DTAD

Ausschreibung - Bodenreinigungsmaschinen in Bremen (ID:8408518)

Auftragsdaten
Titel:
Bodenreinigungsmaschinen
DTAD-ID:
8408518
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
31.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
31.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag vom 01.10.2013-30.09.2014 für die Lieferung von Reinigungsmaschinen, Reparaturservice u. VDE-Prüfung für die Freie Hansestadt Bremen (mit der Option 3 Jahre Verlängerung bis 30.09.2017 Lieferung von Reinigungsmaschinen und die Ausführung von Dienstleistungen, wie ein Reparaturservice und VDE-Prüfungen für die im Einsatz befindlichen Reinigungsmaschinen in diversen Einrichtungen der Freien Hansestadt Bremen.
Kategorien:
Haushaltsgeräte, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Bodenreinigungsmaschinen , Reparatur und Wartung von Maschinen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  210571-2013

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Theodor-Heuss-Allee 14
Kontaktstelle(n): Einkauf
Zu Händen von: Regina Adolf
28215 Bremen
DEUTSCHLAND
E-Mail: einkauf@immobilien.bremen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bremen.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Download auf der Vergabeplattform der Freien Hansestadt Bremen www.vergabe.bremen.de. Es erfolgt kein Versand in Papierform . . DEUTSCHLAND Telefon: +49 00 Fax: +49 00 Internet-Adresse: http://www.vergabe.bremen.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Immobilien Bremen, AöR, Verdingung Theodor-Heuss-Allee 14 Zu Händen von: Frau Seifert, Frau Rzondkowski, Frau Loh 28215 Bremen DEUTSCHLAND Telefon: +49 00 Fax: +49 00 Internet-Adresse: www.vergabe.bremen.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja Freie Hansestadt Bremen Bremen DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Rahmenvertrag vom 01.10.2013-30.09.2014 für die Lieferung von Reinigungsmaschinen, Reparaturservice u. VDE-Prüfung für die Freie Hansestadt Bremen (mit der Option 3 Jahre Verlängerung bis 30.09.2017
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen NUTS-Code DE501
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 1
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von Reinigungsmaschinen und die Ausführung von Dienstleistungen, wie ein Reparaturservice und VDE-Prüfungen für die im Einsatz befindlichen Reinigungsmaschinen in diversen Einrichtungen der Freien Hansestadt Bremen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
39713410, 50530000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1. Lieferung von diversen Reinigungsmaschinen Leistungsumfang: ca. 60 Stück Kesselsauger und Bürstsauger ca. 35 Stück Einscheibenmaschinen ca. 20 Stück Wassersauger ca. 8 Stück High- Speed- Maschinen Die angegebenen Stückzahlen ist die Mengenschätzung, die im Wirtschaftsplan von Immobilien Bremen AöR für das erste Vertragsjahr abgesichert ist. Die derzeitige Planung für die Jahre 2015/2016 geht von einem halbierten Bedarf aus. 2. Reparatur von diversen Reinigungsmaschinen (können teilweise älter als 20 Jahre alt sein). Leistungsumfang: ca. 200 Reinigungsmaschinen (Einscheibenmaschinen, Staubsauger, Wassersauger und Scheuersaugautomaten etc.) diverser Hersteller, wie z.B. Taski, Nilfisk, Sorma, Columbus 3. Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln nach der BGV A3 und der DIN/VDE 0701/0702. Leistungsumfang: ca. 1.000 Maschinen (hierzu gehören z. B. Einscheibenmaschinen, Staubsauger, Scheuersaugautomaten, Aufsitzautomaten, Wassersauger, High-Speed-Maschinen, Waschmaschinen und Trockner)
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Dem Auftraggeber wird das Recht eingeräumt, entsprechend den Verdingungsunterlagen die Laufzeit des Vertrages 1) bis zum 30.09.2017 jeweils um 1 Jahr zu verlängern und außerdem 2) einmalig unter Bedingung zu verlängern, dass es bei der Durchführung eines neuen Vergabeverfahrens zu Verzögerungen aufgrund eines Nachprüfungsverfahrens kommt. Diese bedingte Vertragsverlängerung umfasst den Zeitraum des Nachprüfungsverfahrens und endet mit dem Wirksamwerden des vom Auftraggeber nach Maßgabe des Ausgangs des Nachprüfungsverfahrens neu abzuschließenden Vertrags. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten: 6 (ab Auftragsvergabe)
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.10.2013. Abschluss 30.9.2014
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Betriebshaftpflichtversicherung, Deckungssummen mind. 1.000.000 EUR jeweils für Sachschäden und Personenschäden.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: siehe Verdingungsunterlagen
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Abrufmengen unverzüglich und unaufgefordert quartalsweise an die Immobilien Bremen, Einkauf, bekannt zugeben. Folgende Daten sind im Excel- Format als Datei zu liefern: Artikelnummer, Artikelbezeichnung, Nettopreis pro Einheit, Anzahl der bestellten Einheiten, Kunde (Lieferanschrift). Die Auswertung/Dokumentation der durchgeführten VDE-Prüfung muss vom Auftragnehmer sowohl in Papierform, als auch im Excel-Format als Datei zur Verfügung gestellt werden, ebenso ein zusammenfassender Abschlussbericht über die Prüfung nach der BGV A3.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zum Nachweis der Eignung sind die unter Punkt
III.2.1 bis III.2.3 aufgefürten Unterlagen mit dem Angebot vorzulegen:
1. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6 EG Abs. 4 lit a) bis g) VOL/A, sowie § 6 EG Abs. 6 lit. a) bis e) VOL/A vorliegen, die Ihre Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen. 2. Für den Fall der Bietergemeinschaft: von allen Beteiligten unterschriebene Bietergemeinschaftserklärung im Original, deren Inhalt die Benennung des bevollmächtigten Vertreters und eine Bestätigung zur gesamtschuldnerischen Haftung hat sowie eine Verpflichtungsermächtigung (§7EG Abs. 9 VOL/A).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 3. Eigenerklärung über eine Berufshaftpflichtversicherung (§ 7 EG Abs. 2, Buchstabe b, VOL/A). zu Pkt. 3: Deckungssumme: mind. 1 Mio. EUR für Personen und 1 Mio. EUR für sonstige Schäden 4. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (§ 7 EG Abs. 2 lit. d) VOL/A). zu Pkt. 4: Mindestens 500.000 EUR p. a. Gesamtumsatz sowie mindestens 100.000 EUR p. a. Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 5. Referenzliste der wesentlichen in den letzten drei Jahren (2009-2012) erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen und privaten Ansprechpartner und deren Telefonnummer (§ 7 EG Abs. 3 lit a) VOL A). zu Pkt. 5: Mindestens drei Refernzen
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 80 2. Lebenszykluskosten. Gewichtung 20
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Sie werden gebeten, den Umschlag des Angebotes mit der Vergabenummer V 0361/2013 zu kennzeichnen und auch bei allen Anfragen diese Vergabenummer anzugeben.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 54-088549 vom 16.3.2013
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
31.7.2013 - 23:59 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
31.7.2013 - 23:59
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 25.9.2013
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 31.7.2013 - 23:59 Ort: Immobilien Bremen AöR, Verdingung, Theodor- Heuss-Allee 14, 28215 Bremen Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
1. Rügen sind ausschließlich an den unter I.1) genannten Auftraggeber zu senden 2. Im Vergabeverfahren werden nur Post, Fax und Email als Kommunikationsmittel zugelassen. Geben Sie dazu bitte IMMER die Vergabenummer gemäß IV.3.1) an. 3. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit sie nicht in deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung einzureichen. Lieferung von Reinigungsmaschinen: 4. Zur Auswertung der Angebote sind auf Verlangen vom Bieter Maschinen für eine Bemusterung zur Verfügung zu stellen. 5. Für die Auswertung der Angebote sind Angaben zum Energieverbrauch gemäß § 8 EG VOL/A von den Bietern zu fordern. Bei der Entscheidung für die Erteilung des Auftrages wird der Energieverbrauch von technischen Geräten als Zuschlagskriterium berücksichtigt (siehe § 19 EG VOL/A). Für diese Auswertung setzt der Auftraggeber eine Berechnungshilfe für die Ermittlung der Lebenszykluskosten ein.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstr. 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: http://www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag gemäß §§ 107, 108 GWB bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverstöße unverzüglich bei der unter 1.1) genannten Vergabestelle unter Angabe der oben genannten Vergabenummer rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 101a GWB informiert.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Ansgaritorstr. 2 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Internet-Adresse: http://www.bauumwelt.bremen.de Fax: +49 4214966704
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25.6.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen