DTAD

Ausschreibung - Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten in Darmstadt (ID:2581873)

Auftragsdaten
Titel:
Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
DTAD-ID:
2581873
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.04.2008
Frist Vergabeunterlagen:
02.05.2008
Frist Angebotsabgabe:
30.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Neubau Geb. C Bauherr: Hessisches Baumanagement-Regionalniederlassung Süd Zeughausstr. 2-4 64283 Darmstadt Baubeschreibung: Das Land Hessen vertreten durch das Hessische Ministerium der Finanzen beabsichtigt in Darmstadt auf einem innenstadtnahen Grundstück am Mathilden- platz, Ecke Bismarckstraße, die Errichtung eines freistehenden Büroneubaus mit 5 Vollgeschossen und 2 Tiefgaragengeschossen Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten, DIN 18365.
Kategorien:
Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten
CPV-Codes:
Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten , Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  99817-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Hessisches Baumanagement - Regionalniederlassung Nord - Vergabebereich Fulda, Schillerstraße 8, D-36043 Fulda. E-Mail: info.vergabe-FD@hbm.hessen.de. Fax (49-661) 600 53 06. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Erweiterung Justizbehörden Darmstadt, 2. Bauabschnitt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Mathildenplatz, 64283 Darmstadt. NUTS-Code: DE711.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Neubau Geb. C Bauherr: Hessisches Baumanagement-Regionalniederlassung Süd Zeughausstr. 2-4 64283 Darmstadt Baubeschreibung: Das Land Hessen vertreten durch das Hessische Ministerium der Finanzen beabsichtigt in Darmstadt auf einem innenstadtnahen Grundstück am Mathilden- platz, Ecke Bismarckstraße, die Errichtung eines freistehenden Büroneubaus mit 5 Vollgeschossen und 2 Tiefgaragengeschossen Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten, DIN 18365.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45432100, 45430000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Art der Arbeiten Bei den ausgeschriebenen Leistungen handelt es sich um den Einbau von textilen. Nadelvlies bzw. Linoleumbodenbeläge auf schwimmendem Estrich als Calziumsulfat- Fließestrich. Entlang den Fassaden ist ein 90 cm breiter Streifen aus Doppelbodenplatten zu belegen. 2 Verbindungsbrücken zu benachbarten Gebäuden erhalten einen Steg, welcher mit Synthesekautschuk zu belegen ist. Grobmassen: 3 150 m² Schleifen und Grundieren 1 450 m² Nadelvlies auf Calziumsulfatestrich 390 m² Nadelvlies auf Doppelbodenplatten 1 700 m² Linoleumbelag auf Calziumsulfatestrich 50 m² Synthesekautschuk auf Bitumenestrich (Brücken) 3 200 lfm Sockelleiste Eiche Echtholz 1 800 lfm Verfugung.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 21.10.2008. Ende: 27.3.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung EVM(B) ZVB/E Nr. 22.1 ist in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR beträgt. Die für die Mängelansprüche zu leistende Sicherheit EVM (B) ZVB/E Nr. 22.2. Beträgt 3 % der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß den Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? entsprechend den Forderungen der Verdingungsunterlagen sind die Nachweise vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? entsprechend den Forderungen der Verdingungsunterlagen sind die Nachweise vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? entsprechend den Forderungen der Verdingungsunterlagen sind die Nachweise vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. es gelten die Angaben der Verdingungsunterlagen.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
A0415115408.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 122-129729 vom 20.6.2006.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
2.5.2008 - 23:59. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 18,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung Empfänger: HCC - HBM Kontonummer: 1005503 Bankleitzahl: 500 500 00 bei Kreditinstitut: Helaba Verwendungszweck (bitte immer angeben !): A0415115408. Schriftliche Anforderung der Verdingungsunterlagen an das HBM, RNL Nord, Vergabebereich Fulda. Nach Ablauf der Anforderungsfrist werden keine Anforderungen mehr entgegengenommen! Sollten sie den Verwendungszweck bei der Überweisung nicht ordnungsgemäß ausgefüllt haben, kann eine Zusendung der Ausschreibungsuntelagen auch bei rechtzeitiger Zahlung nicht gewährleistet werden. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 30.5.2008 - 11:30. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.7.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 30.5.2008 - 11:30. Ort: Siehe I.1), Zimmer 905. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
nachr. HAD-Ref. : 55/691 nachr. V-Nr/AKZ : A0415115408.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax (49-6151) 12 58 16 (normale Dienstzeiten); (49-6151) 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr). Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax (49-6151) 12 58 16 (normale Dienstzeiten); 06151 - 126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main - Referat Ld II 2, Postfach 111431, D-60049 Frankfurt am Main.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen