DTAD

Ausschreibung - Brunnenbau in Reutlingen (ID:10827877)

DTAD-ID:
10827877
Region:
72764 Reutlingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Pumpen, Kompressoren, Metall-, Stahlbauarbeiten, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Brunnenbau: Wasserspiel mit 28 regulierbaren Einzelfontänen, kombiniert mit RGBW-LED Licht und Nebeldüsen, Form rechtwinkliges Dreieck mit Kantenlängen 12,5 / 12,5 / 17,6 m; mit Reservoirschacht...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Reutlingen
Kontaktstelle, Bearbeiter:
Amt für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt
Marktplatz 22, 72764 Reutlingen
Telefon 07121 / 303-2576 und Telefax 07121 / 303-2272
tgu@reutlingen.de
Bearbeiter: Herr Georg Frey

Vergabestelle:
Stadt Reutlingen
Bürgerbüro Bauen, 4 Stock, Zimmer 418
Submission Zimmer 419
Marktplatz 22, 72764 Reutlingen
Telefon 07121 / 303-2701 und Telefax 07121 / 303-2601

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung:
Wasserspiel mit 28 regulierbaren Einzelfontänen, kombiniert mit RGBW-LED
Licht und Nebeldüsen, Form rechtwinkliges Dreieck mit Kantenlängen
12,5 / 12,5 / 17,6 m; Reservoirschacht und Technikschacht;



1. Baubeschreibung:
Im Rahmen der Neugestaltung für das Bruderhausgelände in Reutlingen ist
in einem abgegrenzten Bereich ein Wasserspiel mit 28 regulierbaren Einzelfontänen,
kombiniert mit RGBW-LED Licht und gesteuerten Nebeldüsen vorgesehen.
Im Platzaufbau mit Gußasphalt und umgrenzender Schlitzrinne werden bodenbündig
eingebaute, rostabgedeckte Düsentöpfe mit Klarstrahldüsen über einzelne Pumpen aus
einem Technikschacht mittels einer programmierbaren Steuerung für unterschiedlich hohe
Fontänen versorgt. Die Umwälzpumpen als normalsaugende Kreiselpumpen mit
DMX-gesteuertem Leistungsabruf entnehmen das Wasser aus einem Reservoirschacht
über einen dort eingebauten Pumpenfeinsaugfilter und sind saugseitig an einem Saugwassersammler
angeschlossen. Das von den Düsen auf das Wasserspielfeld aufgebrachte
Wasser wird größtenteils direkt in den Einbautöpfen aufgefangen und dem Reservoirschacht
wieder zurückgeführt. Anteilig wird das Fontänenfeld mit einem Wasserfilm überzogen und
das Wasser entsprechend dem Platzgefälle folgend durch wasserdichte Schlitzrinnen aus
Edelstahl ebenfalls in den Reservoirschacht zurückgeführt. Die Schlitzrinnenkonstruktion,
komplett mit Lieferung und Montage gehört zum Leistungsumfang der Brunnentechnik.
Für die Wasservorhaltung ist ein Reservoirschacht vorgesehen, welcher zusammen mit
dem Technikschacht als Doppelkammerbauwerk an planbezeichneter Stelle durch die
Brunnentechniker versetzt wird. Die zugehörigen Erdarbeiten werden bauseitig erbracht.
Der entsprechende Doppelkammerschacht wird im Gewerk Springbrunnen ausgeschrieben.
Der zugehörige Schalplan der Baufirma ist in Bezug auf die Lage der Wand-Einbauteile zu
prüfen und mit dem Auftraggeber abzustimmen. Alle Anschlussverrohrungen sind terminlich
mit der Baufirma und Bauleitung abzugleichen. Das Bauwerk kann von Betonwerken als
Fertigteil gebaut und zum Einbau in die Baugrube geliefert werden. Als Vorlage dient ein
entsprechender Schachtplan. Für die Rohrdurchführungen sind Hüllrohre zur Aufnahme
von Dichtungsringe in den Schachtwänden eingebaut. Die entsprechenden Dichtringe
gehören zum Leistungsumfang der Brunnentechnik.
Das Wasservolumen im Reservoirschacht wird über Elektroden überwacht und bei
Wasserverlust durch Verdunsten automatisch aus dem Trinkwassernetz nachgespeist.
Bei Wassermangel erfolgt eine Sicherheitsabschaltung der Umwälzpumpe (Trockenlaufschutz).
Eine vorrangig aktive Windwächterschaltung schaltet bei Windanfall die Anlage ab, bzw.
reduziert die Fontänenhöhen.
Die Anlage wird über eine Wasseraufbereitung gegen Keim- und Algenbildung behandelt.
Angestrebt wird eine geruchsfreie Wasserqualität bei einer Wasserbehandlung mit pH-Wert-
Regelung
und einer Desinfektion auf Basis der Anwendung von Kupferionen, in Kombination mit einer
Behandlung
und einem Antialgenmittel. Über eine rückspülbare Quarzsand-Hochleistungsfilteranlage wird das
Wasser
im Reservoirschacht von Schweb- und Trübstoffen gereinigt. Die Wassertechnik ist in einem
abgeteilten
Technikraum des Stahlbetonschachtes vorgesehen. Die Installation von HD-PE-Rohren erfolgt in
bauseits
hergestellten Sandbettgräben. Die Wasser zu- und Ableitungsbauteile und die Fontänentöpfe sind in
enger
Zusammenarbeit mit der Baufirma eigenverantwortlich während der Schalung maßhaltig
einzubauen und
ausreichend zu fixieren.
Für die Steuerung wird eine Kompakt-Schaltanlage mit FI-Schutzschalter und frei
programmierbarer Steuerung
für wählbare Fontänenhöhen mit Farblichtwechsel planmäßig vorgegeben. Gleiches gilt für die
Gruppenweise,
bzw. Gesamt-Ansteuerung der Nebeldüsen. Das eingespielte Programm kann über eine
Fernbedienmöglichkeit
geändert werden. Ebenfalls eingebaut ist eine Filtersteuerung und eine spezielle
Niveaurelaisschaltung. Die
Steueranlage wird in einem Wandschrank nach VDE-Richtlinien aufgebaut und im Technikschacht
eingebaut
und wird vom zuständigen EVU mit gezähltem Drehstrom 3x400 V 50 Hz versorgt. Die Lieferung
der
Elektro-Steueranlage mit entsprechenden Elektroanschlußarbeiten der Geräte gehört zum
Leistungsumfang
der Brunnentechnik.
Steuerungstechnik: DMX-RDM
Steuerungssoftware: WEPS



2. Leistungsumfang:
Die anzubietende Leistung umfasst alle Installationsarbeiten im Technik- und Reservoirschacht, die
Lieferung und der Einbau der Einbauarmaturen und Rohre im Aufbau des Fontänenfeldes, bzw. im
Zuge der Schalarbeiten und die komplette Anschlussverrohrung. Die Brauchwasserinstallation
gehört
mit Wasserzähler, Feinfilter, Druckminderer, Ausgussbecken, Systemtrenner und Magnetventil zum
Leistungsumfang der Brunnentechnik und muss nach den allgemeinen, anerkannten Regeln der
Technik ausgeführt werden. Zum Leistungsumfang gehört ebenso eine fachgerechte
Elektroinstallation
nach den VDE-Richtlinien, einschl. Inbetriebnahme und Einregulierung der Anlage nach
Fertigstellung
und Abnahme. Die relevanten DIN-Normen und Regeln der Technik sind vorrangig einzuhalten.
ca. 1 St Doppelschachtbauwerk als Technik- und Reservoirschacht
ca. 65 m Edelstahlschlitzrinnen
ca. 28 St LED Unterwasserscheinwerfer
ca. 28 St Klarwasserdüsen
ca. 28 St Fontänenpumpen
ca. 2 St Schachtpumpen
ca. 2 St Wasseraufbereitung mit Ionizer
ca. 28 St Nebeldüsen
ca. 1 St Enthärtungsanlage
einschließlich Installation, Rohrverbindungen, Steuerungsanlage mit DMX-RDM-Technologie
und WEPS-Software und Elektrische Anlage Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags
Errichtung eines Wasserspiels im Bürgerpark; mit 28 regulierbaren Einzelfontänen;
kombiniert mit RGBW-LED Licht und Nebeldüsen Frist für die Ausführung

voraussichtlich Oktober / November 2015

Erfüllungsort:
Im Bürgerpark, vor Gebäude Eberhardstraße 35, 72764 Reutlingen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Stelle, bei der die Vergabeunterlagen angefordert werden können:
Die Unterlagen für die Teilnahme am Wettbewerb stehen bei der Staatsanzeiger für Baden-
Württemberg GmbH,
Postfach 10 43 63, 70038 Stuttgart, Tel. 0711 / 66601-45, Telefax 0711 / 66601-84, im
ausschreibungs-abc
unter www.vergabe24.de zur kostenlosen Ansicht und zum Download zur Verfügung

Termine & Fristen
Unterlagen:
Dienstag, 16.06.2015, 9:30 Uhr
Anschrift, an welche die Teilnahmeanträge zu richten sind:
Stadt Reutlingen, Bürgerbüro Bauen, Marktplatz 22, 72764 Reutlingen

Angebotsfrist:
Aufforderung zur Angebotsabgabe:
Freitag, 10. Juli 2015



Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:
Donnerstag, 30. Juli 2015, 10:00 Uhr



Anschrift, an welche die Angebote zu richten sind:
Stadt Reutlingen, Bürgerbüro Bauen, Marktplatz 22, 72764 Reutlingen,
Zimmer 418, 4. Stock

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 v.H. der Auftragssumme.

Geforderte Nachweise:
Interessierte Bewerber können sich unter Verwendung der bei der Staatsanzeiger
für Baden-Württemberg GmbH zu beziehenden Teilnahmeformulare zur
Teilnahme am Verfahren bewerben.
Der Teilnahmeantrag ist in schriftlicher Form und in einem verschlossenen Umschlag
zu stellen.
Der Umschlag ist mit dem „Kenn- und Hinweiszettel“ für Teilnahmeanträge
(KEV 189.5) zu versehen
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Nachweise vorzulegen:
Angaben zur Eignung des Bieters:
- Allgemeine Angaben zum Unternehmen
- Angaben gemäß §6 Abs. 3 Nr. 2 VOB/A; siehe KEV 179 „Eigenerklärung zur Eignung“
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über seit der Errichtung dauerhaft
(mindestens 95% der üblichen Nutzungszeit ohne Zeiten der regelmäßigen Wartung)
funktionierende Brunnenanlagen mit gesteuerter Nebelanlage (Nebeldüsen)
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über kombinierte
Wasser – Licht – Nebel Anlagen
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über Brunnenanlagen
mit LED-RGBW Scheinwerfern
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über Lichtsteuerung
mit DMX-RDM Technologie
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über Anlagensteuerungen
in Wasserspielanlagen bzw. Brunnenanlagen mit WEPS-Software
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über die Handhabung
von Show-Visualisierungen an Brunnenanlagen mit Lichtsteuerung
- Mindestens 2 vergleichbare Referenzen der letzten 3 Jahre über Anlagen
der Wasseraufbereitung mittels Ionisation
Vergleichbare Referenz bedeutet dabei die Angabe eines Referenzobjektes in mindestens
40% der Größe der vorgesehenen Wasserspielanlage.
Beabsichtigt der Bewerber Teile der Leistung durch Unterauftragnehmer ausführen zu lassen,
ist mit dem Teilnahmeantrag anzugeben, für welche Teile der Leistung und in welchem Umfang
der Einsatz von Nachunternehmern vorgesehen ist. Zum Nachweis der Eignung der
Nachunternehmer
sind vom Bewerber zudem die unter Buchstabe Nr. 1.) – 2.) genannten und – falls für den
Nachunternehmer zutreffend - auch die unter Nr. 3.) – 9.) genannten Nachweise für den
Unterauftragnehmer einzureichen.
Bei Bewerbergemeinschaften sind die unter Buchstaben Nr. 1.) – 2.) geforderten
Erklärungen und Nachweise von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft, sowie die unter Nr.
3.) – 9.)
geforderten Erklärungen und Nachweise von mindestens einem der Mitglieder nachzuweisen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform für Bietergemeinschaften:
Die Rechtsform ist freigestellt, sofern diese eine gesamtschuldnerische Haftung
sicherstellt und ein bevollmächtigter Vertreter benannt wird. Mit dem Teilnahmeantrag
vorzulegende Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen