DTAD

Ausschreibung - Bewachungsdienste in Kirchseeon (ID:11248835)

Übersicht
DTAD-ID:
11248835
Region:
85614 Kirchseeon
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sicherheitsdienste
CPV-Codes:
Bewachungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Das Berufsförderungswerk erfüllt als gemeinnützige Bildungseinrichtung seit 1974 im Verbund von derzeit 27 Berufsförderungswerken in der Bundesrepublik Deutschland einen sozialen und politischen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.10.2015
Frist Vergabeunterlagen:
23.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
24.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Berufsförderungswerk München gemeinnützige GmbH
Moosacher Str. 31
85614 Kirchseeon
Kontaktstelle: Facility Management

Telefon: +49 8091510
Fax: +49 8091512035
E-Mail: fm@bfw-muenchen.de
http://www.bfw-muenchen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sicherungsdienstleistungen für Gebäude des Berufsförderungswerks München.
Das Berufsförderungswerk München mit Hauptsitz in Kirchseeon erfüllt als gemeinnützige Bildungseinrichtung seit 1974 im Verbund von derzeit 27 Berufsförderungswerken in der Bundesrepublik Deutschland einen sozialen und politischen Auftrag. Das Berufsförderungswerk München ist ein Partner der Wirtschaft und vieler öffentlich-rechtlicher Einrichtungen im Bereich der Ausbildung, Weiterbildung und beruflichen Rehabilitation. Als Ausbildungspartner für die verschiedensten Branchen und Wirtschaftszweige bietet das Berufsförderungswerk München Firmenseminare, Fachqualifizierungen und Lehrgänge zu am Arbeitsmarkt nachgefragten Fachthemen an.
Das Berufsförderungswerk München beabsichtigt, Sicherungsdienstleistungen für seine Gebäude in Kirchseeon zu beauftragen. Die Leistungen umfassen Pforten- und Empfangsdienste sowie Revierdienste auf Abruf.
Die Vertragslaufzeit beginnt am 1.1.2016 und wird auf die Dauer von drei Jahren bis zum 31.12.2018 abgeschlossen. Wird der Vertrag nicht vom Auftraggeber drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt, so verlängert er sich einmalig um ein weiteres Jahr bis zum 31.12.2019.
Sicherungsdienstleistungen für eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren vom 1.1.2016 bis 31.12.2018.

CPV-Codes: 79713000

Erfüllungsort:
Kirchseeon.
Nuts-Code: DE218

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
357630-2015

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.11.2015 - 09:00 Uhr

Angebotsfrist:
24.11.2015 - 09:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
31.12.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
24.11.2015 - 10:00

Ort
Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, Moosacher Straße 31, 85614 Kirchseeon.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Nachweis über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung bei einem in der Europäischen Union zugelassenen Versicherer für Personen-, Sach- und Vermögensschäden mit den Deckungssummen je Schadensfall:
— 1 500 000 EUR bei Personenschäden;
— 1 000 000 EUR bei Sachschäden;
— 250 000 EUR bei Verlust bewachter Sachen;
— 250 000 EUR bei Vermögensschäden sowie Schäden gemäß Bundesdatenschutzgesetz und
— 250 000 EUR bei Verlust von Schlüsseln.
Falls die Höhe der vorhandenen Deckungssummen nicht ausreicht, ist eine Bestätigung des Haftpflichtversicherers, dass im Falle einer Beauftragung die Deckungssummen auf die vorgegebenen Beträge erhöht werden können, sowie eine Verpflichtungserklärung des Bieters, dass im Falle der Beauftragung von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird, beizufügen.
Die Versicherung muss mindestens für die Dauer der Vertragslaufzeit, z. B. unbefristet, sich automatisch verlängernd o. ä. abgeschlossen sein.
Im Falle einer Bietergemeinschaft ist von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft eine Versicherung zu den o. g. Bedingungen nachzuweisen. Im Fall einer Bietergemeinschaft ist gleichzeitig eine Erklärung des Versicherers bzw. die entsprechende Passage aus dem/den Vertrag/Bedingungen beizufügen, wonach die Versicherung auch bei der Betätigung des Bieters als Partner einer Arge, bei Schäden, die vom Versicherungsnehmer verursacht werden, zu den o. g. Bedingungen eintritt.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Mit dem Angebot sind alle nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise einzureichen. Eine Teilnahme am Verfahren ist ausschließlich mittels der vom Auftraggeber vorgegebenen Vergabeunterlagen möglich. Die Unterlagen für das Verfahren können bei der unter Ziff. I.1) genannten Kontaktstelle angefordert werden. Der Versand der Unterlagen erfolgt per E-Mail.
Das Angebot ist bei der Vergabestelle schriftlich und mit rechtsverbindlicher Unterschrift an den entsprechend gekennzeichneten Stellen einzureichen. Dabei ist das Angebot in einem verschlossenen Umschlag, dieser wiederum in einem verschlossenen Umschlag mit dem dafür in den Vergabeunterlagen vorgesehenen Adressetikett zu versehen und einzureichen.
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot einzureichen:
(1) Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien gemäß § 6 Abs. 4 Satz 1 lit. a)-g) und Abs. 6 lit. a)-e) VOL/A-EG vorliegen;
(2) Vorlage eines Auszugs aus dem Handelsregister (nicht älter als 6 Monate).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot einzureichen:
(1) Erklärung über den Umsatz durch Sicherungsdienstleistungen gemäß § 7 Abs. 2 lit. d) VOL/A-EG, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2012, 2013 und 2014);
(2) Anzahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2012, 2013 und 2014) beschäftigten Arbeitskräfte (§ 7 Abs. 1 Satz 1 VOL/A-EG);
(3) Angabe über die Berücksichtigung der Fähigkeiten Dritter (§ 7 Abs. 9 Satz 1 VOL/A-EG).

Technische Leistungsfähigkeit
Folgende Nachweise und Erklärungen sind mit dem Angebot einzureichen:
(1) mindestens zwei, maximal vier Referenzen des Unternehmens nach Maßgabe von § 7 Abs. 3 lit. a) VOL/A-EG für Referenzprojekte über in den letzten drei Jahren (2012, 2013 und 2014) erbrachte Leistungen, die mit den zu vergebenden Dienstleistungen vergleichbar sind. Sofern vom Bieter im Rahmen der Teilnahme am Verfahren mehr als vier Referenzen angegeben werden, werden zugunsten des Bieters die Referenzen gewertet, die den Anforderungen an die ausgeschriebenen Leistungen am besten entsprechen.
(2) Nachweise nach Maßgabe von § 7 Abs. 3 lit. c) VOL/A-EG, dass das für den Pforten- und Empfangsdienst eingesetzte Personal über eine Erste-Hilfe-Ausbildung verfügt. Die Erste-Hilfe-Ausbildung kann beispielsweise beim Deutschen Roten Kreuz, den Johannitern oder der Berufsgenossenschaft absolviert werden. Gleichwertige Erste-Hilfe-Ausbildungen EU-ausländischer Einrichtungen werden anerkannt. Der Bieter hat die Gleichwertigkeit mit Angebotsabgabe nachzuweisen.
(3) Angabe nach Maßgabe von § 7 Abs. 3 lit. c) VOL/A-EG, dass das für den Pforten- und Empfangsdienst eingesetzte Personal über Grundkenntnisse in der englischen Sprache verfügt. Eine Eigenerklärung des Bieters ist ausreichend.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen