DTAD

Ausschreibung - Bewachungsdienste in Bonn (ID:4431315)

Auftragsdaten
Titel:
Bewachungsdienste
DTAD-ID:
4431315
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.11.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Pförtner- und Wachdienst an den Standorten Bonn und Mainz, Post- und Botendienst am Standort Bonn. Gebäude Bonn: Teil A: 19 Etagen, 2 Kellergeschosse; Teil B: 3 Etagen, 1 Kellergeschoss; Tiefgarage; Besucherparkplatz; keine Einzäunung; Bedienstete in Bonn: ca. 600. Gebäude Mainz: 4 Etagen, 2 Kellergeschosse; Parkplätze; Einzäunung; Bedienstete in Mainz: ca. 350.
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Bewachungsdienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  292727-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesnetzagentur, Canisiusstra?e 21, z. Hd. von Bernd Heckert, D-55122 Mainz. Tel. +49 6131184213. E-Mail: Bernd.Heckert@bnetza.de. Fax +49 6131185606. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bundesnetzagentur.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene. Wirtschaft und Finanzen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Pförtner- und Wachdienst an den Standorten Bonn und Mainz, Postverteilung am Standort Bonn.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 23. Hauptort der Dienstleistung: Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn. Bundesnetzagentur, Canisiusstra?e 21, 55122 Mainz.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Pförtner- und Wachdienst an den Standorten Bonn und Mainz, Post- und Botendienst am Standort Bonn. Gebäude Bonn: Teil A: 19 Etagen, 2 Kellergeschosse; Teil B: 3 Etagen, 1 Kellergeschoss; Tiefgarage; Besucherparkplatz; keine Einzäunung; Bedienstete in Bonn: ca. 600. Gebäude Mainz: 4 Etagen, 2 Kellergeschosse; Parkplätze; Einzäunung; Bedienstete in Mainz: ca. 350.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79713000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Pförtner- und Wachdienst 24 Stunden täglich; Post- und Botendienst am Standort Bonn während der Geschäftszeiten (ca. 8 Stunden täglich). Der Auftraggeber behält sich aus wirtschaftlichen Gründen die Vergabe beider Lose an einen Bieter vor.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Standort Bonn 1) KURZE BESCHREIBUNG: Pförtner- und Wachdienst sowie Botendienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 79713000. 3) MENGE ODER UMFANG: Siehe II.2.1). 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Standort Mainz 1) KURZE BESCHREIBUNG: Pförtner- und Wachdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 79713000. 3) MENGE ODER UMFANG: Siehe II.2.1). 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) sowie die Zus?tzlichen Vertragsbedingungen der Bundesnetzagentur (ZVB BNetzA).
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Vorlage der aktuellen Gewerbeerlaubnis nach ? 34a GewO. 2. Vorlage von Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der Sozialversicherung und der Berufsgenossenschaft. 3. Angaben über die Deckungssumme Ihrer Betriebshaftpflichtversicherung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Bestehen seitens Ihrer Versicherung Haftungsausschl?sse oder -begrenzungen? 4. Nachweis über die Zugehörigkeit zu einem Berufsverband. 5. Ist Ihr Unternehmen zertifiziert und wenn ja, wie? 6. Angabe der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen. 7. Wie hoch ist die Anzahl der bei Ihnen beschäftigten Mitarbeiter im Bereich Sicherheitsdienstleistungen? Wieviele davon (a) mit Sachkundepr?fung, (b) mit geprüfter Werkschutzfachkraft bzw. Fachkraft für Schutz und Sicherheit, (c) Mitarbeiter für Sicherheitsberatung und Sicherheitskonzepte?.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Aussagekr?ftiges Firmenprofil mit Angabe der Unternehmensstruktur. 2. Wo liegen dei Hauptgesch?ftsfelder bei Sicherheitsdienstleistungen? 3. Umsatz in den Jahren 2008, 2007 und 2006 insgesamt und im Bereich der Sicherheitsdienstleistung. 4. Eigenerkl?rung, dass kein Insolvenzverfahren vorliegt bzw. kein gerichtliches Verfahren veröffentlicht ist. 5. Angabe von mindestens drei Referenzen ähnlicher Art/Umfang mit Ansprechpartner und Telefonnummer.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Ist das Verhalten Ihrer Mitarbeiter im Dienst durch eine allgemeine Dienstanweisung geregelt? Wenn ja, fügen Sie bitte ein Muster bei. 2. Ist das Verhalten Ihrer Mitarbeiter im Dienst durch eine objektspezifische Dienstanweisung geregelt? Wenn ja, welche Punkte werden darin geregelt? 3. Wie ist die Dienstaufsicht des eingesetzen Personals geregelt? 4. Wie werden Ihre Mitarbeiter aus- und fortgebildet? Erfolgt anschließend eine Erfolgskontrolle mit Bewertung? Wenn ja, beschreiben Sie diese. 5. Wie wird der Neustart von Objekten bei Ihnen generell organisiert? 6. Innerhalb welchem zeitlichen Vorlauf können Sie uns 2 bis 5 zusätzliche Mitarbeiter pro Einsatzort in welcher Qualifikation zur Verfügung stellen?.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Entsprechend Verfügung des BMWi vom 29.1.2009 (Pakt für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland zur Sicherung der Arbeitsplätze, Stärkung der Wachstumskr?fte und Modernisierung des Landes. ? "Konjunkturpaket II") ist die Anwendung der beschleunigten Verfahren ohne Nachweis eines Ausnahmetatbestandes bis zum 31.12.2010 gerechtfertigt.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 5. Höchstzahl: 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Vorlage, Inhalt und Vollständigkeit der Nachweise und Erklärungen gemäß
III.2.1) bis III.2.3).
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Z 25-5 Bewachung Bonn/Mainz.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.11.2009 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 16.11.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Es handelt sich um ein beschleunigtes nichtoffenes Verfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb. Die Interessenten, welche die Teilnahmebedingungen erfüllen, werden bis zum 16.11.2009 (Datum des Poststempels) zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Sie haben sodann bis zum 3.12.2009 Zeit, ein Angebot abzugeben. Vor Abgabe eines Angebots ist eine Ortsbesichtigung durchzuführen. Als Ablauf der Zuschlagsfrist ist der 8.1.2010 vorgesehen. Ausf?hrungsbeginn soll am 31.1.2010, 10:00 Uhr, sein Interessenten, die bis zum 19.11.2009 keine Angebotsaufforderung erhalten, haben die Teilnahmebedingungen nicht erfüllt. Eine Benachrichtigung erfolgt nicht.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Scharnhorststra?e 34-37, D-10115 Berlin.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen