DTAD

Ausschreibung - Bf Frankfurt/Main - Süd, A-Ebene, 3 Pavillions, Neubau der elektrotechnischen Anlagen in Frankfurt am Main (ID:6083502)

Auftragsdaten
Titel:
Bf Frankfurt/Main - Süd, A-Ebene, 3 Pavillions, Neubau der elektrotechnischen Anlagen
DTAD-ID:
6083502
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
02.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
12.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Im Bahnhof Frankfurt/Main - Süd werden im Rahmen des Neubaus von 3 Pavillions elektrotechnische Anlagen neu und alte Anlagen zurück gebaut.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Sonstige Möbel, Einrichtung, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Kabelinfrastruktur, Brückenbauarbeiten, Blitzschutzarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Offenes Verfahren (VOB/A 1)(keine Vergabe nach EU-Recht SKR-)

Bauleistung

Vergabevorgang: TEI-M-L/11/268139

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER

I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

Auftraggeber:DB Station&Service AG, Weilburger Straße 22, D-60326 Frankfurt

Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten an:

Vergabestelle: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, Region Mitte, Hahnstraße 52, D-60528 Frankfurt, z.Hd. Hüggelmeier, Jan, Telefon: 069/265-43342, Telefax: 069/265-20018.

I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

Eisenbahndienste.

ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

II.1) BESCHREIBUNG:

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Bf Frankfurt/Main - Süd, A-Ebene, 3 Pavillions, Neubau der elektrotechnischen Anlagen

II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:

a) Bauleistung: Ausführung

Hauptausführungsort: 60594 Frankfurt am Main

II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

Öffentlicher Auftrag

II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:

k.A

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Im Bahnhof Frankfurt/Main - Süd werden im Rahmen des Neubaus von 3 Pavillions elektrotechnische Anlagen neu und alte Anlagen zurück gebaut.

II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

k.A

II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

k.A

II.1.8) Aufteilung in Lose:

nein

II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:

ja

II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS:

II.2.1) Gesamtmenge bzw -umfang:

Die DB Station&Service AG wertet mit den vorgesehenen Modernisierungsmaßnahmen die Verkehrsstation Frankfurt/Main-Süd auf und macht sie für den Fahrgast und die Öffentlichkeit sicherer und attraktiver. Dazu werden die derzeit in der Personenunterführung der Station vorhandenen zwei Verkaufspavillons (Zeitungskiosk und Bäckereiverkauf) zurückgebaut und durch 3 neue Glaspavillons ersetzt. Nebenräume für die Pavillons werden im südlichen Teil der Unterführung in bereits bestehenden Räumlichkeiten eingerichtet. Weiterhin wird über dem nördlichen Treppenabgang zur B- und C-Ebene der U-Bahn ein seitlich verglaster Wartebereich mit Sitzbänken eingebaut. Die 3 Pavillons können nur in drei zeitlich voneinander getrennten Bauabschnitten errichtet werden. Die Einteilung der Bauabschnitte ist voraussichtlich wie folgt vorgesehen: 1. Abbruch Automaten, danach Neubau Pavillon 1. Umbau Nebenräume zeitlich mit Errichtung Pavillon 1 2. Abbruch Bäckerladen, danach Neubau Pavillon 2 3. Abbruch Buchladen und Geldautomat, danach Neubau Pavillon 3. Die Errichtung des Wartebereiches sowie die Herstellung der Brandabschnittstrennung zur Wartehalle findet vsl. in diesem Bauabschnitt statt. Baustelleneinrichtung und Baustellenzufahrt: Alle Baustelleneinrichtungen werden jeweils durch einen 2m hohen Metallgitterzaun umwehrt. Die verbleibende Durchgangsbreite für Fußgänger in der A-Ebene beiträgt an allen Seiten immer mindestens 4,0m. Der Baustellenverkehr wird über das vorhandene öffentliche Straßen- und Wegenetz abgewickelt. Eine Zufahrt kann direkt von der Mörfelder Landstraße bis kurz vor dem beginn der A-Ebene erfolgen. Von dort sind es ebenerdig ca. 50-100m zur Baustelle. Diese Strecke muss zu Fuß überwunden werden. Beschreibung: Im Empfangsgebäude werden Rückbauten und Umbauten vorgenommen, welche die Demontage von elektrotechnischen Anlagen inkl. Neuinstallationen. Stromversorgung Für die Versorgung aller Anlagen ist in der B-Ebene der Verkehrsstation eine Niederspannungshauptverteilung mit entsprechenden Zähleinrichtungen der DB-Energie vorhanden. Von hier werden die Pavillions, A-Ebene und der Servicepoint versorgt. Die Nebenräume werden aus der bestehenden Unterverteilung versorgt. Die Leistung der DB AG endet in einem Übergabekasten im Mietbereich. Die Planung und Ausführung der Installationen (Unterverteiler, Schalter, Steckdosen, Lampen und Leuchten) ist Sache des Mieters. Potentialausgleich Es wird ein Potentialausgleich gemäß TU 954 0107 ausgeführt. Der Vermieter verlegt den Potentialausgleich von der Hauptpotentialausgleichschiene bis in den jeweiligen Mietbereich und übergibt das Kabel mit einer Potentialausgleichschiene. Ab hier beginnt die Leistung des Mieters. 470 St. Demontage von Leuchten, 2200 m Demontage von Kabel und Leitungen, 220 m Demontage von Installationsrohren, 150 m Demontage von Kabelrinnen, 140 St. Demontage von Elektrobauteilen Verkabelung von Haupt- und Unterverteilungen: 300m Zuleitungskabel Im Kellergeschoss werden die Gebäudehauptverteilung, die Zählerverteilung und Unterverteiler aufgebaut: 1 St. Gebäudehauptverteiler 1St. Unterverteiler Für die Verlegung der Kabel und Leitungen sind Kabeltrassensysteme und Installationsrohre vorgesehen: 350 m Kabelrinne 600 m Installationsrohr Kabel und Leitungen: 9300 m Kabel und Leitungen 300 m Kabel und Funktionserhalt E30, 2100 m Schwachstromkabel Sicherheitsbeleuchtung Für alle Bereiche (A-Ebene, Pavillions, Servicepoint und Nebenräume) ist der Einbau einer Zentralbatterieanlage für eine 3-stündige Überbrückungszeit vorgesehen. Es sind Leuchten in Dauer- und Bereitschaftsschaltung geplant. Zentralbatterieanlage: 1 St. Zentralbatterieanlage Lampen und Leuchten: 125 St. Anbauleuchten, Feuchtraumanbauleuchten, Wandanbauleuchten, 14 St. Notleuchten

II.2.2) Optionen :

nein

II.3) Beginn und Ende der Auftragsausführung:

Beginn: 06. 06. 2011 Ende: 18. 10. 2011

ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG:

III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Vertragserfüllungbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme.

Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme.

III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):

Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:

III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

- Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

- Erklärung über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten drei Jahre

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

- Erklärung über die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufgruppen

- Nachweis von vergleichbaren Arbeiten an Beleuchtungs- und Stromversorgungsanlagen bei der DB AG in den letzten 5 Jahren anhand von Baustellen an denen die Firma beteiligt war, mit Nennung des dazugehörigen Auftraggebers und des dortigen Ansprechpartners mit Telefonnummer.

ABSCHNITT IV: VERFAHREN

IV.1) VERFAHRENSART:

IV.1.1) Verfahrensart:

Offenes Verfahren

IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN:

IV.2.1) Zuschlagskriterien:

k.A

IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN:

IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:

TEI-M-L/11/268139

IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

k.A

IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:

Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:

02. 05. 2011 (16:00 Uhr)

Die Unterlagen sind kostenpflichtig: 5,00 EUR

Zahlungsbedingungen und -weise:

Post-/Banküberweisung:

Zahlungsempfänger: Deutsche Bahn AG, Kontonummer: 147510101 bei Geldinstitut:Postbank Berlin (BLZ 10010010)

Vergabevorgang:TEI-M-L/11/268139 (als Verwendungszweck bei Einzahlung angeben)

Die Vergabeunterlagen werden nur versandt bzw. können nur abgerufen werden gegen Zusicherung der Einzahlung des Kostenbeitrags. Der Betrag wird nicht erstattet.

IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:

12. 05. 2011 (14:00 Uhr)

IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

Deutsch

IV.3.6) Bindefrist des Angebots:

03. 06. 2011

IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

Datum: 12. 05. 2011 (14:00 Uhr)

Ort: Deutsche Bahn AG Beschaffung Infrastruktur, Region Mitte (TEI-M-L) Einkauf Leit-/Sicherungs-/Elektrotechnik Raum 456 Hahnstraße 52 60528 Frankfurt

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten

ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

VI.1) DAUERAUFTRAG:

k.A

VI.2) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird:

k.A

VI.3) Sonstige Informationen:

Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.

Änderungsvorschläge/Nebenangebote sind ohne gleichzeitige Abgabe eines Hauptangebotes nicht zulässig.

Nach erfolgreicher Registrierung im elektronischen Marktplatz (=eMp) der DB AG können die Dateien auch kostenfrei von dort heruntergeladen werden: Internet-Adresse: http://e-com-bau.noncd.db.de/; Ansprechpartner für die Fragen zur Registrierung ist Frau Müller, Tel.: 069/265 - 43722; die Baumaßnahme ist dort unter der Rubrik Bekanntmachungen Bauleistungen, Technische Gebäudeausrüstung zu finden.

Die Vergabeunterlagen können auch über den Elektronischen Marktplatz (eMp) der Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden. Die Registrierung für den eMp ist über die Internetadresse unter https://e-com-bau.noncd.db.de möglich. Die Vergabeunterlagen werden bei komplettem Download kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

ANHANG B

ANGABEN ZU DEN LOSEN

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen