DTAD

Ausschreibung - Boden- und Grundwassersanierung Kirchseeon in Kirchseeon (ID:10435997)

Übersicht
DTAD-ID:
10435997
Region:
85614 Kirchseeon
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: a.Vorbereitende Arbeiten: Erstellung Handschranke, Ausbesserung der vorhandenen Fahrstraße b.Bohr- und Ausbauarbeiten zur Errichtung...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Kontakt: TEI-S Beschaffung Infrastruktur Region Süd
z.H. Thieme, Steffen
60486 Frankfurt Main
DE
Tel. +49 89130872583
E-Mail: steffen.s.thieme@deutschebahn.com
Fax. +49 89130872858
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse des Auftraggebers
Adresse des Beschafferprofils
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen
Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
a.Vorbereitende Arbeiten:
Erstellung Handschranke, Ausbesserung der vorhandenen Fahrstraße
b.Bohr- und Ausbauarbeiten zur Errichtung eines Infiltrationsbrunnens:
Endtiefe ca. 40 m u. GOK, Teleskopieren des Bohrloches, Anfangs-durchmesser ~ 500 mm
c.Integration vorhandener technischer Einrichtungen in die jeweiligen Anlagenkonzepte:
Förder- Infiltrationsbrunnen, Leitungen, Schächte, etc.
d.Ausrüstung der Förder- und Infiltrationsbrunnen Abstromsicherung und Teerölschwerphasenentnahme:
Einbau Förderequipment, Mess- Steuer- und Regeltechnik, Datenlogger-system,
e.Ausrüstung der Förderbrunnen Kyan:
Einbau Förderequipment, Mess- Steuer- und Regeltechnik, Datenlogger-system,
f.Bau - Anlagentechnik Grundwasserbehandlungsanlage Abstrom/TSP:
Anlagentechnik, Mess-Steuer- und Regeltechnik, Bau GWBA für maxima-len Durchsatz von 95 m³/h, dreistufige Anlage mit Schwerpunkt Bio-Stufe (Wirkungsgrad = 90 %), Einhausung, Anschlüsse Förder-Infiltrationsbrunnen, Testbetrieb
g.Bau - Anlagentechnik Grundwasserbehandlungsanlage Kyan:
Anlagentechnik, Mess-Steuer- und Regeltechnik, durchschnittliche För-derrate von 0,07 m3/h (= 0,02 l/s), unterzubringen in GWBA-Abstromsicherung, Anschlüsse Förderbrunnen, Testbetrieb
h.Betrieb Sanierungsanlagen Abstromsicherung/TSP, Kyan:
Betrieb der beiden Anlagenkomponenten über die Dauer von maximal 10 Jahren, Wartung, jährliche Generalüberholung, hydrochemische Eigen-überwachung, Entsorgung

Erfüllungsort:
85614 Kirchseeon

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen beim Auftraggeber:
15TEI14774

Termine & Fristen
Unterlagen:
Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
27. 02. 2015- 10:00

Ausführungsfrist:
Beginn: 20. 5. 2015 Ende: 30. 9. 2025

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgsch aft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme
Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
a) dass keine Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig sind
b) über die wirtschaftliche Verknüpfung mit Unternehmen, insbesondere Be-teiligungen, Interessensverflechtungen: Verbundenheit (gesellschafts-rechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG / verwandtschaftlich) oder wirt-schaftliche Abhängigkeit
c) dass, über den Zeitraum der letzten fünf abgeschlossenen Kalenderjahre keine rechtskräftig festgestellten schweren Verfehlungen (z. B. : Korrupti-on, Geldwäsche, Betrug gegen Haushalt EG, Subventionsbetrug gegen Haushalt EG, Verstoß gegen Abgabenordnung der EG) der für ihn han-delnden Personen vorliegen
d) über die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der IHK seines Firmensitzes. Der Bewerber hat über seine Mit-gliedschaft eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bewerber ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Be-scheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.
e) dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlung gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Darüber hinaus ist zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss von diesem Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer vertraglichen Ne-benpflicht aus wichtigem Grund führen kann
f) über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen
g) ob und inwieweit mit dem vom AG beauftragten Ingenieurbüro Verbundenheit (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG/verwandt-schaftlich) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
a) Berufshaftpflichtversicherung, Deckungssummen
b) Gesamtumsatz der letzten 5 Jahre
c) Anteiliger Umsatz vergleichbare Projekte (hydraulische Sicherung + separate Teerölschwerphaseentnahme) in den letzten 10 Jahren
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
a) Übersicht Referenzen zu vergleichbaren Projekten aus den letzten 10 Jahren. Der AG behält sich vor, im Rahmen der Eignungsprüfung weitere Details zu den Referenzprojekten zu fordern.
b) Anzahl Beschäftigte und Führungskräfte, aufgeschlüsselt nach Qualifikation
c) Nennung projektbezogene Mitarbeiter
d) Angaben zur technischen Leistung (Firmenprofil, Firmenstruktur/Organisation, Beschreibung der Ausstattung, der Geräte, der technischen Ausrüstung, Leistungsportfolio)
e) Beschreibung Systeme zur Qualitätssicherung und - kontrolle: Nachweis über das Vorhandensein eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2000 oder vergleichbar
f) Angaben zum Umfang der beabsichtigten Vergabe von Unteraufträgen
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder
Sonstige Informationen:
-Erklärung, dass er den DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner http://www.deutschebahn.com/file/2920500/data/geschaeftspartner.pdf) oder
die BME-Verhaltensrichtlinie (http://www.bme.de/fileadmin/pdf/Pressemeldungen/2008_11_10_BME_VerhaltensrichtlinieCoC.pdf) oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird.
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Alle unter III.1.4; III.2.1 bis III.2.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren
mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
Die Projektbeschreibung wird in elektronischer Form zum Download im Bieterportal der DB AG zur Verfügung gestellt oder ist bei der gemäß Kapitel I.1) aufgeführten Kontaktstelle abzufordern.
Die Registrierung erfolgt kostenlos unter der Internetadresse https:// bieterportal. noncd. db. de/ Portal/ default. aspx.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen