestbeläge ca. 40 m²

Einschließlich Schutzimprägnierung, Verfugung udgl.

h) Aufteilung in Lose: nein

i) Ausführungsfrist: 31.07.2015 - 03.02.2016

j) Nebenangebote: zugelassen

k) Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen EUR 25,00

Erstattung: nein

Abholung/Versendung der Verdingungsunterlagen nur bei Nachweis einer Überweisung

unter Hinweis auf den Verwendungszweck 91254301010016 und der Vergabe-Nr. (siehe

b) Geldinstitut: HypoVereinsbank

IBAN: DE43700202700002754070

BIC: HYVEDEMMXXX

Empfänger: Kassen- u. Steueramt, München

Schecks oder Bargeld werden nicht angenommen.

l) Anforderung der Verdingungsunterlagen

bis (spätester Eingang der Anforderung oder persönliche Abholung) 14.05.2015

Fax: 089/233-60215

Adresse: siehe

a) Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 bis 12.00 Uhr

o) Angebote sind zu richten an: Anschrift siehe a)

q) Angebotseröffnung: Donnerstag, 21.05.2015, 11.00 Uhr

Anschrift siehe a) Bei Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein: Bieter und ihre Bevollmächtigten

r) Geforderte Sicherheiten:

Mängelansprüchesicherheit in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme inkl. der Nachträge.

t) Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Geforderte Eignungsnachweise:

Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die

Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen

nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die

Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das

augefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von

Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen

abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die

Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die

Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der

Nachunternehmen) durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten

Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich unter

http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/ausschreibungen/bauleistungen.html

und liegt den Vergabeunterlagen bei.

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

Der/die Bieter/-in ist bis zum 02.07.2015 an sein/ihr Angebot gebunden.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):

Regierung von Oberbayern, - VOB-Stelle -

Maximilianstraße 39, 80538 München

Tel. +49(89)2176-2544, Fax: +49(89)2176-2859

Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20%-Kontingent für nicht EU-weite

Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VGV): Vergabekammer (§ 104 GWB)

Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern

Maximilianstraße 39, 80534 München

Tel. +49(89)2176/2411, Fax: +49(89)2176-2847

x) Sonstige Angaben:

Auskünfte erteilen:

- zum technischen Inhalt: Frau Fuchs v. Bimbach, Abt. H34, Tel: 089/233-60699

- zur Ausgabe der Unterlagen: Frau Hindrichkeit / Frau Gerlich,

Tel: 089/233-60204 / 233-60218

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen