DTAD

Ausschreibung - Büromaterial in Darmstadt (ID:5566164)

Auftragsdaten
Titel:
Büromaterial
DTAD-ID:
5566164
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.10.2010
Frist Vergabeunterlagen:
19.11.2010
Frist Angebotsabgabe:
02.12.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Externe Versorgung mit Büromaterialien. Das Klinikum Darmstadt sucht für seine Standorte Darmsatdt und Darmstadt-Eberstadt sowie 2 angeschlossene Altenheime im Rahmen dieser Ausschreibung ein innovatives, fachkundiges und leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen, welches in der Lage ist, die externe Versorgung mit Büromaterialien verantwortlich zu übernehmen. Ziel ist es, dass sich die mit dem Auftrag verbundene Leistung dauerhaft ohne Qualitätsverluste, wirtschaftlich spürbar verbessert. Es soll ein Webshop eingerichtet werden, über den einzelne Kostenstellen direkt bestellen können. Weiterhin sind Schnittstellen zum bestehenden Warenwirtschaftssystem zu bedienen. Monatliche Rechnungsübermittlung mit digitaler Signatur und Datei zur automatischen Verbuchung. Restbestand des Lagers muß zu Einkaufswerten übernommen werden. Belieferung wöchentlich einmal an die Warenannahme. Umstellung auf Direktbelieferung innerhalb der Vertragslaufzeit. Kostenfreie Einrichtung des Webshops (Standard-Webshop).
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens, Bürobedarf
CPV-Codes:
Büromaterial , Dienstleistungen von Krankenhäusern
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  316258-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Klinikum Darmstadt GmbH Grafenstr. 9 z. H. Herrn Scharf 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 61511075452 E-Mail: manfred.scharf@klinikum-darmstadt.de Fax +49 61511075499 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Klinikum Darmstadt GmbH Grafenstr. 9 z. H. Herrn Scharf 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 61511075452 Fax +49 61511075499 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Klinikum Darmstadt GmbH Grafenstr. 9 z. H. Poststelle 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges GmbH Gesundheit ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Externe Versorgung mit Büromaterialien.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Grafesntr. 9, 64283 Darmstadt, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE711
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Frist in Monaten 24
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Klinikum Darmstadt sucht für seine Standorte Darmsatdt und Darmstadt-Eberstadt sowie 2 angeschlossene Altenheime im Rahmen dieser Ausschreibung ein innovatives, fachkundiges und leistungsstarkes Dienstleistungsunternehmen, welches in der Lage ist, die externe Versorgung mit Büromaterialien verantwortlich zu übernehmen. Ziel ist es, dass sich die mit dem Auftrag verbundene Leistung dauerhaft ohne Qualitätsverluste, wirtschaftlich spürbar verbessert. Es soll ein Webshop eingerichtet werden, über den einzelne Kostenstellen direkt bestellen können. Weiterhin sind Schnittstellen zum bestehenden Warenwirtschaftssystem zu bedienen. Monatliche Rechnungsübermittlung mit digitaler Signatur und Datei zur automatischen Verbuchung. Restbestand des Lagers muß zu Einkaufswerten übernommen werden. Belieferung wöchentlich einmal an die Warenannahme. Umstellung auf Direktbelieferung innerhalb der Vertragslaufzeit. Kostenfreie Einrichtung des Webshops (Standard-Webshop).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
30192700, 85111000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 24 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Es gelten die allgemeinen Lieferungs- und Leistungsbedingungen der Klinikum Darmstadt GmbH.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
3000550
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
19.11.2010 - 00:01
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
2.12.2010 - 00:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 14.12.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 2864/50. Nachr. V-Nr/AKZ: 3000550.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.10.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen