DTAD

Ausschreibung - Blendschutzarbeiten in Kahl am Main (ID:10504451)

Übersicht
DTAD-ID:
10504451
Region:
63796 Kahl am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonnenschutzarbeiten
CPV-Codes:
Sonnenschutzarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Der christliche Schulverein Hanau und Kahl e.V. führt aktuell den Umbau, die Sanierung und die Erweiterung der Grund- und Mittelschule der Paul-Gerhardt-Schule aus dem Jahr 1971 durch. Ziel ist...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
30.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
31.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Christlicher Schulverein Hanau und Kahl e.V.
Straße:Freigerichter Straße 12
Stadt/Ort:63796 Kahl am Main
Land:Deutschland
Kontaktstelle(n) :Drees & Sommer GmbH
Zu Hdn. von :Frau Lisa Röhr
Telefon:069 758077-8809
Fax:069 758077-8822
Mail:lisa.roehr@dreso.com
digitale Adresse(URL):http://www.pgs-kahl.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Der christliche Schulverein Hanau und
Kahl e.V. führt aktuell den Umbau, die Sanierung und die Erweiterung
der Grund- und Mittelschule der Paul-Gerhardt-Schule aus dem Jahr 1971
durch. Ziel ist die Schaffung eines modernen, barrierefreien und
funktionalen Schulgebäudes, welche den Anforderungen des heutigen
Schulbetriebes gerecht wird.
Gegenstand des Auftrages sind die folgenden Leistungen:
Blendschutzarbeiten
30 Stück Blendschutzelemente als Rollo-System, mit Behang aus
Glasfasergewebe, für den Innenbereich,
als freihängende Anlagen für senkrechten Einbau.
Maximale Abmessungen der einzelnen Blendschutzelemente:
Breite bis 2900mm, Höhe bis 2300mm
Produktschlüssel (CPV):
44115900 Sonnenschutzvorrichtungen
45212190 Sonnenschutzarbeiten

Erfüllungsort:
Freigerichter Straße 12, 60796 Kahl am Main
NUTS-Code : DE264 Aschaffenburg, Landkreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 5201/7
Vergabenummer/Aktenzeichen: VE-A027

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich
bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Drees & Sommer GmbH
Straße:Schmidtstraße 51
Stadt/Ort:60326 Frankfurt am Main
Land:Deutschland
Zu Hdn. von :Lisa Röhr
Telefon:069 758077-8809
Fax:069 758077-8822
Mail:lisa.roehr@dreso.com
Kosten der Vergabeunterlagen: Es erfolgt kein postalischer Versand.
Die Unterlagen werden interessierten Bietern grundsätzlich kostenlos
digital zum Download zur Verfügung gestellt. Anfragen per Email, Post,
Fax oder Telefonisch möglich.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 30.03.2015

Angebotsfrist:
31.03.2015 14:00 Uhr
Ort: Drees & Sommer GmbH
Schmidtstraße 51
60326 Frankfurt am Main
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und ihre
Bevollmächtigen

Ausführungsfrist:
Beginn : 04.05.2015
Ende : 17.07.2015

Bindefrist:
15.05.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3
VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR)
vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
Persönliche Lage, Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
und Technische Leistungsfähigkeit des Wirtschaftsteilnehmers sowie
Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- und
Handelsregister.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gemäß Formblatt
124 Eigenerklärung zur Eignung nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung angegebenen Bescheinigungen
innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich
der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 Eigenerklärung zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung ist
den Vergabeunterlagen beigefügt und kann darüber hinaus unter dem Link:
http://goo.gl/vBqExY abgerufen werden.
Sollten sich aus dem Präqualifikationsverzeichnis keine/keine
ausreichende Anzahl von in den 3 letzten abgeschlossenen
Geschäftsjahren ausgeführten Leistungen ergeben, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind im Sinne von § 6 Abs. 3 Nr. 2

b) VOB/A, so hat der Bieter, falls sein Angebot in die engere Wahl kommt,
auf Verlangen der Vergabestelle für bis zu 3 vergleichbare Referenzen
je 1 Referenzbescheinigung mit mindestens folgenden Angaben vorzulegen:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschließlich Angabe der
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (z. B.
Neubau, Umbau etc.); Angabe zur vertraglichen Bindung
(Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der
Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des
Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung. Bei
Einsatz von Nachunternehmern sind auch für diese auf Verlangen für bis
zu 3 vergleichbare Referenzen je eine Referenzbescheinigung mit
mindestens den oben genannten Angaben vorzulegen.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Die
Bietergemeinschaft hat mit ihrem
Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben:
- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt
ist,
- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung
des Vertrags bevollmächtigte
Vertreter bezeichnet ist,
- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem
Auftraggeber rechtsverbindlich
vertritt,
- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Sonstiges
Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:
Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
91511 Ansbach
Email: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Telefax: +49 981531837

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen