DTAD

Ausschreibung - Brunnen- und Messpegelbau in Ranschbach (ID:4898498)

Auftragsdaten
Titel:
Brunnen- und Messpegelbau
DTAD-ID:
4898498
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
12.04.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art der Leistung: Brunnen- und Messpegelbau. Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage und Umfang der Leistung - Brunnenbau: Niederbringung einer Erkundungsbohrung als Kernbohrung bis ca. 85 m Tiefe, ? 150 mm. Geophysikalische Untersuchung und Wasseranalysen. Ausführung der Hauptbohrung. Einbau eines zementierten Stahl-Sperrrohres DN 900, Bohrdurchmesser 1220 mm; Ausführung der Bohrung bis ca. 80 m u. GOK mit Bohrdurchmesser 780 mm; Ausbau der Bohrung zum Brunnen mit Edelstahlwickeldrahtfilterrohr DN 400 und PVC-Peilrohren DN 50; Brunnenentwicklung und Pumpversuchsdurchf?hrung. Herstellung des Brunnenkopfes mit Haube und Installation. Anschluss des Brunnens an die Verbindungsleitung. Messpegelbau 1: Niederbringung einer Erkundungsbohrung als Rammkernbohrung bis ca. 25 m Tiefe, ? 150 mm. Geophysikalische Untersuchung und Wasseranalysen. Ausführung der Hauptbohrung bis ca. 27 m u. GOK mit Bohrdurchmesser DN 300. Ausbau der Bohrung zum Messpegel mit PVC-Schlitzrohr DN 125. Messpegelentwicklung und Pumpversuchsdurchf?hrung. Messpegelkopfausbildung mit Unterflurmesspegelkopf. Messpegelbau 2: Niederbringung einer Trockenbohrung bis ca. 5 m Tiefe, ? 300 mm. Ausbau des Messpegels mit PVC-Schlitzrohren DN 125. Messpegelentwicklung und Pumpversuchsdurchf?hrung. Messpegelkopfausbildung mit Unterflurmesspegelkopf.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Erschliessungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Verbandsgemeinde Landau-Land - Kommunale Betriebe, An 44,

Nr. 31, 76829 Landau, Telefon 0 63 41 / 1 43 60, Fax 0 63 41 / 1 43 70. 2. Gewähltes

Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb.

Auftragsart: Bauvertrag nach VOB 2009. 3.

a) Ausführungsort: Ortsgemeinde

Billigheim-Ingenheim, OT Billigheim.

b) Zweck: Trinkwasserversorgung

der Verbandsgemeinde Landau-Land.

c) Art der Leistung: Brunnen- und Messpegelbau.

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage und Umfang der Leistung -

Brunnenbau: Niederbringung einer Erkundungsbohrung als Kernbohrung bis ca.

85 m Tiefe, ? 150 mm. Geophysikalische Untersuchung und Wasseranalysen.

Ausführung der Hauptbohrung. Einbau eines zementierten Stahl-Sperrrohres DN

900, Bohrdurchmesser 1220 mm; Ausführung der Bohrung bis ca. 80 m u. GOK mit

Bohrdurchmesser 780 mm; Ausbau der Bohrung zum Brunnen mit Edelstahlwickeldrahtfilterrohr

DN 400 und PVC-Peilrohren DN 50; Brunnenentwicklung und

Pumpversuchsdurchf?hrung. Herstellung des Brunnenkopfes mit Haube und Installation.

Anschluss des Brunnens an die Verbindungsleitung. Messpegelbau 1:

Niederbringung einer Erkundungsbohrung als Rammkernbohrung bis ca. 25 m

Tiefe, ? 150 mm. Geophysikalische Untersuchung und Wasseranalysen. Ausführung

der Hauptbohrung bis ca. 27 m u. GOK mit Bohrdurchmesser DN 300. Ausbau

der Bohrung zum Messpegel mit PVC-Schlitzrohr DN 125. Messpegelentwicklung

und Pumpversuchsdurchf?hrung. Messpegelkopfausbildung mit Unterflurmesspegelkopf.

Messpegelbau 2: Niederbringung einer Trockenbohrung bis ca. 5 m

Tiefe, ? 300 mm. Ausbau des Messpegels mit PVC-Schlitzrohren DN 125. Messpegelentwicklung

und Pumpversuchsdurchf?hrung. Messpegelkopfausbildung

mit Unterflurmesspegelkopf.

d) Aufteilung in Lose: nein.

e) Zweck der baulichen

Anlage: Öffentliche Wassergewinnung.

f) Zweck der Bauleistung: Optimierung der

Wassergewinnung. 4. Ausführungsfrist: Mitte Juni bis September / Oktober 2010.

Bohrung und Brunnenausbau parallel zur Bohrung und Messpegelausbau. 5. Bietergemeinschaft:

Bieter-/ Arbeitsgemeinschaften sind zugelassen. Das geschäftsführende

Mitglied ist zu benennen. Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter. 6.a) Ablauf der Einsendefrist für die Anträge auf Teilnahme: 12.

April 2010 (Ausschlussfrist).

b) Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: Ingenieurbüro

Dilger GmbH, Gewerbepark Neudahn 3 , 66994 Dahn, Telefon 0 63 91 /

9 11-0, Fax 0 63 91 / 9 11-1 50, E-Mail: poststelle@ingenieurbuero-dilger.de. 7.

Aufforderung zur Angebotsabgabe: 28. April 2010. 8. Sicherheiten: Unbefristete

selbstschuldnerische Bürgschaft eines zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers

(nach Muster des Auftraggebers). Vertragserfüllung: 5 % der Auftragssumme;

Gewährleistung: 3 % der Kostenfeststellung. 9. Zahlungsbedingungen:

Zahlungen erfolgen gemäß VOB/B, den Zus?tzlichen Vertragsbedingungen

(ZVB) sowie den Besonderen Vertragsbedingungen (BVB). 10. Mit dem Teilnahmeantrag

geforderte Eignungsnachweise und Angaben: Der Bewerber hat zum

Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit folgende Angaben

zu machen und Einzelnachweise vorzulegen - nach VOB/A ? 6 (3) 2 a, b

(wobei mindestens 2 Brunnenerstellungen und mindestens 2 Messpegel im Lockergestein

mit vergleichbaren Tiefen und mindestens den unter 3

c) genannten

Durchmessern sowie Nachweis der Brunnen- und Messpegelentwicklung nach

DVGW-Arbeitsblatt W 119 nachzuweisen sind), c, d, e, f, g, h, i unter Vorlage der

Einzelnachweise. Angabe der Auftraggeber der vorgenannten Referenzma?nahmen.

Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes sowie der Krankenkasse

und der Berufsgenossenschaft. DVGW-Bescheinigung (Rohrleitungsbau und

Nachweis der Zertifizierung nach DVGW-Arbeitsblatt W 120). Es wird gefordert,

dass alle vorgenannten Angaben und Nachweise nach ? 6 (3) 5. bereits beim öffentlichen

Teilnahmeantrag vorgelegt werden. Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag

eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten zwei Jahren nicht -

gem. ? 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbek?mpfungsgesetz oder - gem. ?

6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmer-Entsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr

als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße

von mehr als 2.500,00 Euro belegt worden ist. Außerdem hat der Bewerber

eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten Jahren nicht an wettbewerbsbeschr?nkenden

Aktivitäten beteiligt war oder deswegen ein Strafverfahren gegen

ihn anhängig ist. 11. Änderungsvorschläge oder Nebenangebote: sind zugelassen.

12. Sonstige Angaben - Vergabeprüfstelle nach ? 21 VOB/A: Kreisverwaltung Südliche

Weinstraße, An der Kreuzm?hle 2, 76829 Landau. Auskunft über die Baumaßnahme

erteilt: Ingenieurbüro Dilger GmbH, Gewerbepark Neudahn 3 , 66994

Dahn, Telefon 0049 0 63 91 / 9 11-0, Fax 0049 0 63 91 / 9 11-1 50, E-Mail: poststelle@

ingenieurbuero-dilger.de.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen