DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bohrlochversuche und Laboruntersuchungen in Frankfurt am Main (ID:14171162)


DTAD-ID:
14171162
Region:
60313 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
CPV-Codes:
Versuchs- und Aufschlussbohrungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 43 Bohrungen (BK) mit ca. 900-950 Bohrmetern, - ca. 22 Kleinrammbohrungen (RKS) mit ca. 130-135 Bohrmetern, - ca. 17 schwere Rammsondierungen (DPH) mit ca. 115-120 Bohrmetern, - ca. 298...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.06.2018
Frist Vergabeunterlagen:
10.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
RTW
Planungsgesellschaft mbH
Straße:Stiftstraße 9-17
Stadt/Ort:60313 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Herr Uwe Reschenauer.
Baugrunderkundungen
PFA Süd 1 (Bereich Frankfurt Bf. Stadion bis Neu-Isenburg).

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Leistungen zur Baugrunderkundung einschließlich der erforderlichen
Bohrlochversuche und Laboruntersuchungen an insgesamt ca. 65
Aufschlusspunkten
Auszuführen sind:
- ca. 43 Bohrungen (BK) mit ca. 900-950 Bohrmetern,
- ca. 22 Kleinrammbohrungen (RKS) mit ca. 130-135 Bohrmetern,
- ca. 17 schwere Rammsondierungen (DPH) mit ca. 115-120 Bohrmetern,
- ca. 298 Standardpenetrationstests (SPT),
- Bodenmechanische und chemische Laboruntersuchungen an den gewonnenen
Bodenproben.
Bei der Auftragsausführung sind verschiedene Erschwernisse zu
bewältigen, z.B.:
- Ver- und Entsorgungsleitungen,
- Notwendigkeit von Kampfmitteluntersuchungen,
- Arbeiten im Gleis-, Randweg- und Böschungsschulterbereich der DB AG
(Sicherungsunternehmen wird von AG gestellt),
- Arbeiten in Wasserschutzzonen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45120000 Versuchs- und Aufschlussbohrungen

Erfüllungsort:
südliches Umland von
Frankfurt am Main, Bereich Frankfurt Bf. Stadion bis Neu-Isenburg,
NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 7194/2
Aktenzeichen: RTW-BGE2018

Vergabeunterlagen:
Angabe darüber inwieweit die entsprechend der Art der Leistung
maßgebliche Vergabe- und Vertragsordnung Anwendung finden soll :
gar nicht.
Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:RTW Planungsgesellschaft
mbH
Straße:Stiftstraße 9-17
Stadt/Ort:60313 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Herr Uwe Reschenauer
Mail:u.reschenauer@rtwgmbh.de.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
10.07.2018 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 03.09.2018 bis 30.11.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Wertungsmerkmale: Einziges Zuschlagskriterium ist der Preis. Für die
Ausführung der Leistungen kommen jedoch nur solche Unternehmen in
Betracht, die ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
anhand der nachstehend geforderten Nachweise belegen. Der AG behält
sich vor, von den Bewerbern geeignete Nachweise zu fordern, um die mit
der Interessenbekundung einzureichenden Eigenerklärungen überprüfen zu
können.
Sämtliche Nachweise, Bescheinigungen bzw. Erklärungen sind auf
gesondertes Verlangen des Auftraggebers auch für etwaig vorgesehene
Nachunternehmer zu erbringen. Diese Anforderung gilt auch für
Nachunternehmer aus dem EU-Ausland. Soweit ein Nachunternehmereinsatz
vorgesehen ist, sind der entsprechende Leistungsbereich (z. B.
Laboruntersuchungen, Kampfmitteluntersuchungen) und der hierfür
vorgesehene Nachunternehmer mit der Interessenbekundung zu benennen.
A.) Zur persönlichen Lage und Zuverlässigkeit des Bewerbers
Mit der Interessenbekundung hat der Bewerber zu erklären, dass:
- er alle gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Erbringung der
ausgeschriebenen Leistungen erfüllt,
- über sein Vermögen weder das Insolvenzverfahren noch ein
vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung
beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist,
- er sich nicht in Liquidation befindet,
- er keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit
in Frage stellt,
- er seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat,
- er Amtsträgern oder für den öffentlichen Dienst besonders
Verpflichteten keine Vorteile angeboten, versprochen oder gewährt hat,
- er den Wortlaut des § 21 Absatz 1 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes
zur Kenntnis genommen hat und dass die dort genannten Voraussetzungen
für einen Ausschluss nicht vorliegen,
- sein Unternehmen (einschließlich Einbindung möglicher
Nachunternehmer) nach dem DVGW-Arbeitsblatt W 120 zertifiziert ist und
entsprechend ausgebildete (zertifizierte) Mitarbeiter beschäftigt,
- er in seinem Unternehmen (einschließlich Einbindung möglicher
Nachunternehmer) eine für die Auftragsausführung ausreichende Anzahl an
Mitarbeitern beschäftigt, die als Bohrmeister über die Nachweise eines
Geräteführers und der Arbeitssicherheit sowie über den Nachweis zum
Führen von Schichtenverzeichnissen (Lockergesteinsböden) verfügen,
- er in seinem Unternehmen (einschließlich Einbindung möglicher
Nachunternehmer) eine für die Auftragsausführung ausreichende Anzahl an
Mitarbeitern beschäftigt, die als Bauleiter/Brunnenbaumeister über
einen entsprechenden Meisterbrief oder ein Ingenieur-Diplom verfügen,
- er in seinem Unternehmen (einschließlich Einbindung möglicher
Nachunternehmer) eine für die Auftragsausführung ausreichende Anzahl an
Mitarbeitern beschäftigt, die als Munitionsfachkraft über den
Befähigungsnachweis nach § 20 SprengstoffG verfügen.
B.) Zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
Mit der Interessenbekundung hat der Bewerber ferner zu erklären, dass:
- er auf Anforderung des AG vor Vertragsabschluss binnen sechs
Kalendertagen den Nachweis über das Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung im Auftragsfall mit folgenden
Mindestdeckungssummen (jeweils jährlich zweifach maximiert) erbringen
wird:
- für Personen und Sachschäden: 2.000.000,00 EUR,
- für Vermögensschäden: 2.000.000,00 EUR.
C.) Zur Fachkunde und technischen Leistungsfähigkeit
Mit der Interessenbekundung hat der Bewerber anzugeben:
- Referenzleistungen: mindestens zwei mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbare Leistungen aus den zurückliegenden 5 Jahren mit einem
jeweiligen Nettoauftragswert von mindestens 400.000,00 EUR. Maßstab für
die Vergleichbarkeit ist Ziff. 5 dieser Bekanntmachung. Dabei muss
mindestens je eine der benannten Referenzleistungen auf
Eisenbahnverkehrswegen und in Wasserschutzgebieten realisiert worden
sein. Die geschäftlichen Kontaktdaten des beim Referenzgeber
zuständigen Ansprechpartners sind anzugeben, damit der Auftraggeber
Erkundigungen einholen kann.
- Mitarbeiterzahlen: Anzahl der in den Geschäftsjahren 2015 bis 2017
jahresdurchschnittlich und der derzeit (Stand: Ende Juni 2018)
beschäftigten und für vergleichbare Leistungen (vgl. Ziff. 5 dieser
Bekanntmachung) eingesetzten gewerblichen Mitarbeiter.
Der Auftraggeber wird nach Eingang der Bewerbungen über die Anzahl der
maximal aufzufordernden Bieter entscheiden.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :3.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Die Auftragsvergabe erfolgt in freihändiger
Vergabe nach Interessenbekundungsverfahren.
Das konkrete Leistungssoll und die Teilnahmebedingungen für die
freihändige Vergabe sind in den Vergabe- und Vertragsunterlagen, die
den im Interessenbekundungsverfahren ausgewählten Bewerbern zur
Verfügung gestellt werden, im Einzelnen beschrieben.
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 21.06.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD