DTAD

Ausschreibung - Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten in Darmstadt (ID:4393192)

Auftragsdaten
Titel:
Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
DTAD-ID:
4393192
Region:
64291 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
26.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.11.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bodenbeschichtungsarbeiten im Bereich der Testinghalle und des Detektorlabors.
Kategorien:
Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
CPV-Codes:
Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten , Epoxidharz
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  278719-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Planckstra?e 1, z. Hd. von Herrn T. Eberl, D-64291 Darmstadt. Tel. +49 615971-2570. E-Mail: T.Eberl@gsi.de. Fax +49 615971-3983. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.gsi.de. Weitere Auskünfte erteilen: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Planckstra?e 1, z. Hd. von Herrn Eberl, D-64291 Darmstadt. Tel. +49 615971-2570. E-Mail: T.Eberl@gsi.de. Fax +49 615971-3983. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Planckstra?e 1, z. Hd. von Herrn Eberl, D-64291 Darmstadt. Tel. +49 615971-2570. E-Mail: T.Eberl@gsi.de. Fax +49 615971-3983. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Planckstra?e 1, z. Hd. von Herrn Eberl, D-64291 Darmstadt. Tel. +49 615971-2570. E-Mail: T.Eberl@gsi.de. Fax +49 615971-3983.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Großforschungseinrichtung. Sonstiges: Forschung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bodenbeschichtungsarbeiten Testinghalle (TES).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. NUTS-Code: DE711.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Bodenbeschichtungsarbeiten im Bereich der Testinghalle und des Detektorlabors.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45432100, 19522100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Herstellung von ca. 2 700 m? Bodenbeschichtung in der Testinghalle und im Detektorlabor (Ebene 10).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 02 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
5 v.H. d. Auftragssumme einschl. erteilter Nachträge als Sicherheitsleistung. Für die Vertragserfüllung und die M?ngelanspr?che kann Sicherheit wahlweise durch Einbehalt oder Hinterlegung von Geld oder durch Bürgschaft zusätzliche vertragsbedingungen 215 Nr.23) geleistet werden.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) mit gesamtschuldnerischer Haftung.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die in den letzten 3 abgeschl. Gesch?ftsjahren ausgef. Leistungen, die mit der hier zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Die Anzahl der in den letzten 3 abgeschl. Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach Berufsgruppen. Bestätigung der Eintragung in der Handwerksrolle, dem Berufsregister od. dem Register der Industrie und Handelskammer des Sitzes oder Wohnsitzes. Bescheinigung der Berufsgenossenschaft. Bescheinigung der zust. Sozialkasse über ordnungsgem. Beitragsleistungen. Unbedenklichkeitserklärung Finanzamt. Nachweis der Befähigung u. Qualifikation der Mitarb. zur Ausführung der o.g. Leistungen. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung (Deckung 1 500 000 EUR für Personen-, 1 000 000 EUR für Sachschäden). Fehlende nachweise der o.g. Kriterien f?hren zum Ausschluss des Bieters.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren soweit er Bauleistungen u. andere Leistungen betrifft, die mit der hier zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Fehlende Nachweise der o.g. Kriterien f?hren zwingend zum Ausschluss des Bieters.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die für die Ausführung der hier zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Fehlende Nachweise der o.g. Kriterien f?hren zwingend zum Ausschluss des Bieters.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Einhaltung der Ausführungsbestimmungen der Fachgewerke. Gewichtung: 30 %. 2. Preis. Gewichtung: 30 %. 3. Qualifikation des Projektleiters. Gewichtung: 20 %. 4. Referenzen. Gewichtung: 20 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
30?10078447.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 26.10.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.11.2009. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 30.10.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: Frist in Monaten 03 (ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote).
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 25.11.2009. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
IV.3.8) Bedingungen fuer die Öffnung der Angebote: Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein duerfen: Bieter sind zur Anfebotser?ffnung nicht zugelassen. Ausführung innerhalb 14 Tagen nach schriftlichem Abruf.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Z23, Heinemannstr. 2, D-51375 Bonn.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Z23, Heinemannstr. 2, D-51375 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen