DTAD

Ausschreibung - Betreuung durch arbeitsschutztechnische Dienste in Mainz (ID:8274369)

Auftragsdaten
Titel:
Betreuung durch arbeitsschutztechnische Dienste
DTAD-ID:
8274369
Region:
55130 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.05.2013
Frist Angebotsabgabe:
17.06.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Betreuung durch arbeitsschutztechnische Dienste
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Landesverband

Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Heinrich-von-Brentano-Straße 1

55130 Mainz

Fachlicher Ansprechpartner: Herr Theis

Kaufmännische Ansprechpartnerin:Frau Eichinger

Telefon: 06131- 9297-0

ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG EINER RAHMENVEREINBARUNG

Für die im Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland der Bundesanstalt

Technisches Hilfswerk (THW) aufgestellten, ehrenamtlichen Organisationseinheiten,

diese umfassen 118 Ortsverbände (OV), ist unter Berücksichtigung der Grundlage

· Richtlinie für den betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Dienst in den

Verwaltungen und Betrieben des Bundes vom 28. Januar 1978 (GMBl. S.

114) zuletzt geändert am 10. November 1981 (GMBl. S. 516)

die sicherheitstechnische Betreuung durch arbeitsschutztechnische Dienste zu erbringen.

Die o.g. Rechtsvorschrift wird mit den anzufordernden Unterlagen bereitgestellt.

Leistungsbeschreibung:

Die sicherheitstechnische Betreuung umfasst die

· Begehung und Beratung der Ortsverbände im Landesverband Hessen,

Rheinland-Pfalz, Saarland, inklusive der Teilnahme an der Arbeitsschutzausschuss(

ASA)-Sitzung der Ortsverbände im Anschluss an die Begehung.

· sonstige sicherheitstechnische Begehung und Beratung bei besonderen Anliegen

nach Bedarf.

· Dokumentation über die Betreuungsleistungen sowie die Erstellung von Berichten

zu den Begehungen und Beratungen.

Die Begehungen und Beratungen sowie die Teilnahme an den ASA-Sitzungen finden

während den Dienstzeiten der Ortsverbände, Montag bis Freitag, von 17:00 bis

22:00 Uhr, oder am Samstag zwischen 09:00 und 17:00 Uhr statt.

Im ersten Vertragsjahr sind 50% aller Ortsverbände zu begehen. Im darauffolgenden

Vertragsjahr die weiteren 50% der Ortsverbände.

Die sonstigen sicherheitstechnischen Begehungen und Beratungen bei besonderen

Anliegen sind an allen Werktagen zwischen 08:00 und 22:00 Uhr zu erbringen.

Form und Inhalt der Begehungsberichte sowie die Schwerpunktlegung bei den Begehungen

werden in Abstimmung mit dem Sachbearbeiter für Sicherheit und Gesundheitsschutz

des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland festgelegt.

Bekanntmachung

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Vertragsbeginn ist der 1. Juli 2013. Besteller ist die o. a. Stelle. Für den Besteller

handelt auf Ortsebene der jeweils zuständige Geschäftsführer (m/w) beim THW.

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen ist Bestandteil der Rahmenvereinbarung.

Diese ist unter anderem auf der Homepage des Beschaffungsamtes des

Bundesministeriums des Innern (http://www.beschaffungsamt.de) kostenfrei abrufbar.

Angebote müssen mit rechtsverbindlicher Unterschrift versehen in Schriftform

abgegeben werden. Ausschließlich per Fax oder Post eingegangene Unterlagen

erfüllen die Anforderungen an die Schriftform. Sie dürfen nicht freibleibend

sein. Verweise auf Allgemeine oder sonstige (Geschäfts-) Bedingungen

führen zwangsweise zum Ausschluss vom Vergabeverfahren.

Verfahren und Fristen:

Die Vergabe erfolgt in bereichsabhängigen Losen.

Die Ausschreibungsunterlagen können unter Angabe des Loses bis zum 17. Juni

2013 gebührenfrei bei folgender Stelle ausschließlich schriftlich angefordert werden:

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Heinrich-von-Brentano-Straße 1

55130 Mainz

Fax: 06131 9297-390

Die Angebotsfrist läuft am 17. Juni 2013, 12:00 Uhr ab. Bis zu diesem Zeitpunkt

müssen die Teilnehmerunterlagen der Vergabestelle vorliegen. Die Zuschlags- und

Bindefrist läuft am 30. Juni 2013, 24:00 Uhr ab.

Die Nachfrist zum Eingang von gemäß § 16 Abs. 2 VOL/A nachgeforderten Unterlagen

wird auf fünf Kalendertage nach Aufforderung durch die Vergabestelle, spätestens

jedoch auf den 25. Juni 2013, 12:00 Uhr (Eingang), festgelegt.

Für nicht berücksichtigte Angebote findet § 19 VOL/A Anwendung.

Bekanntmachung

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Lose:

1) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Bad Kreuznach:

- OV Alzey

- OV Bad Kreuznach

- OV Bingen

- OV Frankenthal

- OV Idar-Oberstein

- OV Ludwigshafen

- OV Mainz

- OV Simmern

- OV Wörrstadt

- OV Worms

2) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Darmstadt:

- OV Bensheim

- OV Darmstadt

- OV Groß-Gerau

- OV Groß-Umstadt

- OV Heppenheim

- OV Lampertheim

- OV Michelstadt

- OV Ober-Ramstadt

- OV Pfungstadt

- OV Rüsselsheim

- OV Viernheim

3) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Frankfurt/Main:

- OV Bad Homburg

- OV Frankfurt/Main

- OV Friedberg/Hessen

- OV Geisenheim

- OV Heidenrod

- OV Hofheim

- OV Idstein

- OV Neu Isenburg

- OV Offenbach

- OV Seligenstadt

- OV Wiesbaden

4) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Gelnhausen:

- OV Alsfeld

- OV Bad Orb

- OV Erlensee

- OV Fulda

- OV Gelnhausen

- OV Hünfeld

- OV Lauterbach

- OV Neuhof

- OV Steinau

- OV Wächtersbach

5) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Gießen:

- OV Bad Wildungen

- OV Biedenkopf

- OV Dillenburg

- OV Frankenberg

- OV Gießen

- OV Grünberg

- OV Korbach

- OV Limburg

- OV Marburg

- OV Weilburg

- OV Wetzlar

6) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Homberg:

- OV Bad Hersfeld

- OV Eschwege

- OV Fritzlar

- OV Großalmerode

- OV Hofgeismar

- OV Homberg

- OV Kassel

- OV Melsungen

- OV Neu-Eichenberg

- OV Rotenburg/Hessen

- OV Schwalmstadt

- OV Wolfhagen

Bekanntmachung

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

7) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Koblenz:

- OV Ahrweiler

- OV Andernach

- OV Bendorf

- OV Betzdorf

- OV Koblenz

- OV Lahnstein

- OV Mayen

- OV Montabaur

- OV Neuwied

- OV Sinzig

- OV Westerburg

8) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Merzig:

- OV Beckingen

- OV Dillingen (Saar)

- OV Freisen

- OV Lebach

- OV Mettlach

- OV Nohfelden

- OV Perl-Obermosel

- OV Saarlouis

- OV Saarwellingen

- OV St. Wendel

- OV Theley

- OV Wadern

9) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Neustadt a.d.W.:

- OV Bad Bergzabern

- OV Germersheim

- OV Hauenstein

- OV Kaiserslautern

- OV Landau

- OV Neustadt a.d.W.

- OV Pirmasens

- OV Speyer

- OV Zweibrücken

10) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Saarbrücken:

- OV Blieskastel

- OV Friedrichsthal

- OV Heusweiler

- OV Homburg

- OV Illingen

- OV Neunkirchen (Saar)

- OV Riegelsberg

- OV Saarbrücken

- OV Spiesen-Elversberg

- OV St. Ingbert

- OV Sulzbach

- OV Völklingen-Püttlingen

11) Organisationseinheiten des Loses für den Bereich Trier:

- OV Bitburg

- OV Cochem

- OV Daun-Vulkaneifel

- OV Hermeskeil

- OV Prüm

- OV Saarburg

- OV Trier

- OV Wittlich

- OV Zell

Eignungskriterien:

Der Bieter muss eine hohe Flexibilität in der Leistungsdurchführung und zugleich ein

umfangreiches Leistungsspektrum besitzen.

Der Bewerber hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

nachfolgende Angaben zu machen. Hierbei handelt es sich um Ausschlusskriterien.

Fehlende Angaben oder die Nichterfüllung der Kriterien können

zum Ausschluss aus diesem Vergabeverfahren führen.

Bekanntmachung

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Darlegung der Zuverlässigkeit und Eignung:

1. Bescheinigung der Berufsgenossenschaft darüber, dass die erforderlichen Beiträge

zur Sozialversicherung ordnungsgemäß gezahlt werden.

2. Eigenerklärung über das nicht Vorhandensein von Ausschlussgründen gemäß

VOL/A bzw. VOL/A EG. Das Formular liegt den Verdingungsunterlagen bei und

ist mit dem Angebot einzureichen.

3. Eigenerklärung über Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignung).

Das Formular liegt den Verdingungsunterlagen bei und ist mit dem Angebot

einzureichen.

Aus Gründen der Qualitätssicherung ist die Beauftragung von Nachunternehmern im

Vorfeld durch den Auftraggeber zu genehmigen.

Zuschlagskriterien:

Gemäß § 18 VOL/A ist der Zuschlag auf das unter Berücksichtigung aller Umstände

wirtschaftlichste Angebot zu erteilen.

Im Rahmen dieser Ausschreibung wird als ausschließliches Zuschlagskriterium der

Angebotspreis zu 100% gewichtet.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen