DTAD

Ausschreibung - Bewachungsdienste in Celle (ID:12156491)

Übersicht
DTAD-ID:
12156491
Region:
29221 Celle
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Bewachungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Bewachungsdienstleistungen Notunterkunft für Flüchtlinge, Hohe Wende, Celle In der Unterkunft werden bis zu 250 Menschen leben. Für die geplante Notunterkunft stehen folgende zu bewachende...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
30.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Celle
Am Französischen Garten 1
Celle
29221
Deutschland
Kontaktstelle(n): Romy Felsberg
Telefon: +49 5141123009
E-Mail: Vergaben@celle.de
Fax: +49 5141123099
NUTS-Code: DE931
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.celle.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bewachungsdienstleistungen der Notunterkunft für Flüchtlinge, Hohe Wende, Celle.
Bewachungsdienstleistungen Notunterkunft für Flüchtlinge, Hohe Wende, Celle In der Unterkunft werden bis zu 250 Menschen leben.
Für die geplante Notunterkunft stehen folgende zu bewachende Gebäude auf einer Fläche von ca. 2 ha zur Verfügung:
— Verwaltungs- und Kantinengebäude M1,
— Unterkunftsgebäude M3,
— Lagergebäude M5,
— Pförtnercontainer.
Das gesamte Gelände wird eingezäunt, zur Straße Hohe Wende ist ein 2,50 m hoher Sicherheitszaun vorhanden.
Der unter II.1.5) genannte Geschätzte Gesamtwert bezieht sich auf die Grundlaufzeit von 6 Monaten.

CPV-Codes:
79713000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung
29223 Celle, Hohe Wende 18.

NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung
29223 Celle, Hohe Wende 18.

NUTS-Code: DE93
Hauptort der Ausführung
29223 Celle, Hohe Wende 18.

NUTS-Code: DE931
Hauptort der Ausführung
29223 Celle, Hohe Wende 18.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
263703-2016

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 330.106,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.08.2016

Ausführungsfrist:
30.12.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Erlaubnis nach § 34 a GewO bzw. vergleichbare ausländische Erlaubnis.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Mindestumsatz von 300 000 EUR im letzten Geschäftsjahr;
— Haftpflichtversicherungsabschluss, der den Anforderungen des § 6 BewachV entspricht;
— Mindestlohnzahlung.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Nachweis von 3 Referenzprojekten;
— Nachweis der Erfüllung der gewerberechtlichen, bewachungsspezifischen Anforderungen (Sachkundeprüfung, Zuverlässigkeit etc.).

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E28241918
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Zeitlicher und personeller Rahmen:
Bewachung 24 Stunden an 7 Tagen/Woche, 6:00-22:00 Uhr mit vier Sicherheitskräften, 22:00-6:00 Uhr mit zwei Sicherheitskräften.
Inhaltlicher Rahmen:
zu bewachendes Gelände ca. 2 ha, Bewachung der Gebäude M1-Verwaltungs- und Kantinengebäude, M3-Unterkunftsgebäude für bis zu 250 Flüchtlinge, M5-Lagergebäude (eingeschossig), Pförtnergebäude mit Brandmeldeanlage und Videoüberwachung. Hier erfolgt die Zugangskontrolle zum Gelände, daher ist eine ständige Besetzung erforderlich.
Spezifikation der objekt- und personenbezogenen Leistungsbeschreibung:
— Durchführung von Kontrollgängen in den Gebäuden sowie im Außenbereich in unregelmäßigen Abständen in Absprache mit dem Betreuungsträger.
— Kontrolle der Bewohner/-innen bei Betreten des Geländes anhand des Hausausweises, Feststellen von verdächtigen Personen, Abweisen von unbefugten Personen.
— Durchsetzung des Hausrechtes.
— Prüfung des ordnungsgemäßen Verschlusses von Türen, Fenster, Toren und Notausgängen.
— Kontrolle noch laufender elektrischer Geräte in Gemeinschafträumen (soweit vorhanden).
— Sichtkontrolle der Gebäude auf Feuer-, Sturm- und Wasserschäden.
— Sichtkontrolle aller Einrichtungsgegenstände auf Unversehrtheit.
— Überwachung der äußerlichen Unversehrtheit der Feuerlösch- und Brandmeldeanlagen.
— Freihalten von Flucht- und Rettungswegen.
— Überprüfung verdächtiger Geräusche und Anzeichen sonstiger Unregelmäßigkeiten.
— Durchführung bzw. Veranlassung von Erstmaßnahmen bei Brand, Diebstahl, Vandalismus sowie technischer Schäden etc.; bei Notfällen Benachrichtigung von Ordnungsbehörden und / oder Feuerwehr – Bei einem nächtlichen Einsatz der Polizei innerhalb der Notunterkunft ist diese zu begleiten.
— Erstellung eines ausführlichen Wachprotokolls und Vorlage zur Abzeichnung beim Auftraggeber, monatlich jeweils zum Monatsende.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.10.2016
Ende: 31.03.2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Laufzeit kann seitens des AG um jeweils 6 weitere Monate verlängert werden. Die Gesamtlaufzeit beträgt max. 36 Monate.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Bewachungsgewerbe i. S. d. § 34 a GewO.

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30.08.2016
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10.10.2016

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30.08.2016
Ortszeit: 12:00
Ort:
Stadt Celle, Fachdienst Recht und Vergaben, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter sind nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr – Bhördenzentrum Hude – Öffentliches Auftragswesen
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413151334
E-Mail: Vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: www.mw.niedersachsen.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Rügeobliegenheit gem. § 160 Abs. 3 GWB: 10 Kalendertage ab Kenntnis des Vergabeverstoßes Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist bis zum Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: 15 Kalendertage.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr – Bhördenzentrum Hude – Öffentliches Auftragswesen
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413151334
E-Mail: Vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943
Internet-Adresse: www.mw.niedersachsen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 26.07.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
11.11.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen