DTAD

Ausschreibung - Betrieb einer Bildungseinrichtung in Homberg (ID:6230185)

Auftragsdaten
Titel:
Betrieb einer Bildungseinrichtung
DTAD-ID:
6230185
Region:
34576 Homberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
08.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
22.07.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Leistungsgegenstand ist die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung im Sinne des § 16 Sozialgesetzbuch -Zweites Buch- (SGB II) in Verbindung mit § 46 Sozialgesetzbuch -Drittes Buch- (SGB III). Mit Hilfe der Maßnahmen soll vorrangig die Integration von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten im Sinne des Zweiten Sozialgesetzbuches (im folgenden SGB II) in den ersten Arbeitsmarkt erreicht werden.
Kategorien:
Betrieb einer Bildungseinrichtung
CPV-Codes:
Betrieb einer Bildungseinrichtung
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  181669-2011

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Jobcenter Schwalm-Eder Wallstraße 16 z. H. Herrn Gatzweiler 34576 Homberg (Efze) DEUTSCHLAND Tel. +49 56819367-85 E-Mail: hans-gerhard.gatzweiler@jobcenter-ge.de Fax +49 56819367-72 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises - FB 14.4 - Submissionsstelle Parkstraße 6 34576 Homberg (Efze) DEUTSCHLAND Tel. +49 5681775-214 E-Mail: volker.damm@schwalm-eder-kreis.de Fax +49 5681775-212 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises - FB 14.4 - Submissionsstelle Parkstraße 6 34576 Homberg (Efze) DEUTSCHLAND Tel. +49 5681775-214 E-Mail: volker.damm@schwalm-eder-kreis.de Fax +49 5681775-212
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen Sozialwesen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Leistungsgegenstand ist die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung im Sinne des § 16 Sozialgesetzbuch -Zweites Buch- (SGB II) in Verbindung mit § 46 Sozialgesetzbuch -Drittes Buch- (SGB III).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 24 Hauptort der Dienstleistung Wallstraße 16, 34576 Homberg/Efze, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE735
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Mit Hilfe der Maßnahmen soll vorrangig die Integration von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten im Sinne des Zweiten Sozialgesetzbuches (im folgenden SGB II) in den ersten Arbeitsmarkt erreicht werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
80490000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
4 Lose getrennt nach Standorten im Schwalm-Eder-Kreis.
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Vertragsverlängerung. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 1 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen 2 voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeverträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten 7 (ab Auftragsvergabe)
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 22.8.2011. Ende: 31.3.2012 ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: Standort Fritzlar
1) KURZE BESCHREIBUNG
Entwicklung von Integrationsstrategien und Beschäftigungsalternativen für Alleinerziehende. Heranführung an den Arbeitsmarkt. Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Arbeit. Hinarbeiten auf die Bereitschaft zur überregionalen Mobilität verbunden mit der Verbesserung der Vermittlungsaussichten mit einem berufspraktischen Seminar mit Schwerpunkt „überregionale Mobilität“. Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Hotel-/Gaststättenbereich (HoGa). Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten im Bereich Lager/Logistik inklusive Erwerb des „Staplerscheins“. Vermittlung von Kenntnissen im Verkauf mit den Schwerpunkten Fleisch-/Backwaren und Bekleidung. Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Arbeit.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
80490000
3) MENGE ODER UMFANG
Lt. Leistungsbeschreibung. LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Standort Homberg/Efze
1) KURZE BESCHREIBUNG
Entwicklung von Integrationsstrategien und Beschäftigungsalternativen, Steigerung von Vermittlungschancen in den ersten Arbeitsmarkt für Alleinerziehende. Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Bereich Lager/Logistik/Versand (mit Erwerb Gabelstaplerführerschein). Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fähigkeiten in dem Bürobereich (Kenntnisse MS-Office-Paket (ECDL-Zertifikat), Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse (Fit fürs Büro). Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Bereich Gebäudereinigung.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
80490000
3) MENGE ODER UMFANG
Lt. Leistungsbeschreibung. LOS-Nr.: 3 BEZEICHNUNG: Standort Melsungen
1) KURZE BESCHREIBUNG
Entwicklung von Integrationsstrategien und Beschäftigungsalternativen, Steigerung von Vermittlungschancen in den ersten Arbeitsmarkt für Alleinerziehende. Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Bereich Lager/Logistik/Versand (mit Erwerb Gabelstaplerführerschein). Einblick in den pflegerischen Arbeitsbereich (Altenpflege, Krankenpflege, etc.), Arbeit an der Motivation und Feststellung der Eignung für den Arbeitsbereich in der Pflege. Erwerb von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten, Reduzierung oder Wegfall der Hilfebedürftigkeit durch Beschäftigungsverhältnisse, Erhöhung der Motivation zur Aufnahme anderer bedarfsdeckender Tätigkeiten im Bereich Metall/Elektro. Unterstützung von Erwerbsfähigen Hilfebedürftigen bei der Bewältigung alltäglicher Situationen (Wissen spart Geld).
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
80490000
3) MENGE ODER UMFANG
Lt. Leistungsbeschreibung. LOS-Nr.: 4 BEZEICHNUNG: Standort Schwalmstadt
1) KURZE BESCHREIBUNG
Herbeiführen eines Eingliederungserfolges durch berufliche Kenntnisvermittlung mit integrierter Praxisübung und anschließender betrieblicher Erprobung im Bereich Lager/Logistik (inklusive Erwerb des Staplerscheines). Entwicklung von Integrationsstrategien und Beschäftigungsalternativen, Steigerung von Vermittlungschancen in den ersten Arbeitsmarkt für Alleinerziehende. Herbeiführen eines Eingliederungserfolges durch berufliche Kenntnisvermittlung mit integrierter Praxisübung und anschließender betrieblicher Erprobung in einem Praxiscenter. Herbeiführen eines Eingliederungserfolges durch berufliche Kenntnisvermittlung mit integrierter Praxisübung und anschließender betrieblicher Erprobung im Bereich Verkauf. Heranführen an den Arbeitsmarkt. Verbesserung der Vermittlungsaussichten. Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Arbeit; Erfolgreiche Suche nach Helfertätigkeiten.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
80490000
3) MENGE ODER UMFANG
Lt. Leistungsbeschreibung. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Entfällt.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Gem. VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gemeinschaftlich haftend mit einem Bevollmächtigten.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
VOL-11-099-JOBC
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 8.7.2011
- 00:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 25,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn: — auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde, — gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief, Fax oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Anhang A Nr. II genannten Stelle angefordert wurden, — das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Zahlungsweise: Überweisung. Empfänger: Kreisausschuss Schwalm-Eder. KSK Schwalm-Eder, BLZ 520 521 54, Konto-Nr. 180 008 856 oder VR-Bank Schwalm-Eder, BLZ 520 626 01, Konto-Nr. 2 21 oder Postbank Frankfurt, BLZ 500 100 60, Konto-Nr. 48 27 605. Verwendungszweck (bitte immer angeben!): VOL-11-099-JOBC.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
22.7.2011 - 00:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 11.8.2011 ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 761/264. Nachr. V-Nr/AKZ: VOL-11-099-JOBC.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bund Villemomblerstraße 76 53113 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 2289499-0 Internet: http://www.bundeskartellamt.de Fax +49 2289499-400
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer Bund Villemomblerstraße 76 53113 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 2289499-0 Internet: http://www.bundeskartellamt.de Fax +49 2289499-400
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.6.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen