DTAD

Ausschreibung - Briefpostdienste in Mainz (ID:8307159)

Auftragsdaten
Titel:
Briefpostdienste
DTAD-ID:
8307159
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2013
Frist Angebotsabgabe:
08.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz. Das Unternehmen KommWis – Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbH - handelt im Auftrag der kommunalen Verwaltungen in Rheinland-Pfalz. Die Ausschreibung wird entsprechend §3 Abs. 1 EG VOL/A für die Mitgliedsverwaltungen des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz, des Städtetages Rheinland-Pfalz und des Landkreistages Rheinland-Pfalz durchgeführt. Zur Unterstützung der Kommunen in Rheinland Pfalz bei der Beförderung und Zustellung von Wahlbenachrichtigungen im Landesgebiet Rheinland-Pfalz wird ein Rahmenvertrag zur Erbringung dieser Dienstleistung ausgeschrieben. Der Rahmenvertrag berechtigt alle Kommunen in Rheinland-Pfalz, bei Bedarf für die Versendung von Wahlbenachrichtigungen, diese über den Rahmenvertrag zu beauftragen.
Kategorien:
Post-, Kurierdienste
CPV-Codes:
Briefpostdienste
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  174537-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
KommWis Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbH
Hindenburgplatz 3
Zu Händen von: Vergabestelle
55118 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 613162770
E-Mail: vergabe@kommwis.de
Fax: +49 61316277288
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.kommwis.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: ja Kommunen in Rheinland Pfalz; Eine vollständige Liste liegt den Verdingungsunterlagen als Anlage bei RLP RLP DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Rheinland-Pfalz. NUTS-Code DEB
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 29
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Unternehmen KommWis – Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbH - handelt im Auftrag der kommunalen Verwaltungen in Rheinland-Pfalz. Die Ausschreibung wird entsprechend §3 Abs. 1 EG VOL/A für die Mitgliedsverwaltungen des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz, des Städtetages Rheinland-Pfalz und des Landkreistages Rheinland-Pfalz durchgeführt. Zur Unterstützung der Kommunen in Rheinland Pfalz bei der Beförderung und Zustellung von Wahlbenachrichtigungen im Landesgebiet Rheinland-Pfalz wird ein Rahmenvertrag zur Erbringung dieser Dienstleistung ausgeschrieben. Der Rahmenvertrag berechtigt alle Kommunen in Rheinland-Pfalz, bei Bedarf für die Versendung von Wahlbenachrichtigungen, diese über den Rahmenvertrag zu beauftragen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
64112000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Über diesen Rahmenvertrag kann der Versand von Wahlbenachrichtigungen für den Zeitraum 2013 bis 2015 für alle Flächenwahlen (Bundestagswahl 2013, Kommunalwahl 2014, Europawahl 2014) und Personenwahlen (Personenwahlen, Bürgerentscheide, Wahl der Beiräte für Migration und Integration 2014) abgerufen werden. Seitens der Stadt Mainz und der VG Bad Sobernheim wurde bereits eine verbindliche Mindestabnahmemenge zugesichert. Der Versand dieser Wahlbenachrichtigungen wird als Mindestabnahme den Bietern verbindlich zugesichert. Hieraus ergibt sich über die Vertragslaufzeit eine Mindestsumme in Höhe von 450.000 Wahlbenachrichtigungen, die über die Laufzeit des Vertrages versendet werden. Bei einer Teilnahme der überwiegenden Anzahl der Kommunen in Rheinland Pfalz errechnet sich über die oben genannte Vertragslaufzeit eine Gesamtsumme in Höhe von ca. 6 Millionen Wahlbenachrichtigungen.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.8.2013. Abschluss 31.12.2015
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zur Prüfung der Zuverlässigkeit sind vom Bieter die folgenden Nachweise bzw. Eigenerklärungen vorzulegen: - Aktueller Handelsregisterauszug mit Stand nach dem 30.6.2012; - Eigenerklärung § 6 EG VOL/A (Vordruck); - Eigenerklärung Schwarzarbeit (Vordruck); - Eigenerklärung Geschäftsgeheimnisse entsprechend GWB (Vordruck). Im Falle der Einbindung von Subunternehmen sind diese Nachweise bzw. Eigenerklärungen von allen beteiligen Unternehmen einzureichen. Vordrucke: Siehe Verdingungsunterlage für das Offene Verfahren "Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz" (Anforderung über vergabe@kommwis.de Betreff: Teilnahme an der Ausschreibung "Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz".
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: -Bewerberdarstellung: Bitte stellen Sie Ihr Unternehmen und ihr Leistungsportfolio kurz dar (max. 3DIN A4 Seiten, Schriftgröße 11pt, einfacher Zeilenabstand). Dargestellt werden sollten auch die Beteiligungsverhältnisse / Verbindungen zu Subunternehmen. -Einbindung von Subunternehmen: Im Falle einer Einzelbewerbung ist dies auf dem Vordruck zu vermerken und dieser ist eigenhändig zu unterschreiben. Im Falle der Einbindung von Subunternehmen in der Zustellung ist der Vordruck auszufüllen und dieser ist eigenhändig vom Generaluntenehmer zu unterschreiben. -Verpflichtungserklärung Subunternehmen: Im Falle der Einbindung von Subunternehmen in der Zustellung ist durch jedes Subunternehmen eine Verpflichtungserklärung über die Bereitstellung und Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen beizufügen. -Jahresumsatz im Geschäftsbereich des Leistungsgegenstandes: Vom Bewerber wird eine Darstellung des Jahresumsatzes in Euro im Geschäftsbereich des Leistungsgegenstandes der letzten drei Geschäftsjahre (2010, 2011 und 2012) erwartet. -Mitarbeiterzahl im Geschäftsbereich des Leistungsgegenstandes (B2.6) Vom Bieter wird eine Darstellung der durchschnittlichen Gesamtmitarbeiterzahl (Vollzeitbeschäftigte) im Geschäftsbereich der letzten drei Geschäftsjahre (2010, 2011 und 2012) erwartet. Es sind die Vordrucke zu verwenden. (Anforderung über vergabe@kommwis.de Betreff: Teilnahme an der Ausschreibung "Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz".
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Vom Bieter wird die Nennung von mindestens 3 Wahlereignissen in den letzten 4 Kalenderjahren (seit dem 1.1.2009) erwartet. Abgefragt wird, ob vergleichbare Beförderungs- und Zustellleistungen termingerecht erbracht wurden. Als vergleichbare Beförderungs- und Zustellleistung gilt die Zustellung von ca.1- 3 Millionen Wahlbenachrichtigungen. Die Nichtvorlage von vergleichbaren Projektreferenzen kann zum Ausschluss des Bieters führen. -Zertifizierung: Der Anbieter ist nach DIN EN ISO 9001 oder vergleichbar zertifiziert. Bitte reichen Sie ihr Zertifikat in Kopie mit Angebotsangabe ein. -Sicherstellung der fristgerechten Zustellung aller Lieferadressen im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Bieter muss sicherstellen, dass er über genügend Personal und Ressourcen verfügt, um die Zustellung im gesamten Landesgebiet fristgerecht kann. Beschreiben Sie, wie Sie die Zustellung durchführen (max. 3DIN A4 Seiten, Schriftgröße 11pt, einfacher Zeilenabstand) Soweit hierfür gesonderte Projektplanungen bei dem Bieter durchgeführt werden, ist dies zu beschreiben.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
8.7.2013 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 15.8.2013
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Für alle weiteren Informationen zu der Ausschreibung: Siehe: Verdingungsunterlage für das Offene Verfahren "Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz". (Anforderung über vergabe@kommwis.de Betreff: Teilnahme an der Ausschreibung Beförderung und Zustellung der Wahlbenachrichtigungen in Rheinland - Pfalz.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz Stiftstrasse 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131162234 Fax: +49 6131162113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein eventueller Antrag auf Nachprüfung ist unverzüglich, d.h. innerhalb von 7 Kalendertagen nach Kenntnis des Verstoßes geltend zu machen. Entsprechend § 107 III Nr.4 GWB gilt, dass ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.5.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen