DTAD

Ausschreibung - Betrieb von Kantinen in Baden-Baden (ID:7973504)

Auftragsdaten
Titel:
Betrieb von Kantinen
DTAD-ID:
7973504
Region:
76530 Baden-Baden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.02.2013
Frist Vergabeunterlagen:
08.03.2013
Frist Angebotsabgabe:
22.03.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bewirtschaftung der gastronomischen Einrichtung des SWR am Standort Mainz. Der Südwestrundfunk (SWR) beabsichtigt einen Auftrag über die Bewirtschaftung der gastronomischen Einrichtung des SWR am Standort Mainz zu vergeben.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Kantinen-, Verpflegungsdienste, Catering
CPV-Codes:
Betrieb von Kantinen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  54266-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Südwestrundfunk
Allgemeiner Einkauf, Hans-Bredow-Strasse
Zu Händen von: Frau Anne Berger
76530 Baden-Baden
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe-allgemein@swr.de
Fax: +49 722192922015
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.swr.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Rundfunkanstalt
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Bewirtschaftung der gastronomischen Einrichtung des SWR am Standort Mainz.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Mainz. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Der Südwestrundfunk (SWR) beabsichtigt einen Auftrag über die Bewirtschaftung der gastronomischen Einrichtung des SWR am Standort Mainz zu vergeben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
55512000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2014. Abschluss 31.12.2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschudnerische Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweis, dass der Bewerber im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist (Handelsregisterauszug) Betreuungskonzept mit folgenden Angaben: — Kommunikationsstruktur / Ansprechpartner für die Betreuung des Auftrages, — Organisationsstruktur mit der Anzahl der zu betreuenden Betriebsrestaurants, — Entscheidungsbefugnisse des Betriebsleiters und des Küchenleiters, — Standorte der Niederlassungen des Unternehmens.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Bonitätsnachweis über Eigenauskunft einer Wirtschaftsauskunftei (Creditreform, Bürgel) oder gleichwertiger Nachweis einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus dem Land, in dem der Bewerber angemeldet ist (nicht älter als 1 Jahr). Höhe und Entwicklung des Umsatzes des Bewerbers bezogen auf den Auftragsgegenstand in den letzten 3 vorliegenden Geschäftsjahren. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung mit folgenden Deckungssummen: — Versicherungssummen: EUR 5 000 000,00 pauschal jeweils für Personen- und Sachschäden sowie für Umweltschäden Die Deckungssumme gilt je Versicherungsfall; die Jahreshöchstleistung für alle Schadenereignisse eines Versicherungsjahres beträgt EUR 10 000 000,00 — Versicherungssummen: EUR 200 000,00 pauschal jeweils für das Abhandenkommen von Schlüsseln und Codekarten. Die Deckungssumme gilt je Versicherungsfall, die Jahreshöchstleistung für alle Schadensereignisse beträgt EUR 400 000,00. — Versicherungssummen: EUR 200 000,00 pauschal für Vermögensschäden. Die Deckungssumme gilt je Versicherungsfall, die Jahreshöchstleistung für alle Schadensereignisse beträgt EUR 400 000,00 Kopien der Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der zuständigen Berufsgenossenschaft, sowie der Krankenkasse (max. 3 Monate alt).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 5 mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbare Aufträge aus den vergangenen 5 Jahren inkl. Kurzbeschreibung des Auftrages mit folgenden Angaben (B4.1): — Auftragslaufzeit und Beschreibung der vom Bewerber im Auftrag erbrachten Leistung, — Ansprechpartner des Auftraggebers mit Telefonnummer, — Anzahl der Hauptessen pro Tag, — Ort der Leistungserbringung. Qualitätsmanagement und ggf. erweitertes Hygienekonzept — Detaillierte Beschreibung des derzeitigen Qualitätsmanagement und eines erweiterten Hygienekonzeptes zusätzlich zum HACCP, falls vorhanden Nachweise zur Bewertung der Berufserfahrung und der Qualifikation (auch anonymisiert) des vom Bewerber vorgesehenen Betriebsleiters z.B. Referenzprojekte und Berufsabschluss. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Nachweis eines Hygienekonzeptes auf Basis HACCP.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Siehe Teilnahmebedingungen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
EU-A 3/2012
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
8.3.2013 - 12:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
22.3.2013 - 10:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 12.4.2013
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg Regierungspräsidium Karlsruhe Karl-Friedrich-Str. 17 76247 Karlsruhe DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vorsorglich wird auf §107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB hingewiesen. Danach ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftrggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. In Anlehnung an § 101a GwB wird eine Rügefrist von 10 Kalendertagen festgesetzt.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Südwestrundfunk Hans-Bredow-Str. 76530 Baden-Baden DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.2.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen