DTAD

Ausschreibung - Betriebsüberwachungssystem in Mainz (ID:2698696)

Auftragsdaten
Titel:
Betriebsüberwachungssystem
DTAD-ID:
2698696
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.05.2008
Frist Angebotsabgabe:
27.06.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Installation eines ITCS zur Steuerung von Bussen und Straßenbahnen mit Realisierung von Fahrgastinformation in Echtzeit an bestehenden und zu errichtenden DFI-Anzeigern und Lautsprechern; Ausrüstung der Fahrzeuge mit mobilen Fahrscheindruckern sowie stationäre Verkaufsger?te für Papiertickets und Vorbereitung auf E-Ticket; Ausrüstung von Fahrzeugen mit automatischem Fahrgastz?hlsystem; Implementierung eines Kommunikationssystems auf der Plattform eines öffentlichen Netzes sowie WLAN.
Kategorien:
Sendegeräte für Funk, Fernsehen, Software
CPV-Codes:
Betriebsüberwachungssystem , Informationssysteme
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  132504-2008

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Lieferauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH, Mozartstra?e 8, z. Hd. von Kevin L?hr, D-55118 Mainz. Tel. (49-6131) 12 66 39. E-Mail: kevin.loehr@mvg-mainz.de. Fax (49-6131) 12 67 68. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mvg-mainz.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadtwerke Mainz AG, Rheinallee 41, Kontakt Abteilung Verdingung/Einkauf, z. Hd. von Walter Naumann, D-55118 Mainz. Tel. (49-6131) 12 62 34. E-Mail: walter.naumann@stadtwerke-mainz.de. Fax (49-6131) 12 60 23. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: Stadtwerke Mainz AG, Rheinallee 41, Kontakt Abteilung Verdingung/Einkauf, z. Hd. von Walter Naumann, D-55118 Mainz. Tel. (49-6131) 12 62 34. E-Mail: walter.naumann@stadtwerke-mainz.de. Fax (49-6131) 12 60 23.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Kundenorientiertes Verkehrs-Management-System ITCS 2010 bei der MVG.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. NUTS-Code: DEB35.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung und Installation eines ITCS zur Steuerung von Bussen und Straßenbahnen mit Realisierung von Fahrgastinformation in Echtzeit an bestehenden und zu errichtenden DFI-Anzeigern und Lautsprechern; Ausrüstung der Fahrzeuge mit mobilen Fahrscheindruckern sowie stationäre Verkaufsger?te für Papiertickets und Vorbereitung auf E-Ticket; Ausrüstung von Fahrzeugen mit automatischem Fahrgastz?hlsystem; Implementierung eines Kommunikationssystems auf der Plattform eines öffentlichen Netzes sowie WLAN.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32235000, 30254000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Zentrales System mit Leitstelle und Datenmanagement Bordrechner und mobile Fahrscheindrucker für 130 Busse und 26 Straßenbahnen Automatisches Fahrgastz?hlsystem für 18 Fahrzeuge 55 bestehende DFI; 80 neu zu errichtende DFI 65 stationäre Fahrscheindrucker Kommunikationssystem im öffentlichen Netz WLAN auf zwei Betriebsh?fen.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Laufzeit in Monaten: 18 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
- Erf?llungsb?rgschaft gem. ZVB der MVG 10 % Nettoauftragssumme - Gewährleistungsbürgschaft gem. ZVB der MVG 5 % Nettoabrechnungssumme oder Zahlungseinbehalt. - Sicherung durch unbefristete, selbstschuldnerische Bankbürgschaft unter Verzicht auf Einrede, Anfechtbarkeit und Vorausklage.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zusätzliche Vertragsbedingungen der Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Falls Bietergemeinschaft: Rechtsform im Sinne von ? 705 BGB, zusätzlich gefordert: Benennung des geschäftsführenden Mitglieds und Erklärung von jedem Mitglied, dass das geschäftsführende Mitglied allein gegenüber dem Auftraggeber zu rechtsverbindlichen Handlungen und Erklärungen berechtigt ist und alle Mitglieder einzeln dem Auftraggeber als Gesamtschuldner haften.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Projektsprache und Projektdokumentation in Deutsch.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: - Nachweis der fachlichen Eignung des Bieters - Angaben zu Inhaber, Gesellschaften, Geschäftsführung, Organisationsstruktur - Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister - Bescheinigung, dass keine Ausschlussgr?nde gem. ? 5 VOL A SKR vorliegen - Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Nachweise wie folgt: - der Referenzen vergleichbarer Projekte - der eigenen technischen Einrichtungen - zur Organisation von Betriebsabl?ufen - zum Qualitätsmanagement.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mindestforderungen: Nachweis von bereits abgeschlossenen Projekten mit je zwei Referenzen zu: - Lieferung und Inbetriebnahme einer RBL-Leitstelle (mit Anschlusssicherung) mit mindestens 3 Bedienpl?tzen, - Lieferung und Inbetriebnahme RBL-Fahrzeugausr?stung für Strab (ca. 25) und Bus (ca. 150), - Lieferung und Inbetriebnahme mobiler Fahrscheindrucker für ca. 150 Fahrzeuge, - Lieferung und Inbetriebnahme stationärer Fahrscheindrucker, - Lieferung und Inbetriebnahme automatisches Fahrgastz?hlsystem, - GPS-unterstütze Ortung, - Dynamische Fahrgastinformation (ca. 150 Anzeiger), - Datenübertragung zwischen Fahrzeugen und Zentrale über WLAN, Nachweis bei nachfolgenden Punkten mit je einer Referenz zu: - Anwendung VDV 453 Version 2.2 Diensten ANS, - Anwendung VDV 453 Version 2.2 Diensten DFI, - Anwendung VDV 454.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
016N08_RBL-System.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 27.6.2008 - 12:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, D-55116 Mainz.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, D-55116 Mainz.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen