DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Brandschutztechnische Ertüchtigung des Dachraum in Friedberg (ID:14126017)


DTAD-ID:
14126017
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Rohre, zugehörige Artikel, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Installation von Einbruchmeldeanlagen, Elektroinstallationsarbeiten, Netzwerke
CPV-Codes:
Installation von Brandmeldeanlagen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Das Leistungsvolumen umfasst: - Erweiterung der Bestands-Brandmeldezentrale um weitere Ringbusmodule ca. 2 Stück - Automatische Mehrkriterienmelder ca. 50 Stück - RAS-Systeme inklusive...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
29.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesbetrieb
Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Straße:Schützenrain 5-7
Stadt/Ort:61169 Friedberg
Land:Deutschland (DE)
Fax:+49 6031/167-169
Mail:Info.Vergabe@lbih.hessen.de
digitale Adresse(URL):https://vergabe.hessen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Brandschutztechn.
Ertüchtigung des Dachraum.

Brandschutztechnische Ertüchtigung des Dachraums der Klosterkirche
(Basilika) des Klosters Eberbach in 65246 Eltville im Rheingau.
Für das Gebäude wurde ein Brandschutzgutachten erstellt, aus dem
hervorgeht, dass die Basilika im Zuge des vorbeugenden
Brandschutzschutzes mittels einer automatischen Brandmeldeanlage zu
überwachen ist. Der Überwachungsumfang sieht vor, den Dachraum der
Basilika einschließlich der beiden Seitenschiffe mittels automatischen
Meldern zu überwachen. Bei den Ausgängen im EG werden Druckknopfmelder
installiert.
Als Erweiterung ist der an die Basilika direkt angrenzende Dachraum
über dem Mönchsdormitorium mit einzubeziehen.
Die Alarmierung erfolgt örtlich über akustische Signalgeber. Der Alarm
wird über Hauptmelder direkt an die Feuerwehr weitergeleitet.
Die Meldelinien sind auf eine zu erweiternde Bestandsbrandmeldeanlage
aufzuschalten.
Das Leistungsvolumen umfasst:
- Erweiterung der Bestands-Brandmeldezentrale um weitere Ringbusmodule
ca. 2 Stück
- Automatische Mehrkriterienmelder ca. 50 Stück
- RAS-Systeme inklusive Ansaugleitungen ca. 3 Stück
- Druckknopfmelder ca. 15 Stück
- Alarmierungen inklusive autarker Spannungsversorgung ca. 12 Stück
- Leitungsnetz E30 Funktionserhalt ca. 1.400 m
- Leitungsnetz ca. 1.900 m
- Verlegesysteme (Rohre, etc.) ca. 500 m
- Erweiterung FIZ um Laufkartendepot und Schlüsseldepot für
Einzelschlüssel ca. 4 Einheiten
Die historische und denkmalgeschützte Bausubstanz erfordert ein äußerst
umsichtiges und durchdachtes Handeln und Arbeiten im Rahmen der
beauftragten Leistungen.
Die Arbeiten sind im Zuge der restauratorischen Maßnahmen am Boden der
Basilika in Abstimmung mit dem Baufortschritt in 4 Bauabschnitten
überwiegend in den Wintermonaten auszuführen.
Die Brandschutztechnische Ertüchtigung ist im Anschluss der
Sanierungsarbeiten im Dachraum in Abstimmung mit dem Baufortschritt
auszuführen.
Die Basilika ist Bestandteil des regelmäßigen Besucherrundganges und
wird darüber hinaus als Versammlungs-stätte, u.a. für Konzerte genutzt.
Vorgenannte Veranstaltungen dürfen durch die laufenden Arbeiten nur im
unvermeidbaren Rahmen gestört bzw. beeinträchtigt werden.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45312100 Installation von Brandmeldeanlagen

Erfüllungsort:
Kloster Eberbach
65346 Eltville
NUTS-Code : DE7 HESSEN

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 8/18192
Aktenzeichen: VG-0455-2018-1075.

Vergabeunterlagen:
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle
Bezeichnung:https://vergabe.hessen.de
Straße:.
Stadt/Ort:. .
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL):https://vergabe.hessen.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
29.06.2018 11:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 04.03.2019 bis 18.04.2019.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Preis.

Geforderte Nachweise:
Die Eignung ist mit dem dieser Bekanntmachung
beigefügten Formular "Eigenerklärung zur Eignung (Formular 124)" zu
erklären.
Der Auftraggeber behält sich jedoch vor bis zur Zuschlagserteilung bei
der für den Zuschlag vorgesehenen Firma eine detaillierte
Eignungsprüfung vorzunehmen. Zu diesem Zweck kann es erforderlich
werden, dass weitere Unterlagen bei Ihnen
nachgefordert werden.
Durch die Einreichung Ihres Teilnahmeantrages haben Sie keinen Anspruch
auf Berücksichtigung bei der Ausschreibung.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A, § 6 Abs. 3, 4
VOL/A, § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, werden zugelassen und
anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den
geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
. Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :3 / ,höchstens 5
Anzahl gesetzte Bieter 0.

Sonstiges
Mit dem Teilnahmeantrag ist
die Eigenerklärung,
die Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt sowie
die Erklärung zur Vergabesperren
einzureichen.
Angebote und Teilnahmeanträge sind wie folgt einzureichen:
(x) elektronisch via URL: https://vergabe.hessen.de
(x) schriftlich an die oben genannte Kontaktstelle für Auskünfte
( ) schriftlich an folgende Anschrift:
Weitere Nachweise zur Feststellung der Eignung werden ggf. mit der
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes verlangt.
Ein Anspruch zur Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht!
Es werden nur Teilnahmeanträge berücksichtigt, die bis zum Abgabetermin
eingegangen sind.
Weitere Informationen zur elektronischen Kommunikation stehen Ihnen
unter dem folgenden Link zur Verfügung:
https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/Hinweisblatt_lbih_2017.pdf

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD