DTAD

Ausschreibung - Breitbandversorgung in Waldschmidtmühle (ID:6294082)

Auftragsdaten
Titel:
Breitbandversorgung
DTAD-ID:
6294082
Region:
56377 Waldschmidtmühle
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
04.08.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Downloadraten > 6 Mbit/s (Privathaushalte) Uploadrate > 576 kbit/s (Privathaushalte) Es sollen 95 % der Haushalte gleichzeitig mit Bitraten von 30 MBit/s bis 16 MBit/s versorgt werden. Es sollen 25 % der Haushalte gleichzeitig mit Bitraten von 40 MBit/s bis 30 MBit/s versorgt werden.
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Telekommunikationsdienste
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG

ABSCHNITT I: KOMMUNALE GEBIETSKÖRPERSCHAFT

1.1) Name, Adressen und Kontaktstellen:

Verbandsgemeindeverwaltung Nassau

für die Ortsgemeinde Winden

Am Adelsheimer Hof 1

56377 Nassau

Ansprechpartner: Stefan Merz

E-Mail: poststelle@vgnassau.de

Telefon: 02604-9702-53

Fax: 02604-9702-77

I.2VERFAHRENSGRUND

Versorgung der Ortsgemeinde Winden mit Breitband-Internetzugängen

ABSCHNITT II: GEGENSTAND DER DIENSTLEISTUNG

11.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftragsgeber:

Öffentliche Ausschreibung gem. § 3, Nr. 1, Absatz 1 VOL/A

II.2Kurze Beschreibung der Art und Menge oder des Wertes der Dienstleistungen:

Die Ortsgemeinde Winden sieht in der Versorgung der Bürger und Gewerbebetriebe mit Breitbanddiensten einen wichtigen Auftrag im Sinne der Daseinsvorsorge.

Aus diesem Grund ist die Ortsgemeinde Winden bereit, eine Beihilfe zum Aufbau einer leistungsstarken Breitbandversorgung zu gewähren, nachdem die Erkundung des örtlichen Breitbandmarktes ergeben hat, dass ohne die Gewährung einer Beihilfe eine flächendeckende Breitbandversorgung

unmöglich ist. Die Breitbandversorgung wird technikneutral ausgeschrieben. In allen Bereichen (flächendeckend) muss durch den Bewerber eine Breitbandleistung, die mindestens einer 6.000 kbit/s-Rate (6.016 kbit/s downstream, 576 kbit/s upstream) entspricht, auch bei Spitzenbelastung garantiert werden. Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten werden ausdrücklich begrüßt.

Der Netzanbieter hat zu folgenden Punkten Aussagen zu treffen:

Befähigungsnachweis mit Referenzen

Übertragungstechnologie

Downloadraten > 6 Mbit/s (Privathaushalte)

Uploadrate > 576 kbit/s (Privathaushalte)

Es sollen 95 % der Haushalte gleichzeitig mit Bitraten von 30 MBit/s bis 16 MBit/s versorgt werden.

Es sollen 25 % der Haushalte gleichzeitig mit Bitraten von 40 MBit/s bis 30 MBit/s versorgt werden.

Die technische Spezifikation der Echtzeit (Übertragung der Daten in Echtzeit, sogenannte "Ping-Zeit") darf 150 ms nicht überschreiten. Endkunden müssen vom Betreiber eine feste IP-Adresse beziehen können

Endkunden müssen mit dem System des Betreibers telefonieren können, bzw. der Bezug eines Telefonanschlusses muss dargestellt werden Kosten des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene Zeitplan Netzausbau Verfügbarkeitsgarantie (> 95 %/Tag) Ausfallsicherheit (< 0,5 %/Jahr)

Darstellung der Servicestruktur

Angaben zum Datenschutz und zur Sicherheit des Netzes

Vertragslaufzeit mit Teilnehmer

Einmalige Kosten für den Teilnehmer

Gebühren pro Monat für den Teilnehmer

Beanspruchung von Grundstücken / Antennenstandorte

Zusätzliche Angaben bei Funkverbindungen:

- Frequenzbereich

- Strahlungsleistung

- Schutzabstände nach gültiger BlmSchV

o Zukunftssicherheit- Netzerweiterung:

Vergrößerung Teilnehmerzahl und Versorgungsgebiet

Die Größenordnung des finanziellen Zuschussbedarfs ist verbindlich anzugeben und plausibel herzuleiten. Damit die Ortsgemeinde Winden Eigenleistungen erbringen kann, muss der Anbieter die Gesamtkosten und

die beim Ansatz von Eigenleistungen entstehenden reduzierten Kosten transparent

darstellen.

Etwaige Abweichungen der tatsächlichen Zahl der angeschlossenen Kunden über die Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet von der angegebenen Zahl der ermittelten Bedarfsträger oder diesbezügliche eigene Schätzungen gehen zu Lasten der Anbieter und nicht zu Lasten der ausschreibenden Stelle.

Das Ausbaugebiet wird wie folgt beschrieben:

Ortsgemeinde Winden einschließlich Naherholungsgebiet "Am Forst"

Die Ortsgemeinde Winden hat derzeit eine Größe von 417 Haushalten mit 757 Einwohnern. Kurz- bis mittelfristig ist in den Ausbau die Entwicklung im Bebauungsgebiet "Vor dem Wald" mit ca. 10 Haushalten einzubeziehen.

Veröffentlichung der Ausschreibung: 06.07.2011

Ende der Angebotsfrist: 04.08.2011

Ende der Zuschlags- und Bindefrist: 05.11.2011

ABSCHNITT III: WEITERES VERFAHREN

Das schriftliche Angebot ist in einem fensterlosen Umschlag zu verschließen und

mit dem Kennwort "BREITBANDANGEBOT WINDEN" zu kennzeichnen.

Dieser so gekennzeichnete Umschlag ist innerhalb der Angebotsfrist an die unter 1.1

genannte Adresse zu richten. Das Angebot muss vor Ablauf der Angebotsfrist bei der

angegebenen Adresse eingegangen sein. Nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind in gleicherweise zu behandeln und ebenfalls innerhalb der Angebotsfrist zuzustellen.

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden.

Eine Übermittlung der Angebote auf elektronischem Wege ist nicht zulässig.

Aus Ihrer Sicht bestehende Unklarheiten der Vergabeunterlagen sind der ausschreibenden

Stelle unverzüglich vor Angebotsabgabe schriftlich, per E-Mail oder per Telefax mitzuteilen.

Das Angebot ist in all seinen Bestandteilen in deutscher Sprache abzufassen und mit

Datum und Unterschrift zu versehen. Es muss vollständig sein und den Zuschussbedarf sowie die in der Beschreibung der Dienstleistung unter II.2 geforderten Angaben enthalten. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig. Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführungen von Leistungen (VOL/B)

werden Bestandteil des Vertrages. Die Zuschlagsfrist beginnt mit dem Ablauf der Angebotsfrist. Bis zum

Ablauf der Zuschlagsfrist sind Sie an ihr Angebot gebunden. Das Angebot kann in

dieser Zeit nicht geändert oder zurückgezogen werden.

Der Zuschlag erfolgt durch die ausschreibende Stelle auf das wirtschaftlich

günstigste Angebot nach den Kriterien Höhe des Zuschussbedarfs und Qualität. Es

wird das Angebot ausgewählt, das bei gleichen technischen Spezifikationen den

niedrigsten Zuschussbedarf enthält. Dabei werden die Einhaltung der in der

Beschreibung der Dienstleistung unter 11.2 definierten technischen Anforderungen,

die Höhe des zu gewährenden Zuschusses und der Endabnehmerpreis berücksichtigt. Ergänzend können bei der Angebotsauswahl zusätzlich weitere Kriterien wie die zukünftig zu erwartende Bedarfsentwicklung oder die Anpassungsfähigkeit der Infrastruktur an neue technische Entwicklungen

berücksichtigt werden. Die Ausschreibung mit Übersichtsplan kann auch auf der Homepage der

Verbandsgemeindeverwaltung Nassau www.vqnassau.de unter dem Menüpunkt

"Rathaus", "Bauen und Wohnen", "Ausschreibungen" als PDF heruntergeladen werden.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen