DTAD

Ausschreibung - Büroreinigung in Frankfurt am Main (ID:2540120)

Auftragsdaten
Titel:
Büroreinigung
DTAD-ID:
2540120
Region:
60389 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.03.2008
Frist Vergabeunterlagen:
09.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
26.05.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gebäude- und Glasreinigung: Im Rahmen der Gebäudereinigung die Unterhaltsreinigung nach differenzierten Reinigungsintervallen gemäß Reinigungsplan. Glasreinigung: die beiseitige Fenster- und Innenglasreinigung, sowie die dazugehörigen Rahmenteile 3 x pro Jahr.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Büroreinigung , Fensterreinigung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  84074-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft / BV Frankfurt, An der Festeburg 27-29, z. Hd. von Herr Schulze, D-60389 Frankfurt am Main. Tel. 06 94 70 57 10. E-Mail: michael.schulze@bgbau.de. Fax 06 94 70 56 16. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bgbau.de. Weitere Auskünfte erteilen: GEMAC Ltd, Albert Einstein Str. 16, z. Hd. von Andrea Andritzky, D-31157 Sarstedt. Tel. 050 66 98 99 34. E-Mail: a.andritzky@gemac-Ltd.de. Fax 050 66 98 99 39. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Gebäude- und Glasreinigung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gebäude- und Glasreinigung: Im Rahmen der Gebäudereinigung die Unterhaltsreinigung nach differenzierten Reinigungsintervallen gemäß Reinigungsplan. Glasreinigung: die beiseitige Fenster- und Innenglasreinigung, sowie die dazugehörigen Rahmenteile 3 x pro Jahr.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74750000, 74722000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
ca. 32 000 m? Bodenfläche im Bereich Gebäudereinigung ca. 7 700 m? Glasreinigung (einseitig gemessen).
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.8.2008. Ende: 31.7.2011. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Gebäudereinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhaltsreinigung nach diff. Reinigungsintervallen gem. Reinigungsplan. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74750000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 29 800 m? Bodenfläche. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Glasreinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Allseitige Fenster- und Innenglasreinigung sowie die dazugehörigen Rahmenteile 3 x pro Jahr. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74722000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 7 400 m? Glasfläche (einseitig gemessen). LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Gebäudereinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhaltsreinigung nach diff. Reinigungsintervallen gem. Reinigungsplan. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74750000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 3 200 m? Bodenfläche. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG: Glasreinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Allseitige Fenster- und Innenglasreinigung sowie die dazugehörigen Rahmenteile 3 x pro Jahr. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74722000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 300 m? Glasreinigung (einseitig gemessen). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Siehe Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende GbR mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Siehe Verdingungsunterlagen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Aktueller Nachweis (nicht älter als 3 Monate) der Abführung der ordnungsgemäßen Kostenbeitr?ge an die für den Bieter zuständigen Berufsgenossenschaft nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Herkunftslandes des Unternehmens; Aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 3 Monate) der zuständigen Stelle, daß der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat. Bescheinigung der zuständigen Stelle (i.d.R. Finanzamt), daß der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß erfüllt hat; Bescheinigung der zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörde (z. B. Gewerbezentralregister), dass folgende Tatbestände nicht vorliegen: - über das Vermögen des Bieters ist das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden, - der Bieter befindet sich in Liquidation, - eine nachweislich schwere Verfehlung wurde begangen, insbesondere (1) ? 129 des Strafgesetzbuches (Bildung krimineller Vereinigungen); ? 129 a des Strafgesetzbuches (Bildung terroristischer Vereinigungen), ? 129 b des Strafgesetz-buches (kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland), (2) ? 261 des Strafgesetzbuches (Geldwäsche, Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte), (3) ? 263 des Strafgesetzbuches (Betrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalte richtet, die von der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden, (5) ? 264 des Strafgesetzbuches (Subventionsbetrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalte richtet, die von der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden, (6) ? 334 des Strafgesetzbuches (Bestechung), auch in Verbindung mit Artikel 2 des EU-Bestechungsgesetzes, Artikel 2 ? 1 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung, Artikel 7 Abs. 2 Nr. 10 des Vierten Strafrechts?nderungsgesetzes und ? 2 des Gesetzes über das Ruhen der Verfolgungsverj?hrung und die Gleichstellung der Richter und Bediensteten des Internationalen Strafgerichtshofes, (7) Artikel 2 ? 2 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung (Bestechung ausländischer Abgeordneter im Zusammenhang mit internationalem Geschäftsverkehr), (8) ? 370 Abgabenordnung, auch iVm ? 12 MOG, soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalte richtet, die von der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden. Nachweis der Eintragung in das Berufsregister bzw. in die Handwerksrolle nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Herkunftslandes des Unternehmens.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: * "Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung unter Angabe der Versicherungssummen, oder Abgabe einer Verpflichtungserklärung die genannten Risiken in der geforderten Höhe durch Abschluß einer solchen Versicherung abzusichern und eine Annahmebest?tigung einer Versicherungsgesellschaft. *"Angabe von mindestens 5 Referenzauftr?gen innerhalb der letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahre, die mit der zu vergebenden Leistung hinsichtlich Umfang und Dauer vergleichbar sind. Anzugeben sind: Name, Anschrift und Telefonnr. des Auftraggebers sowie Auftragsdauer, Auftragsvolumen und Auftragswert. Als vergleichbar gelten Aufträge von mindestens 5 000 m? Reinigungsfl?che, unabhängig von der auszuführenden Reinigungsh?ufigkeit, und einer Mindestlaufzeit von 1 Jahr." Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Es gelten folgende Mindestversicherungssummen: - Personen- Sachschäden 2 500 000 ? je Schadensfall * - Vermögensschäden 2 500 000 ? je Schadensfall - Schl?sselverlustsch?den 100 000 ? je Schadensfall - Bearbeitungssch?den 100 000 ? je Schadensfall".
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: *Angabe des für die Leitung und Aufsicht des Auftrags vorgesehenen Personals mit entsprechenden Qualifizierungsnachweisen *Darstellung der Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen des Unternehmens *"Darstellung der F?hrungsstruktur der operativen und administrativen Ebenen des Unternehmens" *"Darstellung der Arbeitsorganisation: - Organisation u. Verfahrensabl?ufe des Unternehmens - Anwendung innovativer Reinigungstechniken - Ablauforganisation bei Auftrags?bernahme" *"Zertifizierungsnachweis nach aktueller Norm gem. EN ISO 9000-1 und Darstellung eines angewandten oder anzuwendenden Qualit?tssicherungssystems" *Nachweis über kurzfristige Verfügung von ausreichend eigenen Personalkapazit?ten bei Ausf?llen und unvorhergesehenem Mehrbedarf an Leistungen des AG, sowie Darstellung der schnellen Verfügbarkeit (innerhalb 1 Stunde) des Objektleiters und des Vorarbeiters auf Anforderung des Auftraggebers.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
9.4.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 40 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Gebühr gilt pro LOS und ist per Überweisung/Verrechnungsscheck dem Antrag auf Teilnahme beizufügen. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 26.5.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.11.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 26.5.2008 - 13:00. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich Str. 16, D-53113 Bonn. Tel. 022 89 49 95 61. Fax 022 89 49 91 63.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Bundesversicherungsamt, Friedrich Ebert Allee 38, D-53113 Bonn. Tel. 02 28 61 90. Fax 02 28 61 90.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.3.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen