DTAD

Ausschreibung - Beweissicherung Wendestelle in Bremen (ID:11555861)

Übersicht
DTAD-ID:
11555861
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Bauaufsicht, Baustellenüberwachung, Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
vor, während und nach der Ausführung des Bauvorhabens
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.02.2016
Frist Angebotsabgabe:
02.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen
Franziuseck 5
28199 Bremen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
a) Kategorie der Dienstleistung und
Beschreibung:
Beweissicherung Wendestelle Oldenburg-Drielake;
vor, während und nach der Ausführung des
Bauvorhabens

b) CPV - Nr:

Erfüllungsort:
Stadt Oldenburg (Niedersachsen)

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
2-231.2/NWB 3.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
a) Teilnahmeanträge sind zu stellen: Beim Auftraggeber in Papierform in einem
verschlossenen Umschlag (Teilnahmeanträge per
Telefax sind ausgeschlossen). Der Umschlag ist
außen mit Name (Unternehmen) und Anschrift des
Teilnehmers und der Angabe "Teilnahmeantrag für
Beweissicherung Wendestelle Oldenburg-Drielake"
zu versehen.

b) Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge: 02.03.2016 10:00:00

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr).

Aufforderung zur Angebotsabgabe: Information über die nicht berücksichtigten Bewerber
nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbes bis
zum 23.03.2016.
Aufforderung zur Angebotsabgabe bis zum
12.04.2016.
Falls bis zu diesem Tag keine Aufforderung zur
Angebotsabgabe erfolgte, können Bewerber
davon ausgehen, dass Ihr Teilnahme-Antrag nicht
berücksichtigt wurde.

Ausführungsfrist:
Beginn der Leistungserbringung: mit
Vertragsabschluss (bis 12.05.2016)
Ende der Leistungserbringung: 31.12.2023.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die vom Auftraggeber für die
Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:

a) Eigenerklärungen und ggf. Nachweise zur finanziellen, wirtschaftlichen und
technischen Leistungsfähigkeit des Unternehmens, z. B. dass es
sich nicht in einem Insolvenzverfahren befindet:
Das Formblatt 133-F "Eigenerklärung Eignung (nationale Vergabeverfahren)" steht im Internet unter
"http://www.wsv.de/aktuelles/ausschreibungen/vof.php.html" zur Verfügung.
Die Nachweise sind vom Bewerber, bei Bewerbergemeinschaft von jedem Mitglied und im Falle der
Eignungsleihe von den Nachunternehmen für die jeweilige Eignungsleihe gesondert auszufüllen
und einzureichen.
Nachweise mittels Eigenerklärung (das den Teilnahmeunterlagen beigefügte Formblatt ist zu
verwenden):
- Angabe, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit
anderen zusammen arbeitet.
- Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren
eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt oder
ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde.
- Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.
- Erklärung über den Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit dieser Dienstleistungen betrifft, die der zu vergebenden Leistung
entsprechen im Hinblick auf "Beweissicherung bei Baumaßnahmen".
- Erklärung über das jährliche Mittel der Beschäftigten in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren.

b) Eigenerklärung und ggf. Nachweise des Unternehmens zur Zuverlässigkeit:
Das Formblatt 133-F "Eigenerklärung Eignung (nationale Vergabeverfahren)" steht im Internet unter
"http://www.wsv.de/aktuelles/ausschreibungen/vof.php.html" zur Verfügung.
Die Nachweise sind vom Bewerber, bei Bewerbergemeinschaft von jedem Mitglied und im Falle der
Eignungsleihe von den Nachunternehmen für die jeweilige Eignungsleihe gesondert auszufüllen und
einzureichen.
Nachweise mittels Eigenerklärung (das den Teilnahmeunterlagen beigefügte Formblatt ist zu
verwenden):
- Angaben zur Zuverlässigkeit in Bezug auf rechtskräftige Verurteilung von Personen, deren erhalten
dem Unternehmen zuzurechnen ist.
- Angabe, ob der Bewerber aufgrund eines rechtskräftigen Urteils aus Gründen bestraft worden ist, die
die Zuverlässigkeit in Frage stellen.
- Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterliegen.
- Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherungsdeckung von mindestens 1.500.000,00 € für
Personen- und von mindestens 1.500.000,00 € für sonstige Schäden nachgewiesen wird oder dass im
Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abgeschlossen wird. Es ist der Nachweis zu erbringen,
dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Versicherungssumme beträgt.

c) Eigenerklärung und ggf. Nachweise zur fachlichen Eignung:
Die Nachweise sind vom Bewerber, bei Bewerbergemeinschaft von jedem Mitglied und im Falle der
Eignungsleihe von den Nachunternehmen für die jeweilige Eignungsleihe gesondert auszufüllen
und einzureichen.
Nachweise mittels Bescheinigung:
- Auskunft über Namen und berufliche Qualifikation der Personen, die die Leistung tatsächlich
erbringen.
- Voraussetzungen für Arbeiten im Bereich von Gleisen
Nachweis mittels Eigenerklärung (die den Teilnahmeunterlagen beigefügte Referenzliste ist zu
verwenden):
- Referenzen über in den letzten drei Jahren erbrachte Leistungen, die der zu vergebenden
Leistung entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Beabsichtigte Marge/Zahl der
Angebotsaufforderungen:
3.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Es gilt deutsches Recht.
Es handelt sich um ein nationales Vergabeverfahren
auf das die Bestimmungen des GWB und der VOF
nicht anwendbar sind.
Die Teilnahme-/Bewerbungs-/Vergabeunterlagen
können ausschließlich auf elektronischem Weg
über die e-Vergabeplattform des Bundes bezogen
werden. Weitere Informationen finden Sie unter
"www.evergabe-online.de."
Vom Teilnehmer, Bewerber oder Bieter
einzureichende Unterlagen sind ausschließlich
bei der unter 1. bezeichneten Stelle in Papierform
einzureichen. Eine elektronische Einreichung ist
nicht zugelassen.
Eine weitere Veröffentlichung der
Teilnahme-/Bewerbungs-/Vergabeunterlagen ist
nicht zulässig.
Eine Weitergabe an Dritte ist nur
zulässig, soweit dies zur Bildung von
Bewerber-/Bieter-/Arbeitsgemeinschaften oder zur
Beauftragung von Unterauftragnehmern erforderlich
ist. Diese sind vom Bewerber vertraglich in gleicher
Weise zu verpflichten.
___________________________
Bewertung von Eignungskriterien:
Finanzielle und wirtschaftliche Eignung in Anlehnung
an § 5 Abs. 4 c) VOF
Kriterium: "Umsatz der in den letzten 3 Jahren
erbrachten vergleichbaren Dienstleistungen",
Formblatt 133-F, Wichtung 20%
Vergleichbare Leistungen sind wie folgt definiert:
Durchführung von Beweissicherungsmaßnahmen mit
Schadens- und Rissaufnahmen und Setzungs- und
Lagemessungen.
5 Punkte
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
gleich oder größer 300.000 €/a
4 Punkte
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
gleich oder größer 231.000 €/a
3 Punkte
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
gleich oder größer 162.000 €/a
2 Punkte
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
gleich oder größer 93.000 €/a
1 Punkt
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
gleich oder größer 24.000 €/a
0 Punkte (führt zum Ausschluss)
Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen
kleiner 24.000 €/a
Fachliche Eignung in Anlehnung an § 5 Abs. 5 VOF
Kriterium: "Referenzen mit vergleichbaren Leistungen
in den letzten 3 Jahren",Formblatt 133-F, Wichtung
70%
Vergleichbare Leistungen sind wie folgt definiert:
Beweissicherung vor, während und nach
Baumaßnahmen mindestens im Bereich von
„Anlagen der Deutschen Bahn AG“.
5 Punkte:
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen über mind. folgende
Referenzen:
Brücken (inkl. Gleise) der Deutschen Bahn AG im
Tidebereich
und
Hallen im Tidebereich
und
Entwässerungsbauwerke im Tidebereich
4 Punkte:
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen über mind. folgende
Referenzen:
Brücken (inkl. Gleise) der Deutschen Bahn AG
und
Hallen
und
Entwässerungsbauwerke
3 Punkte:
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen über mind. folgende
Referenzen:
Brücken (inkl. Gleise) der Deutschen Bahn AG
und
Hallen
2 Punkte:
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen über mind. folgende
Referenzen:
Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG
und
Hallen
1 Punkte:
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen über mind. folgende
Referenzen:
Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG
0 Punkte (führt zum Ausschluss):
Der zuständige Ingenieur der Leistungserbringung
und sein Vertreter verfügen nicht über mind.
folgende Referenzen:
Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG
Kriterium: "Jährliches Mittel der Beschäftigten der
letzten 3 Jahre", Formblatt 133-F, Wichtung 10%
5 Punkte gleich oder größer 16 Beschäftigte
4 Punkte gleich oder größer 14 Beschäftigte
3 Punkte gleich oder größer 12 Beschäftigte
2 Punkte gleich oder größer 10 Beschäftigte
1 Punkt gleich oder größer 8 Beschäftigte
0 Punkte (führt zum Ausschluss) kleiner 8
Beschäftigte
____________________________
Bewertung von Zuschlagskriterien:
Kriterium: fachlicher und technischer Wert, Wichtung
gesamt 30%
Unterkriterium: Planungsablauf, Konzeptdarstellung
für die konkrete Auftragsbearbeitung (Konzept,
Idee) der Beweissicherung für die Baumaßnahme
"Errichtung Wendestelle Oldenburg".
Folgende Bepunktung ist vorgesehen:
5 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in vollem
Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in vollem Umfang erwarten lässt.
4 Punkte erhält der Bieter, der die wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in nahezu
vollem Umfang erkennt und Bewältigung der
Problemstellungen in nahezu vollem Umfang
erwarten lässt.
3 Punkte erhält der Bieter, der die wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in
überwiegendem Umfang erkennt und die
Bewältigung der Problemstellungen in
überwiegendem Umfang erwarten lässt.
2 Punkte erhält der Bieter, der die wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in geringem
Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in geringem Umfang erwarten
lässt.
1 Punkt erhält der Bieter, der die wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung nur in sehr
geringem Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen nur in sehr geringem Umfang
erwarten lässt.
0 Punkte erhält der Bieter, der die wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung nicht erkennt
und die Bewältigung der Problemstellungen nicht
erwarten lässt.
Kriterium: Qualität, Wichtung gesamt 30 %
Unterkriterium: Fachliche Präsentation und
Souveränität
Folgende Bepunktung ist vorgesehen:
5 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in vollem
Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in vollem Umfang erwarten lässt.
4 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in nahezu
vollem Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in nahezu vollem Umfang
erwarten lässt.
3 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in
überwiegendem Umfang erkennt und die
Bewältigung der Problemstellungen in
überwiegendem Umfang erwarten lässt.
2 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in geringem
Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in geringem Umfang erwarten
lässt.
1 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung in nur sehr
geringem Umfang erkennt und die Bewältigung der
Problemstellungen in nur sehr geringem Umfang
erwarten lässt.
0 Punkte erhält der Bieter, der alle wesentlichen
Gesichtspunkte der Aufgabenstellung nicht erkennt
und die Bewältigung der Problemstellungen nicht
erwarten lässt.
Kriterium: Preis/Honorar, Wichtung gesamt 40 %
Die Wertungspunkte für die jeweilige
Wertungssumme werden nach folgender Formel
berechnet:
"5 x [(niedrigste Wertungssumme x 2) –
Wertungssumme des jeweiligen Bieters] / niedrigste
Wertungssumme"
Ergeben sich nach dieser Formel negative
Wertungspunkte wird das Angebot in diesem
Kriterium mit 0 Punkten bewertet.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen