DTAD

Ausschreibung - Büromaterial in Langen (ID:5250484)

Auftragsdaten
Titel:
Büromaterial
DTAD-ID:
5250484
Region:
63225 Langen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.07.2010
Frist Angebotsabgabe:
16.07.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Bürobedarf, Sonstige Möbel, Einrichtung, Grundmetalle, zugehörige Erzeugnisse
CPV-Codes:
Büromaterial , Informations- und Werbeerzeugnisse
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  194418-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Am DFS-Campus 10 z. H. Detering, Roger 63225 Langen DEUTSCHLAND Tel. +49 6103707-0 E-Mail: roger.detering@dfs.de Fax +49 6103707-4695 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Auftraggeber gemäß ? 98 (2) GWB Sonstiges Verkehrswesen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Rahmenvereinbarung(en) Büromaterial und Werbeartikel.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Langen, Hessen. NUTS-Code DE71C
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Frist in Monaten 36 Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung gesch?tzter Wert ohne MwSt. 2 050 000 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die DFS beabsichtigt zur Deckung des Bedarfes der oben genannten Artikelgruppen an ihren bundesweiten Standorten eine Rahmenvereinbarung abzuschließen. Als Laufzeit der Rahmenvereinbarung sind 3 Jahre plus zweimal 1 Jahr optionale Verlängerung vorgesehen. Der Beginn der Leistung soll zum 1.1.2011 erfolgen. Im Bereich Büromaterial wird eine Vergabe von Artikeln der Markenhersteller, im Bereich EDV Verbrauchsmaterial von Original Tinten und Toner angestrebt. Der Beschaffungswert p. a. für die Leistungsgruppen betr?gt. ? Büromaterial und EDV - Verbrauchsmaterial ca. 290 000 EUR p.a. bei ca. 4 500 Bestellungen mit ca. 17 000 Einzelpositionen, ? Reinigungsmaterial ca. 4 000 EUR bei ca. 260 Bestellungen mit ca. 500 Einzelpositionen, ? Bewirtungsartikel ca. 16 000 EUR bei ca. 600 Bestellungen mit ca. 1 700 Einzelpositionen, ? Werbeartikel ca. 100 000 EUR p.a. bei ca. 250 Bestellungen mit ca. 600 Einzelpositionen. Das Büromaterial beinhaltet u. a. Artikel, bei denen die Festlegungen des DFS Corporate Design zu beachten sind. In diesem Bereich sind Warenbestände und Abnahmeverpflichtungen des bisherigen Auftragnehmers in einem Wert von ca. 100.000 EUR zu übernehmen. Außerdem hat der Auftragnehmer in diesem Bereich die Disposition und in Absprache mit der Vergabestelle die Auftragsvergabe zu übernehmen. Die Auswahl des Auftragnehmers für die Lieferungen verbleibt bei der Vergabestelle, die auch das Makulaturrisiko übernimmt. Die Bestellungen erfolgen auf der Basis eines DFS spezifischen Materialkataloges, der vom Auftragnehmer zu pflegen ist. EDV technisch werden Bestellungen per eMail über das elektronische Bestellsystem der DFS versandt. Der Lieferant hat einen elektronischen Katalog zu liefern, dieser wird im Bestellsystem der DFS hinterlegt. Als Lieferzeit sind 2 Arbeitstage vorgegeben. Als Auslieferungsvarianten werden in den Verdingungsunterlagen die Varianten Frei Haus - bundesweit, und optional eine Schreibtischbelieferung - am Standort Langen mit verschiedenen Dienstleistungsstufen, berücksichtigt. Für den Zutritt zu Sicherheitsbereichen werden Sicherheits?berpr?fungen für die relevanten Mitarbeiter erforderlich. Die Vergabestelle erwartet einen persönlichen Ansprechpartner für alle Fragen des täglichen Geschäfts. Sie behält sich vor, von diesem Ansprechpartner ein Personalprofil zu fordern.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
30192700, 39294100
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Der Gesamtwert einschließlich aller Optionen wird auf 2 050 000 EUR gesch?tzt. ohne MwSt. 2 050 000 EUR
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Die Rahmenvereinbarung sieht die zweimalige Option auf Verlängerung um jeweils 12 Monate vor. Zahl der möglichen Verlängerungen 2
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.1.2011. Ende: 31.12.2013 ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: Verbrauchsmaterial
1) KURZE BESCHREIBUNG
Belieferung von Büro-, Reinigungs-, Bewirtungsartikel und Visitenkarten.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
30192700 LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Werbemittel
1) KURZE BESCHREIBUNG
Nachweis (Einzelempf?nger) und Lieferung von Werbeartikel.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
39294100 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Werden mit der Angebotsaufforderung bekannt gegeben.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Sonderprodukte des Corporate Design, Büromaterial (max. 100 000,00 EUR) und Werbeartikel (max. 100 000,00 EUR), sind vom Auftragnehmer bis zur Auslieferung vorzufinanzieren. Zahlungsbedingungen werden in der Angebotsaufforderung bekannt gegeben.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Bei Bietergemeinschaften muss sich jedes Unternehmen der Bietergemeinschaft verpflichten, die gesamtschuldnerische Haftung zu übernehmen. Die Bietergemeinschaft benennt einen festen Ansprechpartner für den Auftraggeber (Konsortialführer). Insofern ist eine entsprechende rechtsverbindliche Erklärung bereits bei dem Teilnahmeantrag und dem späteren Angebot beizufügen. Grundsätzlich sind für Lieferungen und Leistungen, die die Konsortialpartner untereinander bzw. an das Konsortium (Bietergemeinschaft) zur Vertragserfüllung erbringen, Kalkulationsans?tze wie z.B. Federf?hrungsgeb?hr, Konsortial-Zuschläge ausgeschlossen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Eine Unternehmensdarstellung hinsichtlich Organisation, Fachkunde und Leistungsfähigkeit sowie Angabe von Kennzahlen des Unternehmens der letzten 3 Jahre (Gesamtmitarbeiteranzahl für die Jahre 2007 bis 2009, Gesamtumsätze für die Jahre 2007 2009 sowie weitere finanzielle Kennzahlen des Unternehmens) zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Es wird darauf hingewiesen, dass die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ein wesentlicher Bestandteil der Bewertung der Teilnahmeanträge sein wird. 2. Angaben über die Jahresums?tze der Gesch?ftsjahre (2007, 2008 und 2009) bezüglich der ausgeschriebenen Leistungsarten (Büromaterial und Werbeartikel). 3. Vorlage von Gesch?ftberichten in elektronischer Form (oder analoge Dokumente falls keine Gesch?ftsberichte vorliegen) der letzten drei Jahre (2006, 2007 und 2008 sofern 2009 vorliegt den Gesch?ftbericht aus 2009) die zum Nachweis der wirtschaftlichen / finanziellen Leistungsfähigkeit des Unternehmens dienen (in den einzureichenden Unterlagen sollen die wirtschaftlichen / finanziellen Kennzahlen des Unternehmens enthalten sein). 4. Vorlage der Handelsregistereintragung / Gewerbeanmeldung. Vorlage der Nachweise von Haftpflichtversicherungen die alle Risiken, die sich aus einer Vertragserfüllung ergeben, abdecken. 5. Falls vorhanden, sind zusätzliche besondere Qualifikationen bzgl. der Leistungserbringung aufzuzählen. 6. Evtl. vorhandene Zertifizierungen sind zu nennen. 7. Aussagen darüber, welcher Standort oder welche Standorte (ggf. Niederlassungsnetz) mit der Versorgung der Vergabestelle betraut werden sollen. Es können nur Bewerbungen mit allen für den Teilnahmeantrag geforderten Unterlagen und Nachweisen berücksichtigt werden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Nachweis darüber, dass sich der Bewerber gewerbsmäßig mit der Erbringung, der in diesem Wettbewerb geforderten Leistungen befasst. Nachgewiesenes Know-how in den erforderlichen Detailbereichen. 2. Beschreibung der Beauftragungen und Inhalte inkl. Referenzen einschließlich der Ansprechpartner inkl. Telefonnummer der Referenzunternehmen. 3. Bereitstellung einer elektronischen Bestellplattform für Werbeartikel, welche die steuerrechtlichen Vorgaben berücksichtigt. Es können nur Bewerbungen mit allen für den Teilnahmeantrag geforderten Unterlagen und Nachweisen berücksichtigt werden.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 7
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
10-004
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
16.7.2010 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Teilnahmeanträge sind auf der DFS-eVergabe Plattform elektronisch einzureichen. Die Abgabe eines Teilnahmeantrages schließt nicht das Recht auf die Teilnahme am Wettbewerb ein. Es können nur Bewerbungen mit allen für den Teilnahmeantrag geforderten Unterlagen und Nachweisen berücksichtigt werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes - Bundeskartellamt Kaiser- Friedrichstrasse 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de Tel. +49 2289499561 Internet: http://www.bundeskartellamt.de Fax +49 2289499163
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.6.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen